Kann Familienstellen auch machtvolle Blockierungen angehen?

Was wäre, wenn es viel leichter wäre, ein glückliches und erfülltes Leben zu leben? Familien-Stellen (Systemische Therapie) ist eine lösungszentriete Seelenarbeit.

Kann Familienstellen auch machtvolle Blockierungen angehen?

EK-Mediation & Coaching

Durch das Familien-Stellen kommen verborgene Dynamiken zu tage, die im Einklang mit dem Inneren System und unserer Seele zu guten Lösungen geführt werden können.

Stellen Sie sich vor, ein Mensch fährt mit dem Fahrrad eine Straße entlang. Rechts von ihm befindet sich ein Hang nach oben. Wenn man nach vorne, die Straße entlang schaut, sieht man, dass der Weg immer breiter wird. Er wird immer besser befahrbar. Den Weg säumt eine immer schöner werdende Allee mit herrlichen Bäumen und bunt blühenden Wiesen. Breiter und schöner und friedvoller und herrlicher und einfach immer schöner.

Wenn man jedoch nach links schaut, ist dort ein tiefer Abgrund …. sehr tief und steil geht es nach unten. Der Boden ist fast nicht auszumachen, es ist felsig und je tiefer man blickt desto dunkler wird es. Der Abgrund schaut sehr gefährlich aus und es dreht einem fast der Kopf, wenn man sich dem Blick hingibt.
Wenn man nach hinten schaut, wird der Weg immer enger, schmäler, steiniger und führt in engen Serpentinen steil nach unten.

Dieser Mensch möchte mit seinem Fahrrad die Strecke namens „erfolgreiches, glückliches und zufriedenes Leben“ absolvieren.

Nun hat dieser Mensch verschiedene Möglichkeiten. Er kann sich z.B. nach vorn konzentrieren, sich freuen, auf den herrlichen Weg, der da vor ihm liegt. Er kann nach hinten schauen, von wo er her kommt. Er kann in den Abgrund schauen und sich vorstellen, wie schlimm es ist, da hinunter zu fallen.

Viele Menschen sind davon überzeugt, dass man seine Probleme und sein Unglück fest „im Auge“ behalten muss, damit es einen nicht überfällt.
Die meisten von diesen würden wohl den Abgrund im Auge behalten, damit sie nicht hinab stürzen. Oder in die Vergangenheit schauen, damit sie sie nicht von hinten anfällt. Das ist ganz normal.
Ein Naturgesetz aber lautet, das wir immer dahin gehen, wo wir hinschauen.

Genau so passiert es uns auch in unserem Leben. Wir werden immer dahin leben, wo wir auch hinschauen. So kann es passieren, dass wir in unserem Unglück gefangen sind, weil wir es gewohnt sind, unser Unglück immer „im Auge“ zu behalten. Wir fallen also oft wieder und wieder in den Abgrund oder kommen von der Vergangenheit nicht los.

Hier kommt die lösungszentrierte Seelenarbeit, also das Familien-Stellen ins Spiel. Weil wir ja wissen, dass wir oft dieselben Fehler immer und immer wieder machen, ist es wohl nahe liegend, dass wir unseren Lebensweg eher unbewusst gehen. Erst im Nachhinein stellen wir fest, dass wir den gleichen Fehler schon wieder gemacht haben.

Um aus dieser Spirale heraus zu kommen, bedient sich das Familien-Stellen dem Naturgesetz, der Ursache und Wirkung.
Wir gehen also an die seelische Ursache der heutigen Wirkung. Da die meisten Ursachen in der familiären Vergangenheit liegen, sind oft Personen daran beteiligt, die vielleicht schon verstorben sind. Diese Personen haben aber seelische Spuren hinterlassen, die es uns heute unmöglich machen, voran zu kommen.

Einige Geschichten aus der Praxis sollen das verdeutlichen:
Ein junger Mann hat schon einige Arbeitsstellen hinter sich, weil er bei jedem Arbeitgeber von seinen Vorgesetzten oder Kollegen gemobbt wurde. Es belastet ihn so sehr, dass er schon anfängt depressiv zu werden.
Zum einen haben wir seine Firma aufgestellt und herausgefunden, dass die Stelle, die er eingenommen hat, schon vorher negativ besetzt war und ihm diese „Rolle“ somit „vererbt“ wurde. Zum anderen haben wir seine Familie aufgestellt. Hier haben wir die natürliche Hierarchie wieder hergestellt.
Folgendes passierte nach einiger Zeit: Der junge Mann wurde innerhalb der Firma versetzt. Er wurde Teamleiter einer ganz neuen Abteilung.
Sein Vater, der immer wollte, dass der junge Mann im elterlichen Betrieb einsteigt und diesen auch übernimmt, hat ihm erklärt, dass er sehr stolz auf ihn sei und es völlig in Ordnung ist, wenn er seinen eigenen Weg gehen würde.

