IPsoft präsentiert 1RPA: Intelligente Verknüpfung von dialogfähiger KI und RPA-Technologie

Weltweit erste RPA-Lösung „powered by Conversational AI“

IPsoft präsentiert 1RPA: Intelligente Verknüpfung von dialogfähiger KI und RPA-Technologie

Frankfurt, 21. Januar 2019 +++ IPsoft ( www.ipsoft.com), ein führender Entwickler und Anbieter von KI-basierten Enterprise-Lösungen, stellt seine neue Robotic Process Automation-Lösung 1RPA vor. 1RPA ist ein modularer und separat verfügbarer Teil der IPsoft Automatisierungsplattform 1Desk und die erste RPA-Lösung weltweit, die sich über ein dialogfähiges KI-Interface – die virtuelle Assistentin Amelia – steuern lässt. Diese kognitive Benutzeroberfläche macht 1RPA besonders anwenderfreundlich und einfach zu bedienen. Unternehmen können damit hochskalierbare Automatisierungen schneller und kostengünstiger erstellen als mit herkömmlichen RPA-Tools. Unter https://www.ipsoft.com/1desk/1rpa haben Interessenten die Möglichkeit, eine kostenlose Testversion von 1RPA anzufordern. Damit lassen sich funktionsfähige Bots erstellen und direkt in der eigenen Technologieumgebung testen.

Künstliche Intelligenz für RPA nutzen
Im Gegensatz zu gängigen RPA-Tools ermöglicht die kognitive KI von IPsoft den Anwendern eine sehr einfache Erstellung von Automatisierungen – ganz ohne Programmierkenntnisse. Stattdessen führen Benutzer die digitale Kollegin Amelia Schritt für Schritt durch den Prozess – und Amelia baut initiale RPA-Bots für Prozesse mit überschaubarer Komplexität direkt in der Benutzeroberfläche. Dies könnte, vereinfacht dargestellt, etwa so aussehen:
Benutzer: „Amelia, ich möchte einen Bot erstellen.“
Amelia: „Okay, bitte sagen Sie mir als Erstes, wie Sie die Aufgabe innerhalb des Bots benennen möchten.“
Benutzer: „Die Bezeichnung für die Aufgabe lautet „Mitarbeiter Onboarding“, Aufgabe 1.“
Amelia: „Gut, ich werde nun den Task Builder für Sie öffnen und beginnen, die Aufgabe zu erstellen, während Sie diese auf Ihrem Gerät abarbeiten.“

1RPA: Anwenderfreundlich, kostengünstig und hochskalierbar
Mit 1RPA müssen Anwender ihre Automatisierungen nicht mehr auf strukturierte Formate beschränken: 1RPA-Bots können Webseiten, E-Mails, Programme oder jeden sonstigen unstrukturierten Text genauso lesen, wie es ein Mensch tun würde. Die 1RPA-Bots organisieren Daten gemäß den Geschäftsprozessen und betten die Automatisierungen korrekt ein. Dies alles geschieht im laufenden Betrieb, sodass es nicht zu zeitlichen Verzögerungen kommt.

1RPA kann auf den Betriebssystemen Windows, Mac OS oder Linux genutzt werden. Eine Installation von lokalen Software-Agents auf Anwender-PCs ist nicht erforderlich. 1RPA ist als jährliches Abonnement pro Bot erhältlich und lässt sich beliebig über die zur Verfügung gestellte Rechenleistung skalieren. IPsoft berechnet keine Zusatz-Gebühren für gleichzeitig ablaufende Prozesse oder zusätzliche Komponenten.

1RPA kostenlos testen
Interessenten, die 1RPA ausprobieren möchten, können kostenlose Test-Software hier anfordern: https://www.ipsoft.com/1desk/1rpa. Mit dieser 1RPA Version lassen sich funktionsfähige Bots erstellen, mit denen Test-User Automatisierungen direkt innerhalb ihrer eigenen Technologieumgebung umsetzen. Unternehmen, die vom Ergebnis ihrer Test-Automatisierung überzeugt sind, können ihren 1RPA-Bot nach Rücksprache mit IPsoft umgehend produktiv oder für einen Pilotversuch einsetzen. Bei Bedarf unterstützen die 1RPA-Experten von IPsoft die Implementierung. Unternehmen, die bereits mit einem traditionellen RPA-Anbieter zusammenarbeiten, die aber nach einem erfolgreichen Test zu 1RPA wechseln möchten, unterstützt IPsoft bei der Anpassung und Wiederverwendung vorhandener Prozessdesigns – für eine schnellere und effizientere Erstellung von 1RPA-Bots.

