Knoblauch, Chili & Co. – würzige Wunderwaffe für die Übergangszeit

Knoblauch, Chili & Co. - würzige Wunderwaffe für die Übergangszeit

Barbara Untermarzoner (Bildquelle: (c)Hotel Tann_Armin Huber)

München/Klobenstein am Ritten, im Oktober 2017 – Komm nur Herbst, trau dich Winter! Sich der kalten Jahreszeit so selbstsicher entgegenzustellen ist entweder mutig oder ein Zeugnis dafür, dass man ein großes Repertoire an wirkungsvollen Tipps zur Stärkung des Immunsystems in petto hat. Über Letzteres verfügt vor allem Barbara Untermarzoner, Mitinhaberin und Küchenchefin, des Waldhotels Tann**** in Klobenstein, Südtirol. Ihrer Feder entstammen unter anderem Rezepte für Hausmittel, die besonders in der Übergangsphase zur kalten Jahreszeit hocheffektiv sind, um grippalen Infekten vorzubeugen oder diese zu behandeln. Die Hausmittel können zu Hause zubereitet werden, sind im Handumdrehen gemacht und basieren ausschließlich auf natürlichen Zutaten.

Jedes Jahr aufs Neue holt sie uns in Windeseile ein: die Übergangszeit. Genießt man an einem Tag noch das freie Gefühl, leicht bekleidet die Natur und ihre blühenden Schönheiten zu erkunden, stellt man schon am Folgetag fest, dass einem die frische Abendkühle bereits tief im Nacken sitzt. Um für den Übergang gut gewappnet zu sein und der Kälte gestärkt zu trotzen, legt Barbara Untermarzoner einem Jeden folgende würzige Wunderwaffe ans Herz:

Zutaten
– 700 ml Apfelessig (bio und naturtrüb)
– Tasse feingehackter Knoblauch
– Tasse feingehackte Zwiebel
– 2 frische, scharfe Chilischoten
– Tasse geriebener Ingwer
– 2 EL geriebener Meerrettich
– 2 EL Kurkuma gemahlen oder 2 Kurkumawurzelstückchen

Zubereitung
Alle Zutaten, außer den Apfelessig, zusammen in eine Schüssel geben und gut durchmischen. Nun die Mischung in ein Einmachglas füllen, sodass 2/3 des Glases damit ausgefüllt sind. Den Rest im Glas bis knapp unter den Deckel mit Apfelessig aufgießen.
Das Glas schließen, gut schütteln und anschließend für zwei Wochen an einem kühlen und trockenen Platz lagern. Die Mischung mehrmals täglich schütteln. Die Wirkstoffe aus Knoblauch, Chili & Co. gehen in dieser Zeit in den Essig über. Den Essig nach zwei Wochen Lagerzeit in eine Flasche abgießen. Die Mischung im Glas so stark wie möglich zusammenpressen, zum Beispiel mit einem Löffel oder Stampfer, um ausreichend Flüssigkeit zu gewinnen. Alternativ kann die Mischung zum Ausdrücken auch in ein Tuch gegeben werden.
Und schon ist der immunstärkende Fitmacher fertig. Die Flüssigkeit dient ab sofort als selbstgemachte und natürliche Abwehrstärkung. Da man im Hause Tann**** seit jeher großen Wert auf Nachhaltigkeit legt, empfiehlt sich die feste Zutatenmischung in kleinen Mengen als Gewürz zum Kochen.

Anwendung
Um die gewünschte Wirkung des Mittels herbeizuführen, sollte täglich 1 EL der Flüssigkeit eingenommen werden. Die Dosis sollte Tag für Tag langsam erhöht werden, bis insgesamt die tägliche Menge eines kleinen Likörglases erreicht wird. Die Mischung kann gegurgelt oder geschluckt werden, jedoch sollte, trotz Schärfe und Intensität, kein Wasser zur Verdünnung verwendet werden, da sonst der Effekt gemindert würde.
Tipp: Nach der Einnahme eine Scheibe Orange oder Zitrone in den Mund nehmen, um die Schärfe zu lindern.
Leidet man unter einer akuten Infektion, ist es ratsam die Flüssigkeit 5 – 6 Mal am Tag einzunehmen. Auch Kinder (in kleinen Mengen) und Schwangere können die Mischung verzehren, jedoch sollte dies vorab mit dem jeweiligen Arzt besprochen werden. Die natürliche Antibiotika-Mixtur kann selbstverständlich auch in der Küche als Gewürz für Suppen und Eintöpfe verwendet werden. Ein hervorragendes Dressing entsteht, mixt man die Gewürzmasse mit Olivenöl.