Eine Frau hatte seit über 18 Jahren keinen Kontakt mehr zu ihrer Familie. Auch zwei ihrer Brüder sind mit der Familie und mit ihr zerstritten.
Die Aufstellung war sehr emotional, nachdem wir die Liebe haben fließen lassen. Einige Tage später erreichte mich ein Anruf von der Frau. Die Mutter hätte sich gemeldet und sie haben sich unter Tränen erzählt, dass sie sich vermissen. Sie haben vor, im Sommer ein Familienfest zu veranstalten und auch die beiden Brüder mit einzuladen.

Eine Aufstellung für eine Frau, deren Geschwister sich mit ihr verstritten haben, nachdem die Mutter gestorben war. Das Elternhaus sollte verkauft werden. Mittlerweile war die Situation so vertrackt, dass alle einen Anwalt haben und sich nicht mehr ohne zu Streiten unterhalten können.
An einem Samstag war die Aufstellung und zwei Wochen darauf kam ein Brief vom Anwalt: Sie sind sehr wohl an einer gütlichen Einigung interessiert und möchten mit einem Vermittler ein Gespräch führen. Es sei ihnen nicht daran gelegen, hier einen Jahre dauernden Familienstreit vom Zaun zu brechen.

Das FamilienStellen wirkt in die und aus den vergangenen Generationen. Es wird sehr von Wahrnehmung, Würdigung und Liebe beeinflusst. Wir müssen gar nicht wirklich wissen, was in der Vergangenheit passiert ist. Die Stellvertreter „fühlen“ sich hinein, das ist schon genau das Richtige.
Oft, ja sogar meistens sind die Teilnehmer verblüfft über die Lösung und über die Dynamik, die dann auftritt. In Liebe und Respekt kann die Lösung angenommen werden. Was dann im tatsächlichen Leben passiert, ist die spannende Folge, die wir dann erleben dürfen …

Für wen ist das FamilienStellen geeignet?
Das FamilienStellen zeigt auf, welche Hintergründe Ängste, Depressionen oder Süchte haben und Trauer kann gelöst werden.
Auch problematische Beziehungen beruflicher, gesellschaftlicher und persönlicher Art, sowie Krankheitsursachen können Gegenstand einer Aufstellung sein.
Die Systemische Therapie arbeitet neben Familien auch mit Einzelpersonen, Paaren, Gruppen und Organisationen.

Nächster Termin für das FamilienStellen:
Sonntag, 19. April; von 9 bis 16 Uhr; in der Hammeler Str. 3, 86356 Neusäß (Augsburg)

Mehr Info und Anmeldung unter: EK-Mediation – Familienstellen am 19. April 2015 (http://ek-mediation.de/index.php/systemische-therapie)

Seit 2003 biete ich Coachings, Beratung und Schulungen an.
Durch meine eigene Lebensgeschichte und den verschiedenen beruflichen Tätigkeiten wurde ich so ziemlich mit allen Lebensbereichen konfrontiert, wodurch mir fast nichts mehr fremd ist. Dies hat eine hohe Akzeptanz und Wertschätzung für viele Lebenslagen zur Folge.

Ich biete bei jedem Kontakt Dialoge auf Augenhöhe. Wertschätzend, ehrlich, nichts beschönigend, aber vorsichtig und geduldig gehen wir gemeinsam an Ihr Thema und machen uns auf den Weg zur Lösung.

Mein Bezug zur unternehmerischen Praxis und meine Fähigkeit, auch komplexe Themen einfach und verständlich zu vermitteln, kommen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern während den Seminartätigkeiten zugute, somit sie neu gelerntes direkt im Alltag umsetzen können.

Tätigkeitsfeld:
Coaching
Gesprächsführung nach den Kriterien der gewaltfreien Kommunikation und therapeutischen Leitsätzen

Lösungsfokussierte Kurzzeitberatung
EFT-Klopftherapie – Systemisches Familien-Stellen – Systemisches Arbeiten u.a. nach Hellinger und Sparrer

Konfliktberatung
Beratung für Lösungsstrategien für Firmen, Mobbing und Burnout

Mediation (Ausbildung nach BAFM)
Familienmediation
Trennung/Scheidung
Wirtschaftsmediation
Täter/Opferausgleich

Seminare
für berufliche und private Persönlichkeitsentwicklung, Konfliktklärung, Gesprächsführung, Moderation

Meine Philosophie – ek-Mediation
Menschen coachen, sie in schwierigen Lebenslagen zu begleiten und zu unterstützen.
Dem Raum geben – was im Raum ist und gemeinsam einen Weg aus der Krise in die Lösung zu gehen, das mein großes Anliegen.

Firmenkontakt
EK-Mediation & Coaching
Elke Kuhn
Unterer Weberberg 9
89420 Höchstädt/Do.
09074 / 709676
elke.kuhn@ek-mediation.de
http://www.ek-mediation.de/

Pressekontakt
Ayurveda-Presse-Agentur im Rosenschloss
Wolfgang Neutzler
Schlachteggstr. 3
89423 Gundelfingen/Donau
0157 – 51 27 10 25
info@schule-fuer-ayurveda.de
http://schule-fuer-ayurveda.de

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.