„Kein Kind wird geboren, um alleine aufzuwachsen“ / Papst Franziskus besucht Kinderdorf in Rom und zeigt sich begeistert von SOS-Konzept

"Kein Kind wird geboren, um alleine aufzuwachsen" / Papst Franziskus besucht Kinderdorf in Rom und zeigt sich begeistert von SOS-Konzept

(Mynewsdesk) Papst Franziskus hat überraschend das SOS-Kinderdorf in Rom besucht. „Wir waren überglücklich“ erzählte Pier Carlo Visconti, Leiter des SOS-Kinderdorfes in Rom, nach dem Besuch: „Wir erhielten einen Anruf und eine halbe Stunde später war Papst Franziskus bereits da. Eine großartige Überraschung!“ Der Papst habe sich über die Arbeit von SOS sowie über die Kinder und ihre Geschichten informiert, bevor er sie traf. Er sei vom SOS-Konzept begeistert gewesen: „Eure Arbeit ist sehr wichtig. Kein Kind wird geboren, um alleine aufzuwachsen“, sagte Papst Franziskus dem Dorfleiter.

Den Kindern hatte er viele Süßigkeiten mitgebracht und diese gemeinsam mit den Kindern gegessen. „Sie haben zusammen gelacht, Musik gehört und gespielt. Am Ende hat er jedes einzelne Kind umarmt und geküsst – ich bin sprachlos vor Freude“, berichtete Visconti. Auch die Kinder seien glücklich über den besonderen Besucher gewesen und hätten ihren Augen nicht getraut: „Ist das wirklich der Papst?“ hatte ein kleiner Junge gefragt. Ein anderer habe dem Papst einen Lolli geschenkt, den dieser auch direkt verzehrt habe, erzählte Visconti. „Wir fühlen uns sehr geehrt von seinem Besuch. Diesen Nachmittag werden die Kinder nie vergessen.“

Das SOS-Kinderdorf in Rom wurde 1987 gegründet und ist das Zuhause von insgesamt 33 Kindern, die zwischen sechs und 14 Jahre alt sind.

Diese Pressemitteilung (http://www.mynewsdesk.com/de/sos-kinderdoerfer-weltweit/pressreleases/kein-kind-wird-geboren-um-alleine-aufzuwachsen-strich-papst-franziskus-besucht-kinderdorf-in-rom-und-zeigt-sich-begeistert-von-sos-konzept-1611186) wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SOS-Kinderdörfer weltweit (http://www.mynewsdesk.com/de/sos-kinderdoerfer-weltweit).

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/01u94t

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/kein-kind-wird-geboren-um-alleine-aufzuwachsen-papst-franziskus-besucht-kinderdorf-in-rom-und-zeigt-sich-begeistert-von-sos-konzept-71340

Die SOS-Kinderdörfer sind eine unabhängige soziale Organisation, die 1949 von Hermann Gmeiner ins Leben gerufen wurde. Seine Idee: Jedes verlassene, Not leidende Kind sollte wieder eine Mutter, Geschwister, ein Haus und ein Dorf haben, in dem es wie andere Kinder in Geborgenheit heranwachsen kann. Aus diesen vier Prinzipien ist eine global agierende Organisation entstanden, die sich hauptsächlich aus privaten Spenden finanziert. Sie ist heute mit mehr als 560 Kinderdörfern und rund 1.900 weiteren SOS-Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Ausbildungs- und Sozialzentren, Krankenstationen, Nothilfeprojekte und der SOS-Familienhilfe in 134 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen die SOS-Kinderdörfer etwa 1,5 Millionen Kinder und deren Angehörige.

Firmenkontakt
SOS-Kinderdörfer weltweit
Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
[email protected]
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/kein-kind-wird-geboren-um-alleine-aufzuwachsen-papst-franziskus-besucht-kinderdorf-in-rom-und-zeigt-sich-bege

Pressekontakt
SOS-Kinderdörfer weltweit
Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
[email protected]
http://shortpr.com/01u94t

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.