Wirkung
Schon seit Jahrtausenden gilt Knoblauch als eine Wunderknolle, die ganz auf natürlicher Basis gesundheitliche Beschwerden verschiedenster Art lindern kann. Die Gewürzpflanze bekämpft schädliche Bakterien und Pilze aller Art. Der Verzehr von Knoblauch beugt Herz-, Blut- und Gefäßkrankheiten vor und schont dabei die Darmflora. Die Schärfe von Chilischoten und Ingwer stärken das Immunsystem, wirken entzündungshemmend und schmerzlindernd. Meerrettich wirkt sich besonders vorteilhaft auf die Atemwege, Nebenhöhlen und Lungen aus. Verstopfte Neben- und Stirnhöhlen werden gereinigt, die Blutzirkulation wird angeregt. Die Einnahme von Apfelessig hilft den natürlichen Säuregehalt im Körper zu regulieren, fördert die Verdauung und reinigt ganz nebenbei den Darm.

Fazit
Mit dem immunstärkenden Gewürztrunk aus der auf 1.500 Meter gelegenen Tann-Küche gesund und munter durch die allseits gefürchtete Übergangszeit.

Kraftplatz Tann
Und wer sich nicht nur von zu Hause aus fit machen, sondern sich auch außerhalb der eigenen vier Wände auf die kalte Jahreszeit bestens vorbereiten möchte, sollte sich aufmachen und vor Ort im herrlichen Waldhotel Tann**** in die Welt der herben Kräuter und Aromen eintauchen. Sich von den intensiven Düften des Waldes und dem atemberaubenden Ausblick auf die gewaltige Bergkulisse verwöhnen lassen und reichlich Energie tanken bevor der Winter vor der Tür steht – das Waldhotel Tann**** als idealer Kraftplatz.

Allgemeine Informationen zum Hotel Tann****
Das inhabergeführte Hotel Tann**** der Familie Untermarzoner liegt an einem ganz besonderen Kraftort zwischen Südtirols idyllischen Waldlichtungen und dem Bergpanorama der Dolomiten. Auf 1500 m über dem Mittelmeer, in Klobenstein am Ritten, treffen moderne Eleganz, Tradition und vor allem Nachhaltigkeit zusammen und schaffen so ein Ambiente des Wohlfühlens – ganz nach der Philosophie „licht-luftig-g“sund“!
Das Hotel verfügt über insgesamt 20 Hotelzimmer und sieben Suiten der verschiedensten Kategorien, die alle vom typischen Tann-Ambiente und von südtiroler Naturholz geprägt sind. Desweiteren gibt es im Hotel Tann**** zur Erholung den Ort der Stille 1500m, einen Panoramasaal, einen Wintergarten, eine Bauernstube, die Hotelbar „Bergfeuer“ sowie die neu gestaltete Panoramalounge. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgen Hausherrin Barbara und die Tann-Küche des Restaurants nach dem Motto „Vom Wald auf den Tisch“. Der Wellnessbereich „Pinus Mungo“ bietet zudem drei unterschiedliche Saunen – das Brotbad, welches einzigartig in Italien ist, das 60° Brechelbad und das 90° Zirbenstüberl, die neben dem beheizten Solewasser-Panoramapool für Entspannung sorgen. Auch verfügt das Hotel über SPA-Anwendungen rein auf der Basis von Naturkosmetik sowie der hauseigenen Pflegelinie Tann****. Die Gegend um das Hotel eignet sich im Sommer zum Wandern, Walking, Berglauf, Biken und Reiten. Im Winter bieten sich Wanderungen, Schneewandern, Skisportarten, Rodeln und Eissportarten als Outdoor-Aktivitäten an. Das Gebiet um das Sonnenplateau Ritten kann mit der RittenCard erkundet werden, die in den Zimmerpreisen des Hotels inbegriffen ist.

Weitere Informationen auf: www.tann.it

Firmenkontakt
Hotel Tann ****
Nadia Wieser
Tannstraße 22
39054 Klobenstein am Ritten
0039 – 0471 356 264
0039 – 0471 352 780
[email protected]
http://www.tann.it

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Daniela Stecher
Westendstraße 147
80339 München
089 – 716 7200 15
089 – 716 7200 19
[email protected]
http://www.m-manufaktur.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.