Boomender RPA-Markt
Robotic Process Automation ermöglicht es, Software-Bots zu erstellen, die menschliche Interaktionen mit einer Benutzeroberfläche nachahmen und repetitive, regelbasierte Aufgaben übernehmen – etwa die Übertragung bestimmter Daten von einem Dokument in ein anderes. Unternehmen erkennen zunehmend das Potenzial der RPA-Technologie: Laut einer aktuellen Studie des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens ISG Information Services Group setzt derzeit ein Drittel der befragten Unternehmen aus der DACH-Region bereits RPA ein. Weitere 60 Prozent planen, bis 2020 einen Teil ihrer Geschäftsprozesse mit RPA zu automatisieren. Mehr als die Hälfte (52 Prozent) arbeiten bereits an der Konzeption und Pilotierung erster Vorhaben. Drei Viertel der Befragten sagen zudem, dass sich ihr RPA-Budget spürbar erhöht hat. Laut Forrester wird der RPA-Markt weltweit bis 2021 ein Volumen von 2,9 Milliarden US-Dollar erreichen – ein rasantes Wachstum gegenüber den 250 Millionen US-Dollar in 2016 (http://bit.ly/ForresterStudie).

„RPA spielt für die Automatisierung des Backoffice eine zentrale Rolle“, sagt Marcos Raiser do o, Managing Director Central Europe bei IPsoft. „Allerdings sind Studien der Analysten von HfS Research zufolge 45 Prozent – also fast die Hälfte – der CIOs, die RPA einsetzen, mit dem Resultat unzufrieden. Das liegt vor allem an dem immer noch hohen manuellen Aufwand für die Konfiguration und Pflege.“ Er betont: „RPA-Lösungen müssen selbstaktualisierend und intelligent sein, um den erwarteten ROI zu erzielen. Sie sollten das Vorgehen und die Aktionen von Mitarbeitern beobachten und sich dann entsprechend selbst konfigurieren können. 1RPA verfügt über diese Fähigkeiten – insofern ist unsere Lösung ein echter Meilenstein in der Evolution von RPA-Technologie.“

Über IPsoft
IPsoft ( www.ipsoft.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Enterprise-Lösungen, die auf Künstlicher Intelligenz basieren und Entwickler von Amelia, der „menschlichsten KI“ im Markt ( www.amelia.com). In einer Marktstudie der Everest Group zu Intelligent Virtual Agents (erschienen Dez. 2018), wurde Amelia als beste von 10 getesteten Lösungen bewertet. Amelia verfügt über die Fähigkeit, selbstständig zu lernen, in natürlicher Sprache zu interagieren und sich kontinuierlich zu verbessern. Durch den Einsatz von Amelia realisieren Unternehmen echte Wettbewerbsvorteile, darunter niedrigere Betriebskosten, höhere Kundenzufriedenheit und erhöhte Mitarbeiterproduktivität.

Mit der End-to-End Automatisierungsplattform 1Desk ( www.ipsoft.com/1desk) von IPsoft lassen sich Unternehmensanwendungen einfach und für alle Berechtigten bereitstellen. Die Verknüpfung eines dialogfähigen Frontends (Amelia) mit sämtlichen Backend-Systemen sowie die Einbindung von Robotic Process Automation ( https://www.ipsoft.com/1desk/1rpa) ermöglicht es Unternehmen, allen berechtigten Mitarbeitern, Kunden und sonstigen Beteiligten einen schnellen, unkomplizierten Zugriff auf Funktionalitäten und Informationen zu gewähren. So profitieren Anwender von schnellen Lösungen, zufriedenen Benutzern, Compliance-konformen Prozessen und erheblichen organisatorischen Einsparungen.

Der Hauptsitz von IPsoft ist in New York City, die deutsche Niederlassung befindet sich in Frankfurt am Main. Weltweit hat IPsoft Niederlassungen in 15 Ländern und betreut mehr als 550 global führende Unternehmen aus den Bereichen Finanzen und Versicherungen, Telekommunikation, Healthcare, Hospitality, Gaming und Produktion sowie mehr als die Hälfte der weltweit größten IT-Dienstleister.

Folgen Sie uns:
LinkedIn: www.linkedin.com/showcase/ipsoft-deutschland
Xing: https://www.xing.com/companies/ipsoftgmbh/updates
YouTube: https://www.youtube.com/user/IPsoftInc/videos
Twitter: https://twitter.com/ipsoft

Kontakt
IPsoft
Esther Mahr
Neue Mainzer Str. 52
60311 Frankfurt
+49 (0) 160 3640792
[email protected]
http://www.ipsoft.com

(Visited 15 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.