Literaturabend mit regionalen Autoren

Die Sommerpause der Reihe „Kultur im Treff“ ist vorbei. Es geht weiter mit einer Lesung regionaler Autoren am Donnerstag, den 5. September 2013 um 19 Uhr im Stadtteiltreff, Homburger Straße 1, Eintritt frei.

HOFHEIM Nord – Die Veranstaltungsreihe Kultur im Treff lädt am 05.09.2013 in Kooperation mit der Volkshochschule Main-Taunus-Kreis zum Literaturabend mit regionalen Autoren in den Hofheimer Stadtteiltreff. Der Abend möchte Einblicke geben in die Vielfalt der hiesigen Literaturszene. Zu Gast sind Gabriele Böhning, Gudula Stein sowie das Autorenduo Petra Gottschalk und Karl-Heinz Harpf.

Die Germanistin und Hofheimer Stadtverordnete Gottschalk und der Finanzanalyst Harpf lesen aus ihren neu erschienenen Kurzgeschichtenbänden „Phantasien des Schicksals“: Eine Sammlung packender Geschichten, die vom Abenteuer handeln, von Liebe und Schicksal. Manches ist beklemmend real, einiges fantastisch und märchenhaft.

Gudula Stein, Schriftstellerin und Trägerin des Löwen- und Lilienpreises der Stadt Hattersheim lebte Anfang der 70er Jahre in Nairobi/Kenia und veröffentlichte 2007 den Erzählband „Kenya iko Afrika“. Die darin versammelten Miniaturerzählungen, die zusammen eine große Erzählung ergeben, sind lebendige und farbenfrohe Eindrücke vom Leben in Kenia, von einem Pavian als Wegelagerer, einer Urwaldbäckerei und Vielem mehr.

Die Journalistin und freischaffende Schriftstellerin Böhning debütierte 1995 mit dem Band „Feuervögel – Liebeslyrik“. Es folgten vier weitere Lyrik- und Erzählbände. „Der Hammel Neid und Andere…“ – Satirische Verse, wurde mit dem Kulturförderpreis der Naspa-Stiftung ausgezeichnet. Aus diesem und dem Nachfolgerbuch „Der Hammel 2 und seine Freunde“ wird die Autorin lesen. Mehrere ihrer lyrischen Gedichte wurden vertont und als Chorwerke zur Aufführung gebracht. Einige davon werden an diesem Abend vorgestellt.

Veranstalter der Kulturreihe sind die Stadt Hofheim und die Stadtteilmanager der NH ProjektStadt. Beginn ist wie immer um 19 Uhr im Stadtteiltreff, Homburger Straße 1. Der Eintritt ist frei. Einlass ist ab 18:30 Uhr.

Kontakt Stadt Hofheim am Taunus – Susanne Groll, Programmverantwortlich Soziale Stadt Hofheim Nord,
Telefon 06792 202-432, eMail sgroll@hofheim.de
Kontakt NH ProjektStadt – Jan Thielmann, Projektleiter, Fachbereich Integrierte Stadt- und Gewerbeflächenentwicklung, Telefon 069 6069-1430, eMail jan.thielmann@nh-projektstadt.de

Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt
Die Nassauische Heimstätte Wohnungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH, Frankfurt/Main, bietet seit 90 Jahren umfassende Dienstleistungen in den Bereichen Wohnen, Bauen und Entwickeln. Sie beschäftigt rund 660 Mitarbeiter. 2005 erwarb die Nassauische Heimstätte die Anteile des Landes Hessen an der Wohnstadt Stadtentwicklungs- und Wohnungsbaugesellschaft Hessen mbH, Kassel. Durch den Zusammenschluss avancierte sie zu einem der führenden deutschen Wohnungsunternehmen: der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt mit 61.000 Mietwohnungen in 140 Städten und Gemeinden. Diese werden aktuell von rund 260 Mitarbeitern – in vier Regional- untergliedert in 13 Service-Centern – betreut. Aus der gestiegenen Nachfrage heraus entwickelte sich im folgenden Jahr die Marke „NH ProjektStadt“. Dort werden Kompetenzfelder gebündelt, um nachhaltige Stadt- und Projektentwicklungsaufgaben sowie Consulting-Aktivitäten im In- und Ausland durchzuführen.

Kontakt:
Nassauische Heimstätte Wohnungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH
Jens Duffner
Untermainkai 12-13
60311 Frankfurt am Main
069 6069-1321
jens.duffner@naheimst.de
http://www.naheimst.de

(Visited 4 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.