MariaDBs Node.js-Connector verbessert, erweitert und beschleunigt die Datenbankleistung

Der neue MariaDB Connector beschleunigt Datenbank-Abfragen um den Faktor 1,7 und bietet eine 35-mal schnellere Stapelverarbeitung als alternative Konnektoren für Node.js-Entwickler.

MariaDBs Node.js-Connector verbessert, erweitert und beschleunigt die Datenbankleistung

MENLO PARK, Kalifornien und HELSINKI – 19. Dezember 2018 – Die MariaDB® Corporation hat heute die Verfügbarkeit des MariaDB Connector für Node.js bekanntgegeben, der Entwicklern eine schnelle und elegante Methode zur Erstellung von Node.js-Anwendungen auf der bewährten, unternehmensweiten relationalen Datenbank von MariaDB zur Verfügung stellt. Node.js Popularität ist rasant gestiegen – erst kürzlich haben Umfragen bei Stack Overflow und HackerRank ergeben, dass es das bevorzugte Framework für Entwickler ist. Der MariaDB Connector für Node.js liefert Entwicklern eine deutlich bessere Leistung als alternative Konnektoren. Das zeigt ein Benchmark-Vergleich, der Leistungssteigerungen um den Faktor 1,7 bei Abfragen und Faktor 35 im Batch-Modus gemessen hat.

„Entwickler sind die Einschränkungen leid, die es bei der Entwicklung von Node.js-Anwendungen auf NoSQL gibt“, sagt Thomas Boyd, Director of Technical Marketing, MariaDB Corporation. „Wir beobachten einen wachsenden Trend, dass Entwickler MariaDB verwenden, um das ‚M‘ in MEAN zu ersetzen und so einen besseren Blick auf alle Unternehmensdaten mit Hilfe von Standard-SQL zu bekommen. Der MariaDB Connector für Node.js bietet Entwicklern mehr Möglichkeiten und höhere Leistung, wenn sie Node.js-Anwendungen auf der vertrauenswürdigsten Enterprise-Open-Source-Datenbank entwickeln: MariaDB.“

Mit dem MariaDB Connector für Node.js profitieren Entwickler von Insert-Streaming- und Pipelining-Funktionen, die deutliche Geschwindigkeitsgewinne bringen. Diese Funktionen reduzieren die Netzlast und ermöglichen die asynchrone Verarbeitung von Datenbankabfragen aus einer Node.js-Anwendung. Das führt zu einer wesentlich effizienteren Verarbeitung mehrfacher Datenbankabfragen. Der Connector nutzt die Standard-SQL-Schicht von MariaDB und hat dadurch Zugriff auf die neuesten, innovativen Funktionen von MariaDB, wie temporale Tabellen, erweiterten Datenschutz sowie den einfachen Zugang zu Reporting- und Analyse-Daten.

Der MariaDB Connector für Node.js steht ab sofort als Release Candidate zum Herunterladen bereit und wird im nächsten Monat offiziell verfügbar sein.

Weiterführende Informationen:
Webinaraufzeichnung zum neuen Node.js-Connector
Blogbeitrag: Connector/Node.js ist verfügbar – was es für MEAN bedeutet
Webseite von mariadb.com
@mariadb auf Twitter
Der MariaDB- Blog

MariaDB befreit Unternehmen von den Schattenseiten proprietärer Datenbanken wie hohe Kosten, Einschränkungen und Komplexität. Sie können wieder in den Bereich investieren, der wirklich wichtig ist: die schnelle Entwicklung innovativer Anwendungen für die Kunden. MariaDB nutzt modulare, maßgeschneiderte Speicher-Engines. Damit kann MariaDB Arbeitslasten verarbeiten, die bislang eine ganze Reihe unterschiedlicher spezieller Datenbanken erforderten. Mit Wegfall von Komplexität und Einschränkungen können sich die Unternehmen nun auf eine einzige, umfassende Datenbank verlassen, die jeden Bedarf abdeckt. Und die auf Standard-Hardware ebenso läuft wie in der bevorzugten Cloud. MariaDB ist innerhalb weniger Minuten einsatzbereit, sowohl für analytische als auch für transaktionale Einsatzbereiche. MariaDB bietet unerreichte operative Agilität, ohne dass die wichtigen Enterprise-Merkmale wie ACID-Konformität und vollständige SQL-Implementierung dabei auch der Strecke bleiben. Unternehmen wie Deutsche Bank, DBS Bank, Nasdaq, Red Hat, The Home Depot, ServiceNow und Verizon vertrauen auf MariaDB. Denn MariaDB liefert dieselben Kernfunktionen wie proprietäre Datenbanken. Und das zu einem Bruchteil der Kosten. Deshalb ist MariaDB auch die am schnellsten wachsende Open-Source-Datenbank. Echtes Business verlässt sich auf MariaDB™.

Firmenkontakt
MariaDB Corporation
Jürgen Giesel
Tekniikantie 12
02150 Espoo
+49 7022 904493
juergen.giesel@mariadb.com
http://www.mariadb.com

Pressekontakt
sayIT Public Relations
Jan Schulze
Franz-Brombach-Str. 11
85435 Erding
+49 8122 954 77 13
jan@sayit-pr.de
http://www.sayit-pr.de

(Visited 10 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.