Jugend forscht – AquaContour hilft dabei

Jugend forscht - AquaContour hilft dabei

Das Unternehmen AquaContour aus Usingen im Taunus ist bereits seit vielen Jahren ein absoluter Experte auf dem Gebiet Wasserstrahlschneiden (http://www.aquacontour.com/wasserstrahlschneiden/) – eine Fertigkeit, die in vielen Bereichen abseits der Industrie geschätzt wird. Nach einigen Projekten im Renn- und Motorsport, die das AquaContour-Team etwa mit der Fertigung von speziellen Teilen unterstützt, steht nun die Forschung im Blickpunkt.

Bahnbrechende Ideen junger Forscher

Die Innovationen und Errungenschaften der Zukunft werden bereits heute geschaffen. An ihnen forschen allerdings nicht nur gestandene Wissenschaftler, sondern vor allem auch die jüngeren Talente. So auch Edgar Zander und Luise Pevestorff, welche bis zum Juli 2014 die Rostocker Werkstattschule besuchten und seit nunmehr über zwei Jahren an einem Jugend forscht-Projekt arbeiten. Als Ziel haben die jungen Forscher eine Vorrichtung sowie ein Verfahren im Blick, wodurch sich die Anzahl der Metallionen im Wasser bestimmen lassen können. Mit dieser Idee schafften es Zander und Pevestorff sogar zum Bundeswettbewerb von Jugend forscht, welche zudem noch zum Patent eingetragen wurde. Bislang beschränkte sich die Arbeit der beiden Forscher auf die Erstellung des Verfahrens. Nun steht die Entwicklung eines Messgeräts zur Analyse der Metallionen im Wasser an – AquaContour (http://www.aquacontour.com/) spielt dabei eine besonders wichtige Rolle.

AquaContour – in jedem besonderen Fall der richtige Partner

Das Messverfahren von Zander und Pevestorff basiert auf einem speziellen, stromdurchflossenen Medium, welches die Ionen des Wassers zum Leuchten anregt. Das per Spektrometer aufgenommene Licht gibt mit den ermittelten Lichtanteilen Aufschluss über die in der Probe enthaltenen Ionen. Zudem können die Lichtintensitäten einiger Wellenlängebereiche verglichen und zur Bestimmung der Ionenkonzentration herangezogen werden. Zum Bau dieses Gerätes werden einige spezielle Teile benötigt, die im gewöhnlichen Handel so nicht erhältlich sind. Deshalb entwarfen die jungen Forscher die Gehäuseplatten des Gerätes, erstellten Zeitungen sowie CAD-Modelle und legt diese nun in die Hände eines kompetenten Profis.

AquaContour unterstützt das Jugend forscht-Team mit der Anfertigung von Formteilen aus Acrylglas. Es ist nicht das erste Engagement, mit dem sich das Usinger Unternehmen beschäftigt, allerdings ist AquaContour von so viel Innovationsgeist der jungen Forscher mehr als beeindruckt. Grund genug, ein weiteres Mal einen Teil zur Verwirklichung genialer Ideen beizutragen.

Ein echter Profi in seinem Metier

Die AquaContour GmbH aus dem hessischen Usingen im Taunus hat sich als innovativer Dienstleister mit langjähriger Erfahrung und umfassendem Know-how einen Namen gemacht. Seit 2001 steht das hochmotivierte Team aus Technikern und Ingenieuren um die Geschäftsführer Rene Saraber und Harald Lange für höchste Präzision und Kompetenz im Bereich des Wasserstrahlscheidens. Die Kunden profitieren von den nahezu unbegrenzten Möglichkeiten dieser Schneidetechnik, indem die AquaContour GmbH stets das technisch Machbare mit dem wirtschaftlich Sinnvollen verknüpft. Dies macht individuelle Lösungen möglich, die zur höchsten Zufriedenheit des Kunden in die Tat umgesetzt werden.

AquaContour GmbH ist ein Dienstleister für Wasserstrahlschneiden. Mit Hilfe der Wasserstrahlschneidetechnik lassen sich Edelmetalle, sowie NE-Metall wie Aluminium, Messing, Kupfer und zudem
weitere Materialien effizient schneiden. Die Firma AquaContour hat Ihren Sitz in Usingen bei Frankfurt.

Firmenkontakt
AquaContour GmbH
Harald Lange
Raiffeisenstraße 2b
61250 Usingen/Taunus
06081-448386
06081-448393
aquacontour@web.de
http://www.aquacontour.com

Pressekontakt
WIV GmbH
Bernd Weidmann
Clamecystraße 14-16
63571 Gelnhausen
06051-97110
06051-9711 22
presse@wiv-gmbh.de
http://www.wiv-gmbh.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.