Magdeburger Experten bieten Computerviren Paroli

Magdeburger Experten bieten Computerviren Paroli

(Mynewsdesk) Vom 16. bis 20.März 2015 präsentiert sich Sachsen-Anhalt als erfolgreicher IT-Standort mit attraktiven Arbeitgebern auf der  CeBIT 2015 (http://www.investieren-in-sachsen-anhalt.de/cebit-2015) . In Halle 9 an Stand C06 bietet Sachsen-Anhalt Einblick in seine Potentiale als stetig wachsender IT-Standort in Deutschland: Global agierende IT-Konzerne haben sich hier angesiedelt. Gleichzeitig prägen innovationsstarke kleine Mittelständler das Bild der Branche. Längst haben sich hier zahlreiche Unternehmen etabliert und stehen für IT-Lösungen, die weltweit gefragt sind. So zum Beispiel AV-Test, weltweit führender Anbieter von Services zu IT-Sicherheit und Antiviren-Forschung.

Auf Festplatten mit einem Speichervolumen von gut 1.000 Terabyte sind in Magdeburg Computerviren aus aller Welt archiviert. Deren Zahl kann Andreas Marx nur schätzen – und geht von 335 Millionen der heimtückischen Schädlinge aus. Der Geschäftsführer der AV-Test GmbH berichtet, dass gegenwärtig etwa 390.000 täglich neu auftauchten. Die zumeist kriminellen Entwickler seien emsig, haben das weltweite Datennetz längst als Geschäft entdeckt.

Schon lange haben diese nicht allein vorrangig Windows als das meistverbreitete Betriebssystem im Blick. Smartphones geraten zunehmend in deren Visier. „Ständig erreichbar zu sein heißt auch, ständig angreifbar zu sein“, bringt es Marx auf den Punkt. Durchschnittlich 5.000 neue Viren machen sich täglich auf die Suche nach Schwachstellen in den aktuellen Modellen von Android-Smartphones. Und auch der Mac habe längst seinen Nimbus als „heile Welt“ verloren.

Seit elf Jahren sind die Magdeburger Virenjäger auf Spurensuche. In Sachsen-Anhalt sammeln sie Daten, testen Sicherheitssoftware und beraten Softwareentwickler. Das Geschäft floriert, die Räume von AV-TEST platzen bald aus allen Nähten. Gut 30 Mitarbeiter – sieben mehr als noch vor drei Jahren – nutzen in ihren Laboren 300 Client- und Serversysteme, um Trojanern, Würmern, Phishing-Attacken und Viren Paroli bieten zu können. AV-TEST profitiert nach wie vor auch von seiner Nähe zur Otto-von-Guericke-Universität in der Elbestadt und kooperiert auch mit der Fachhochschule Stralsund.

Für 50 Hersteller, vor allem aus den USA und China, aber auch aus Skandinavien, Deutschland oder Großbritannien gehen die Spezialisten der Leistungsfähigkeit von Antivirensoftware auf den Grund. Große chinesische Anbieter wie Alibaba, Baidu, Tencent oder Qihoo 360 lassen sich beraten. Microsoft setzt auf den Rat der Magdeburger Spezialisten. Längst gehört AV-TEST zu den wichtigsten unabhängigen Experten in Puncto Computerviren auf dem Globus. Die rund ein Dutzend Mitbewerber ergänzen sich, überprüfen technische Lösungen teilweise parallel, um eine höchstmögliche Sicherheit zu gewährleisten. Andere Denkansätze und Prüfprotokolle sind unverzichtbar, um Cyberkriminellen Paroli bieten zu können. Bei denen greift eine Art Gewaltenteilung um sich. Meist agieren die Entwickler schädlicher Tools, Datenverkäufer und -sammler sowie Käufer dieser einzelnen „Bauteile“ getrennt voneinander in einem regelrechten Netzwerk.

Durch eine raffinierte Taktik gibt es DEN Computervirus schlechthin kaum noch. Er kann sich heute tarnen und sein „Aussehen“ fortlaufend verändern. Allein deshalb steigt die Zahl pausenlos. Die Antivirenbranche habe sich darauf eingestellt, sagt Marx. Es gehe darum, wie bei einer Zwiebelhaut jede Ebene einer Malware aufzuspüren. Alle neuen Versionen von Antivirensoftware reagieren auf Änderungen in Programmen, erkennen verdächtige Aktionen sehr schnell. Der Virenfachmann rät deshalb „unbedingt auf aktuelle Programme“ umzusteigen. Alle Hersteller haben dafür zentrale Datenbanken, die minütlich aktualisiert werden. Die Reaktionszeiten seien deutlich besser geworden. Im Regelfall steht nach zwei bis drei Stunden ein „Abwehrmittel“ zur Verfügung.

