Leuchtende Beispiele für Energieeffizienz

Bockenheimer Betriebe setzen sich fürs Stromsparen ein

Leuchtende Beispiele für Energieeffizienz

Umweltdezernentin Rosemarie Heilig (Mitte) zeichnet energieeffiziente Betriebe aus

Seit Anfang Juli läuft die vierte Stadtteilkampagne von „Frankfurt spart Strom“ in Bockenheim. Unternehmen und Haushalte erhalten vom Energiereferat der Stadt Frankfurt im Rahmen der Kampagne eine kostenlose Stromsparberatung.

12 Bockenheimer Betriebe und Vereine haben die Berater schon besucht, weitere stehen auf der Warteliste. „Einige Betriebe wie Per Pedale oder der Weingarten sind schon vorbildliche Stromsparer, bei anderen haben wir ein Sparpotential von bis zu 40 Prozent ermittelt“, so Florian Unger vom Energiereferat.

Durch effizientere Beleuchtung und die Vermeidung von Stand-By Verbrauch können die meisten Betriebe ihren Stromverbrauch reduzieren. In der Gastronomie sind oft ineffiziente Kühlgeräte und Lüftungen die größten Stromverbraucher. Alle Unternehmen, die sich wie die Bockenheimer Betriebe, vorbildlich für das Stromsparen einsetzen, erhalten von der Stadt eine Auszeichnung als „Leuchtendes Beispiel für Energieeffizienz“ in Form einer Urkunde und einer Plakette.

„Stromsparen verdient Anerkennung. Mit der Plakette an der Tür wird sichtbar, wer sich für den Klimaschutz in Frankfurt einsetzt“, sagt Umweltdezernentin Rosemarie Heilig. „Ich wünsche mir, dass viele Betriebe, auch in den anderen Stadtteilen, diesen ´leuchtenden Beispielen´ folgen.“

Zusammen können die Bockenheimer Betriebe rund 45.000 kWh Strom pro Jahr sparen. Dies entspricht dem Verbrauch von 16 Zwei-Personen-Haushalten und einer CO2- Einsparung von rund 30 Tonnen jährlich. Setzen die Betriebe die empfohlenen Maßnahmen um, so erhalten sie zusätzlich die Förderprämie von Frankfurt spart Strom. Bis zu 30 Prozent der Investition wird von der Stadt gefördert. Auch Betriebe und Vereine aus anderen Frankfurter Stadtteilen können diese Förderung erhalten.

Mit dem Programm „Frankfurt spart Strom“ unterstützt die Stadt Frankfurt Haushalte und Unternehmen beim Stromsparen. Privatpersonen, Betriebe und Vereine aus Bockenheim können sich noch für eine kostenlose Stromsparberatung bewerben. Weitere Informationen unter www.frankfurt-spart-strom.de.

Bildrechte: Salome Rössler

Kontakt
Stadt Frankfurt am Main – Energiereferat
Florian Unger
Galvanistraße 28
60486 Frankfurt am Main
+49 (0) 69 212 – 39478
florian.unger@stadt-frankfurt.de
http://www.energiereferat.stadt-frankfurt.de

Pressekontakt:
Semnar & Wolf Kommunikation
Majid Semnar
Hainer Weg 48
60599 Frankfurt am Main
069/91 33 31 -0
info@swk-ffm.de
http://www.swk-ffm.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.