Krefeld Fashionworld präsentiert grüne Mode mit Glamour-Faktor

„Grünfläche Dionysiusplatz“ im Zeichen nachhaltiger Fashionlabels und Designer

Krefeld Fashionworld präsentiert grüne Mode mit Glamour-Faktor

Cocccon: schonende Seidengewinnung

Modefans, die schöne Kleidung tragen und sich gleichzeitig fair und umweltbewusst verhalten wollen, sind bei der Krefeld Fashionworld an der richtigen Adresse. Rund 15 Fashionlabels und Designer, die sich den Prinzipien nachhaltigen Modedesigns verschrieben haben, präsentieren ihre Kollektionen in der Themenwelt „Grünfläche Dionysiusplatz“. Unter dem Titel „Sustainable Fashion“ machen die nachhaltigen Modeschauen sowohl Samstag als auch Sonntag einen Großteil des dortigen Bühnenprogramms aus.

„Mit den verschiedenen Themenwelten greift die Krefeld Fashionworld Entwicklungen auf, die das Leben unserer Besucher unmittelbar berühren und beeinflussen. Das Bedürfnis, nachhaltig zu denken und zu handeln, nimmt in vielen Köpfen und Herzen einen immer größeren Platz ein. Und findet in der „Grünfläche Dionysiusplatz“ einen Rahmen, in dem sich nachhaltig inspirierte Mode angemessen präsentieren kann“, so Ulrich Cloos, Fachbereichsleiter Marketing und Stadtentwicklung der Stadt Krefeld.

Passend zur enormen Vielschichtigkeit des Themas Nachhaltigkeit ist auch die Bandbreite der ausstellenden Labels äußerst facettenreich. Neben Marken aus allen Teilen Deutschlands wie z.B. LANIUS aus Köln, hypnosis aus Berlin und recolution aus Hamburg, sind auch mehrere internationale Labels im Programm vertreten. Hierzu zählen z.B. die britischen Marken KOMODO und Bibico, das österreichische Label Zerum sowie MudJeans und Good4All aus den Niederlanden.

Viele dieser Unternehmen waren in diesem Jahr auch bereits auf der Fashionweek in Berlin zu sehen. Jedes Label für sich steht indes für eine der vielfältigen Möglichkeiten, Mode & Design mit ethischer und ökologischer Verantwortung zu kombinieren. Ein besonderes Beispiel hierfür ist der indische Modedesigner Chandra Prakash Jha. Mit seinem Unternehmen Cocccon setzt er sich für eine schonende Seidengewinnung ein. Anstelle, wie in Indien allgemein üblich, die Kokons der Seidenraupen mit kochendem Wasser zu übergießen und die Raupe damit zu töten, werden diese von Hand angeritzt. Die Raupe bekommt damit die Chance, sich zu verwandeln und den Kokon zu verlassen.

Besucher, die sich für die präsentierten Kollektionen interessieren, können diese im eigens eingerichteten Verkaufsraum in der Alten Kirche erwerben. Ein Großteil der teilnehmenden Marken bietet seine Mode hier feil. Begleitend zum nachhaltigen Programm auf der Bühne ist an der „Grünfläche Dionysiusplatz“ zudem das Kompetenznetzwerk Ökobau Niederrhein mit einem Öko-Haus vertreten. An diesem lebendigen Beispiel können sich Besucher darüber informieren, wie man mit ökologischem Bauen und Leben einen Beitrag zu einem gesunden Lifestyle leisten kann.

Und auch an die Zukunft nachhaltiger Mode in Krefeld und Umgebung ist gedacht. Damit Labels und Unternehmerschaft vor Ort sich kennenlernen können, findet am Rande der Veranstaltung ein eigens hierfür ins Leben gerufenes „Meet & Greet“ statt. Das Netzwerktreffen wird in Kooperation mit dem Einzelhandels- und Dienstleistungsverband Krefeld-Kempen-Viersen organsiert und soll als Basis für zukünftige Entwicklungen in dieser Richtung dienen.

Bildrechte: Chandra Prakash Jha

Über die Krefeld Fashionworld (www.krefeldfashionworld.de):

20 Jahre lang veranstaltete die nordrheinwestfälische Stadt Krefeld einmal jährlich die „Größte Straßenmodenschau der Welt“. Zu ihrer Ausgabe im Jahr 2012 wurde für dieses Traditions-Event ein völlig neues Konzept entwickelt. Unter dem Namen Krefeld Fashionworld lädt die Innenstadt Krefelds am 14. und 15. September 2013 zu einer einzigartigen Reise durch internationale Mode- und Lifestyletrends ein. Der Streifzug führt durch spannende Themenwelten, die sich als lebendiges Gesamtkonzept aus Mode, Dekor und Gastronomie präsentieren. Das Showprogramm läuft täglich von 13.00 bis 19.30 Uhr, die Eröffnung findet am 13. September im Rahmen einer „Opening Night“ statt. Hier wird auch der German Lifestyle Award in den Kategorien Mode

Kontakt
Krefeld Fashionworld
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Köln
022192428140
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de

Pressekontakt:
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Köln
0221-92 42 81 40
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.