Medizinische Trainingstherapie im §20 Präventionskurs

Warum es für Physiotherapeuten Sinn macht, MTT in §20 Präventionskursen anzubieten

Medizinische Trainingstherapie im §20 Präventionskurs

Erkrankungen des Muskelapparates mit der medizinischen Trainingstherapie bearbeiten.

Die medizinische Trainingstherapie nimmt sich einem gesundheitlichen Problem an, das in der Bevölkerung weit verbreitet ist. Die Diagnose von Erkrankungen des Muskel-Skelett-Apparates gehört zu den häufigsten Gründen für Krankschreibungen von Arbeitnehmern in Deutschland. Einseitige Belastung, Stress und Bewegungsmangel können dabei eine Rolle spielen. Zugleich zeichnet sich ein anderer Trend ab. Menschen wertschätzen die eigene Gesundheit und sind bereit, sich dafür präventiv zu engagieren. Das Gerätetraining und das Core-Training haben sich heutzutage als feste Elemente in der Prävention etabliert. Die medizinische Trainingstherapie zielt darauf, den Rumpf zu stabilisieren sowie die Tiefenmuskulatur anzusprechen. Ein MTT Gerätetraining im § 20 Präventionskurs kombiniert zielgerichtet Gymnastik und Koordinationsübungen mit Kraft- und Kraftausdauertraining in kleinen Gruppen. Gruppendynamik und gegenseitige Motivation werden dabei effektiv ausgenutzt.

Behandlungsangebot in der MTT mit Zirkeltraining erweitern

„Einrichtungen für Physiotherapie und Rehabilitation können ihr Behandlungsangebot mit einem funktionellen Zirkeltraining in vielfacher Hinsicht bereichern“, ist Hannes Kümmerle von SVG überzeugt. SVG ist ein Komplettausstatter für den Bedarf in Physio und Reha. SVG bildet gemeinsam mit der Gesellschaft für Sportwissenschaften und Gesundheitswesen e.V. Physiotherapeuten oder ärztliches Personal in der Anwendung des Zirkeltrainings in §20 Präventionskursen aus. Die Kurse sind von der Zentralen Prüfstelle für Prävention (ZPP) anerkannt und tragen das Prüfsiegel „Deutsche Standard Prävention.“

Neue Patientengruppen für medizinische Trainingstherapie erreichen

Für Praxen ist mit §20 Präventionskursen ein Mehrwert verbunden, ist Kümmerle überzeugt. Sie erweitern nicht nur das Angebot, sondern sprechen neue Patientengruppen an. §20 Präventionskurse werden von den Krankenkassen gefördert und können nicht nur therapiebegleitend, sondern auch nach Ablauf einer Behandlung durchgeführt werden. Durch die Förderung eröffnet sich die für Praxen die Chance, die Investition in einen Gerätezirkel schneller zu amortisieren. Kurse werden in einer zentralen Kursdatenbank auf den Internetseiten der Krankenkassen beworben. „Wir bieten alles aus einer Hand: Geräte, Präventionskurse, Kursanmeldung bei der ZPP, Schulungen und Marketingunterlagen“, betont Hannes Kümmerle.

Die Experten vom Physiotherapie Komplettausstatter SVG beraten und geben Patientensicherheit. Das Angebot umfasst klassisches Verbrauchsmaterial über Trainingsgeräte bis hin zu Therapieliegen und insbesondere Massageliegen und Wellnessliegen.

Kontakt
SVG Medizinsysteme GmbH & CO. KG
Michael Tron
Schlattstr. 65
75443 Ötisheim
+49 7041 96 15 0
+49 7041 96 15 15
presse@svggermany.de
http://www.svggermany.de

(Visited 6 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.