„Virenscanner haben längst das Zeug zu Multikönnern“, versichert Andreas Marx. Sie verfügten heute über zusätzliche Funktionen, die Hackerangriffe abwehren, Backups verwalten oder den Computer von Datenmüll befreien. An diesem Punkt setze man an, gebe Tipps zur Funktion des Gesamtpakets, teste, wie Passwörter gespeichert werden. Die Nähe zum Kunden zählt. Ständig sagen sich Gäste aus den betreuten Firmen an, blicken hinter die Kulissen des Magdeburger Unternehmens. Seit 2011 vergibt es einen eigenen AV-TEST Award für PROTECTION (Schutzwirkung), PERFORMANCE (Geschwindigkeit) und USABILITY (Benutzbarkeit). Ebenfalls ausgezeichnet wird jeweils das beste Produkt in der Kategorie MOBILE SECURITY (Android).

Seit 1991 hat sich Andreas Marx der Bekämpfung der Viren verschrieben. Zunächst war er selbst damit beschäftigt, ein Antivirusprogramm zu programmieren. Für die Schule entwickelte der Heranwachsende ein Tool, um dort stehende PCs per Passwort zu schützen. 1996 belegte Marx beim Wettbewerb „Jugend forscht“ bundesweit den fünften Platz. Seine Schutzsoftware war zwar funktionell sehr gut, ließ sich jedoch schlecht bedienen, räumt er heute ein. Später schwenkte er aber auf die Prüfung von Antivirenprogrammen um, da es zunehmend schwieriger wurde, 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche für Support und Updates der Software bereit zu stehen.

Als nicht einmal 18-Jähriger gründete er 1996 sein erstes Unternehmen. Schon während des Studiums saß der diplomierte Wirtschaftsinformatiker abwechseln in der Uni und in der stetig wachsenden Firma.

Zu Sachsen-Anhalts Strategie für die Informations- und Kommunikationstechnologien gehört neben dem Ausbau des Breitbandnetzes und der Entwicklung öffentlicher Dienstleistungen auch die Breitstellung von Produkten und Dienstleistungen für die Wirtschaft. In einem hochdynamischen Mark bringt dieses Segment Chancen auf Wachstum. AV-TEST beweist die Nachhaltigkeit solchen Herangehens, das auch international gefragt ist. 

Besuchen Sie Sachsen-Anhalt auf der CeBIT in Halle 9 Stand C06.

Weitere Informationen zum Gemeinschaftsstand der Landespräsentation sowie das ausführliche Programm zu den drei Thementagen mit den Schwerpunkten Innovation, Gründer und Fachkräfte finden Sie im Anhang und hier:  http://www.investieren-in-sachsen-anhalt.de/cebit-2015

Bildtext:

„Virenscanner haben längst das Zeug zu Multikönnern“, ist Andreas Marx Geschäftsführer der AV-TEST GmbH, überzeugt.

Diese Pressemitteilung (http://www.mynewsdesk.com/de/img/pressreleases/magdeburger-experten-bieten-computerviren-paroli-1129215) wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (http://www.mynewsdesk.com/de/img) .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/dj56r0

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/multimedia/magdeburger-experten-bieten-computerviren-paroli-48184

Hintergrund zur IMG Sachsen-Anhalt mbH

Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) ist die Ansiedlungs- und Marketingagentur des deutschen Bundeslandes Sachsen-Anhalt. 

Die Mitarbeiter der IMG bieten alle Leistungen rund um die Ansiedlung im Land von der Akquisition bis zum Produktionsstart. Außerdem vermarktet die IMG den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort nach außen und zeichnet verantwortlich für das Tourismusmarketing im In- und Ausland. 

Das Land Sachsen-Anhalt ist einziger Gesellschafter der IMG. Weiterführende Informationen zu unseren Leistungen finden Sie hier.: http://www.investieren-in-sachsen-anhalt.de/wir-ueber-uns

Kontakt

Mandy Bunge
Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg
+49 391 568 99 73
mandy.bunge@img-sachsen-anhalt.de
http://shortpr.com/dj56r0

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.