Miss Germany 2014: Vivien Konca

Dank Medientraining mit klaren Worten zum Sieg

Miss Germany 2014: Vivien Konca

(NL/1886758391) Rust/München Allein ein strahlendes Lächeln reicht heute zur Wahl als Miss Germany nicht aus. Dieser Meinung ist das Deutsche Institut für Kommunikations- und MedienTraining DIKT. Deshalb wurde auch die neue Miss Germany 2014 Vivien Konca vor ihrer Wahl in Sachen Interview-Antworten und Botschafts-Übermittlung von DIKT-Medientrainern geschult. Die 19jährige aus der Nähe von Aachen überzeugte die Jury im Europapark Rust nach Einschätzung des Münchner Instituts auch mit ihren Worten. Eine Ihrer Botschaften: „Ich möchte etwas verändern. Ich möchte alleinstehenden Frauen mit Kindern helfen.“

Ihr DIKT-Trainer Georg von Stein bestätigt: Vivien steht voll hinter ihrem Engagement und konnte dieses Dank des Medientrainings auch perfekt auf den Punkt bringen. Georg von Stein ist seit über 15 Jahren ein Profi in der Vorbereitung von Top-Managern für Interview-Auftritte. Im Lifestyle- und Medien-Bereich hat er zuletzt den Deutschland-Start der Huffington Post begleitet.
Auch die nächstplatzierten Kandidatinnen wurden von DIKT-Trainern vorbereitet. Die Vize-Miss Catharina Leers lernte bei Dominik Umberto Schott, der bei ProSieben die Stimme des Lifestyle-Magazins taff ist und seinen Schwerpunkt im Bereich Stimm- und Körpersprache-Training hat. Feedback von Catharina Leers nach der intensiven Schulung durch Dominik Umberto Schott: „Ich hätte nie gedacht, dass man in so kurzer Zeit so viel lernen kann.“
Die Drittplatzierte Evelyn Konrad aus Baden-Württemberg wurde durch Gunther Schnatmann, der langjährige Erfahrungen aus Boulevardzeitungen und auch Frauenmagazinen besitzt, vor allem in Sachen emotionales Storytelling vorbereitet.
DIKT-Geschäftsführungskollege Dr. Nikolai A. Behr wiederum hatte unter anderem Magdalena Motl aus Radebeul, amtierende Miss Sachsen, trainiert. Eine bundesweite Tageszeitung widmete dieser Kandidatin eine respektvolle Passage in ihrem Online-Bericht zur Miss-Wahl. Zitat: Sie erzählt von den vergangenen drei Wochen Training, drei Wochen Girlscamp, drei Wochen an der Eliteschule des Lächelns. Und sie erzählt von den „Challenges“, die zu bewältigen waren: eine Supertalent-Show, bei der Miss Sachsen einen Mundart-Sketch zur Aufführung brachte; ein Medientraining, das offensichtlich erfolgreich war. Behr: Wer in diesem zumeist kritischen Medium im Bericht zu einem Schönheitswettbewerb sehr gut wegkommt, hat in der Tat beim Medientraining alles richtig aufgefasst und später parat gehabt. Ein schönes Kompliment für die junge Dame und uns als Medientrainer, die wir vor allem die Chancengleichheit vor Mikrofon, Kamera und Notizblock herstellen wollen.

Die Wahl zur Miss Germany wird seit 1927 organisiert. Sie ist der älteste und bedeutendste Schönheitswettbewerb Deutschlands. In diesem Jahr hatten an den landesweiten 165 Vorwahlen insgesamt 5450 Frauen teilgenommen – 335 mehr als im Jahr zuvor. Zur Wahl 2014 war das Deutsche Institut für Kommunikations- und MedienTraining DIKT offizieller Sponsor und Medientrainings-Ausbilder der 24 Kandidatinnen.

Kontakt:
DIKT Deutsches Institut für Kommunikations- und MedienTraining GmbH
Laura Pfirrmann
Montgelasstr. 8
81679 München
49 89 8003 3450
[email protected]
www.medientraining-institut.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.