Kyoto Opal Glitter von KYOCERA

Mit funkelnden Fingernägeln in die Festsaison

Kyoto Opal Glitter von KYOCERA

Kyocera Opal Nail Glitter

Der neue Kyoto Opal Glitter zaubert diesen Winter Glanz und Glamour auf die Fingerspitzen. Die schillernden Kristallpartikel werden aus dem synthetischen Edelstein Kyoto Opal hergestellt und lassen sich für luxuriöse Designs oder edle Akzente auf den Fingernägeln einsetzen. Nailart-Stylisten können zwischen 14 Trendfarben von fluoreszierendem Weiß über Koralle und Eisblau bis hin zu Fuchsia Rose wählen. Das Glitterpulver zeigt eine exzellente Transparenz und lässt den Nagellack fein durchschimmern. Nail Labo, US-Hersteller und Anbieter hochwertiger Nagelpflege-Produkte, bietet den „Presto Glitter Kyoto Opal“ exklusiv auf seiner website und im retail store an. In Deutschland ist Nail Labo Zubehör und Gel-Nagellack in verschiedenen Farben bei amazon.de erhältlich.

Bezeichnung des Produkts: Presto Kyoto Opal Glitter
Preis: USD 4,50 (1.0 g)
Vertriebskanal: Nail Labos website und retail store (Kalifornien)

Über den Kyoto Opal
Der synthetische Kyoto Opal wurde vom Technologiekonzern Kyocera im japanischen Kyoto entwickelt. Er unterscheidet sich kaum von seinem natürlichen Vorbild. Im Gegensatz zum organischen Opal kann die künstlich hergestellte Variante in Form geschnitten werden. Spezielle Färbungstechniken ermöglichen zudem vielfältige und feine Farbnuancen. Kyoceras urheberrechtlich geschützte Technologie ermöglicht so eine einzigartige ästhetische Qualität. 2008 brachte Kyocera mit der Marke „Kyoto Opal“ das dekorative Material auf den japanischen Markt. Seither wird es bei einer wachsenden Palette von Produkten verwendet, etwa bei SHEEN Uhren von Casio, Musikinstrumenten von Yamaha und jetzt in Nagelgelen und Glitters.

Weitere Informationen zum Kyoto Opal: http://global.kyocera.com/prdct/kyotoopal/index.html

Weitere Informationen zu Nail Labo: https://www.naillabo.us

Die KYOCERA Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 231 Tochtergesellschaften (31. März 2017) bestehenden KYOCERA-Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologiekonzern ist weltweit einer der ältesten Produzenten von Solarenergie-Systemen, mit mehr als 40 Jahren Branchenerfahrung. 2017 belegte KYOCERA Platz 522 in der „Global 2000“-Liste des Forbes Magazins, die die größten börsennotierten Unternehmen weltweit beinhaltet.

Mit etwa 70.000 Mitarbeitern erwirtschaftete KYOCERA im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Netto-Jahresumsatz von rund 11,86 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u. a. Drucker und digitale Kopiersysteme, mikroelektronische Bauteile und Feinkeramik-Produkte. KYOCERA ist in Deutschland mit zwei eigenständigen Gesellschaften vertreten: der KYOCERA Fineceramics GmbH in Neuss und Esslingen sowie der KYOCERA Document Solutions in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchstdotierten Auszeichnungen für das Lebenswerk hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet zurzeit ca. 400.000 Euro*).

Firmenkontakt
Kyocera
Daniela Faust
Hammfelddamm 6
41460 Neuss
02131/16 37 188
02131/16 37 150
[email protected]
http://www.kyocera.de

Pressekontakt
Serviceplan Public Relations
Daniela Laux
Brienner Straße 45 a–d
80333 München
089/2050 4159
[email protected]
http://www.kyocera.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.