Kleine Münchner Hausverwaltung zu verkaufen

Optimal geeignet für Fachkräfte, um sich selbstständig zu machen oder einen Betrieb zu erweitern.

„Wer sich in München als Hausverwalter selbstständig machen möchte oder seinen bestehenden Hausverwalterbetrieb sinnvoll vergrößern möchte, der bekommt hier eine gute Chance geboten.“ Das behauptet Andreas Schmeh, Beratungsleiter von PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH. Er sucht derzeit für einen kleinen Münchner Hausverwaltungsbetrieb einen Firmennachfolger.

Er sieht hier die perfekte Möglichkeit, den bestehenden Betrieb sinnvoll zu erweitern bzw. als Neustarter mit einem gepflegten und funktionierenden Bestand zu starten. In diesem speziellen Fall in München wird seit 18 Jahren von einer Einzelperson eine kleine, nette Hausverwaltung betrieben. Die meisten Objekte werden schon langjährig verwaltet. Nun soll dieser Bestand an einen Nachfolger/ Nachfolgerin übertragen werden, da der Ruhestand des bisherigen Betreibers ansteht. Bereits schon diesen Herbst könnten alle Verhandlungen und Gespräche mit allen Eigentümern stattfinden und der Übergang könnte zum 2.1.2013 erfolgen! Der bisherige Besitzer steht noch einige Monate telefonisch für Rückfragen, Mithilfe etc. zur Verfügung.

Es handelt sich um 12 Wohnungseigentümergemeinschaften mit knapp 90 Wohnungen, um diverse Mietshausverwaltungen mit 90 Wohnungen und 8 Sondereigentumsverwaltungen. Der monatliche Nettoumsatz aus allen Objekten beträgt derzeit 4.874 Euro. Die Objekte und die Buchhaltung sind tagesaktuell eingepflegt in eine funktionierende Branchensoftware, auf der auch die Abrechnungen erstellt werden.

Der bisherige Besitzer plant, den potentiellen Übernehmer strukturiert in allen WEGs diesen Herbst zum Verwalter bestellen zu lassen sowie die Verträge mit den Mietshausbesitzern alle auf den neuen Erwerber zu überschreiben. Es erfolgt eine Einarbeitung und Unterweisung in alle Objekte. Die Unterlagen sind alle auf Vordermann, auch die Buchhaltungsunterlagen sind komplett gebucht. Der Bestand ist ruhig, funktionierend, Störfaktoren und nicht funktionierende Objekte wurden bereits die vergangenen Jahre nach und nach ausgemerzt und abgegeben. Auf Wunsch steht im Frühjahr noch eine Abrechnungshelferin zur Verfügung. Die Preisvorstellung der Übergeberin liegt bei ca. 50.000 Euro Verhandlungsbsis bei einer Komplett-Umschreibung der Verträge und Bestände. Teilbestände (also z.B. nur der WEG-Bereich oder nur der Mietbereich) werden nicht übergeben, sondern nur das Gesamtpaket.

Interessierte Anfragen richten Sie bitte per E-Mail an info@piwi-ka.de . Sofern Sie ernsthaftes Interesse an der kostenpflichtigen Übernahme dieses Bestandes haben, senden Sie uns bitte eine Kopie Ihres Personalausweises (Vorder-und Rückseite) als scan per E-Mail oder per Post zu nebst Ihren kompletten Kontaktdaten (Adresse, Telefon, Mobil, E-Mail) und teilen uns mit, zu welcher Tageszeit Sie für ein erstes kurzes Telefonat am besten zu erreichen sind.

PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft ist ein hochspezialisiertes Beratungsunternehmen ausschließlich für Hausverwalter, Baugenossenschaften und Immobilieninvestoren. Die Spezialisten helfen dabei, dass diese Berufsgruppen schneller und zügiger die Arbeit erledigt bekommen, entwickeln ein speziell auf den Betrieb abgestimmtes Marketing, helfen bei der Auswahl der richtigen Fachsoftware oder organisieren professionell Nachfolgeregelungen und Unternehmensverkäufe. Eine besonders hohe Kompetenz haben sie in der Beratung von Existenzgründern und Startups in der Immobilienwirtschaft.

Kontakt:
PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH
Birgit Krämer
Haid-und-Neu-Straße 7
76131 Karlsruhe
0721 9658685
piwi-ka@directbox.com
http://www.piwi-ka.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.