Mehr neue Jobs für Fachkräfte und Akademiker in Großunternehmen

Mehr neue Jobs für Fachkräfte und Akademiker in Großunternehmen

Mehr neue Jobs für Fachkräfte und Akademiker in Großunternehmen

(Mynewsdesk) Die Ergebnisse einer JobStairs Umfrage zu Jobs und Stellenangeboten in 2014 belegen einen positiven Trend sowohl bei Einstellungen von Fachkräften als auch von Akademikern. Bad Nauheim, 20. Februar 2014 – Eine aktuelle Umfrage unter den JobStairs Partnerunternehmen zeigt, dass Großunternehmen nicht nur Akademiker suchen: In den Bereichen Technik, Informatik und IT sowie Produktion und Vertrieb stehen auch Fachkräfte ohne akademische Ausbildung verstärkt im Fokus. Bei einer Blitzumfrage unter den JobStairs Partnerunternehmen zu Stellenausschreibungen und Jobangeboten im aktuellen Kalenderjahr zeigt sich ein Aufwärtstrend: Die Großunternehmen wollen ihre Belegschaft weiter aufstocken. Rund 53% der befragten JobStairs Partnerunternehmen gaben an, genauso viele Stellen wie im Vorjahr besetzen zu wollen. Knapp 30% planen sogar mehr Einstellungen als noch in 2013. Bei 47% der Partnerunternehmen sind das jeweils über 1.000 Jobs, die Hälfte davon will sogar über 2.000 Stellen im laufenden Jahr neu besetzen. Ungefähr ein Viertel der befragten Unternehmen (23,5%) sucht 2014 verstärkt Fachkräfte ohne akademischen Hintergrund. Dies besonders in den Bereichen Technik, Informatik und IT sowie für Produktion und Vertrieb. Knapp die Hälfte der Unternehmen (47,1%) ist 2014 aber ebenso intensiv auf der Suche nach akademischem Nachwuchs wie nach qualifizierten Facharbeitern. 29,4% gaben bei der Befragung akademische Kräfte als priorisierte Zielgruppe bei der Personalsuche an. Mit Blick auf die unterschiedlichen Fachrichtungen zeigt sich ein Fokus auf Mangelbereiche: Vor allem im Bereich IT und Informatik sowie Technik fehlt es an Mitarbeitern. So suchen zum Beispiel über 84% der Befragten vor allem ITler und Informatiker für ihre Unternehmen – davon 58,8% mit entsprechendem akademischem Hintergrund. Etwa jedes zweite Unternehmen sucht sowohl Fachkräfte als auch Akademiker mit technischer Expertise (je 47,1%). Rund 65% der Unternehmen will den Bereich Forschung und Entwicklung personell verstärken: Zwei von drei Stellen mit Akademikern. Darüber hinaus haben Akademiker aus den Bereichen Beratung, Controlling, Einkauf sowie Logistik bei 41,2% der JobStairs Partnerunternehmen gute Chancen, den passenden Job zu finden. Fachkräfte ohne akademische Ausbildung aus den Bereichen Vertrieb und Produktion werden von mehr als jedem dritten Unternehmen (je 35,3%) 2014 verstärkt gesucht. Über die Jobbörse JobStairs veröffentlichen 55 deutsche Großunternehmen, darunter viele börsennotierte Konzerne aus DAX, M-DAX und TecDAX, ihre Stellenangebote tagesaktuell. Rund 20.000 Jobs stehen Jobsuchenden auf www.jobstairs.de täglich zur Verfügung.
Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im JobStairs .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/hwxoti

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/mehr-neue-jobs-fuer-fachkraefte-und-akademiker-in-grossunternehmen-34354

Über JobStairs

JobStairs ist ein Job-Portal, das auf maximale Effizienz für die Bewerber
ausgerichtet ist. Aktuell haben sich 55 deutsche Großunternehmen vertraglich an
JobStairs gebunden und bieten ihre Top-Jobs auf www.jobstairs.de: http://www.jobstairs.de/ an. Weitere
Unternehmen sollen hinzukommen. Die Jobangebote werden täglich aktualisiert,
übersichtlich und klar angezeigt und leiten die Bewerber ohne Umwege auf die
Bewerbungsformulare der Human-Resources-Websites der Unternehmen weiter.
Verantwortlich für die technische und gestalterische Umsetzung des Konzepts von
JobStairs und gleichzeitig Betreiber der Plattform ist milch & zucker THE
MARKETING & SOFTWARE COMPANY AG, Bad Nauheim/Hamburg. Das Portal wurde 2003
in Zusammenarbeit mit Unternehmen und der DJM Consulting GmbH, Königstein im
Taunus, entwickelt. Die Koordination der JobStairs Partnerunternehmen obliegt
nach wie vor der DJM Consulting GmbH. Teilnehmende Unternehmen sind derzeit:
Accenture, Airbus Group, Allianz, ANDREAS STIHL AG & Co. KG, AUDI AG, AXA
Konzern AG, BASF, Bayer, Bertelsmann SE & Co. KGaA, Bertrandt AG, BMW
Group, Boehringer Ingelheim, Brose Gruppe, Commerzbank AG, Continental AG,
Daimler AG, Deutsche Bahn AG, Deutsche Börse Group, Deutsche Lufthansa AG,
Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom AG, Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Drägerwerk
AG & Co. KGaA, E.ON, Ernst & Young GmbH, Evonik Industries, FERCHAU
Engineering GmbH, Fraport AG, Fresenius Group, Freudenberg Unternehmensgruppe,
Hannover Rück SE, Henkel AG & Co. KGaA, HypoVereinsbank, KPMG AG
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Merck-Gruppe, Microsoft Deutschland GmbH,
Munich Re (Gruppe), OBI Group Holding SE & Co. KGaA, Peek & Cloppenburg
KG Düsseldorf, PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Porsche AG, PwC, REWE Group,
Robert Bosch GmbH, Roche Diagnostics GmbH, Rolls-Royce Power Systems Gruppe,
RWE AG, Salzgitter AG, SAP AG, SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Siemens AG,
ThyssenKrupp AG, Vodafone Deutschland, Wacker Chemie AG, ZF Friedrichshafen AG.

Kontakt:

Marc-Oliver Schach
Küchlerstr. 1
61231 Bad Nauheim
+49 (0) 211-63558115
[email protected]
http://shortpr.com/hwxoti

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.