Mit dem Smartphone durch Tür und Tor

Die BlueID-Technologie von baimos technologies verwandelt das Smartphone in einen digitalen Schlüssel

Mit dem Smartphone durch Tür und Tor

(NL/8921749775) München, 29. April 2013 – eine Carsharing-App, die das Auto öffnet und startet, eine Parking-App, die die Schranke an der Parkgarage hebt und eine E-Mobility-App, die Ladesäulen für E-Bikes freischaltet – diese futuristisch anmutenden Szenarien sind mithilfe der mehrfach ausgezeichneten BlueID-Technologie der baimos technologies gmbh – Mitglied im Bayerischen IT-Sicherheitscluster – bereits Realität.

BlueID erschließt Betreibern von Mobilitätslösungen neue Geschäftsmodelle sowie eine Upgrade-Möglichkeit bestehenderSmartphone-Apps: mit BlueID kann einfach und schnell eine physische Zugangsfunktionalität in Apps integriert werden. Wie dies in der Praxis aussehen kann, präsentierte baimos technologies kürzlich auf dem Mobile World Congress 2013 und auf der CeBIT in Hannover. Dort sorgte das BlueID Drive Demo Car, ein Audi A4, der sich mit dem Apple iPhone 5 per Bluetooth 4.0 Low Energy öffnen und starten lässt, als Showcase für Furore. In Sekundenbruchteilen sendet das iPhone ein Kommando an das Fahrzeug, das die Berechtigung des Nutzers prüft, die Türen öffnet und den Motor startet. Die Verifizierung kommt ohne Internetverbindung aus – das System funktioniert deshalb auch in Tiefgaragen einwandfrei.

Öffnung per Smartphone in Sekundenbruchteilen

Das BlueID Drive Demo Care demonstriert die Innovativität der BlueID-Technologie in zweierlei Hinsicht: zum einen zeigt es, wie schnell und einfach die Integration einer gesicherten Steuerung und Authentifizierung in ein Gerät umgesetzt werden kann. Darüber hinaus hat baimos technologies ein spezielles Bluetooth 4.0-Profil entwickelt, welches eine Latenzzeit von unter 20 Millisekunden aufweist und die Öffnungszeit auf einen Sekundenbruchteil herunterschraubt. Dies stellt einen signifikanten Fortschritt dar, das Nutzungserlebnis ist unmittelbar und sehr überzeugend, betont Philipp Spangenberg, CEO von baimos technologies.

Neue Stufe der Shareconomy

baimos technologies hat mit BlueID die nächste Stufe der Shareconomy beschritten: auch für Betreiber von Carsharing und Mobile Parking sowie für Mietwagenverleiher bedeutet die Integration von BlueID eine erhebliche Verbesserungen ihrer Angebote: Sie können mit ihren Apps Kunden noch besser und schneller Zugang geben und so gezielt neue Märkte mit innovativen Geschäftsmodellen erschließen. Besonders starke Verbreitung findet BlueID derzeit auch beim Parkraummanagement spart es doch sowohl Nutzern als auch Betreibern Zeit und Geld. BlueID macht Parkkartenausgabe- und Zahlungsautomaten überflüssig.Auch Kommunen können bei der Bewirtschaftung ihres Parkraums erheblich sparen,denn auch hier entfällt durch die digitale Validierung der Parkberechtigung mit dem Smartphone die Aufstellung, Betreuung und Wartung unzähliger Parkscheinautomaten. Eine innovative Anwendung von BlueID wurde in den USA realisiert: integriert in eine New Yorker Parkgarage mit Einparkservice kann der Kunde schon vor seiner Rückkehr mithilfe einer Smartphone-App seinen Wagen wieder bereitstellen lassen kann, um bei der Ankunft im Parkhaus direkt losfahren zu können. Die Abrechnung der Parkgebühren erfolgt bequem bargeldlos über das Smartphone.

Sicherheit im Fokus aller Lösungen von baimos technologies

baimos technologies hat bei der Entwicklung von BlueID auch an bestehende Smartphone-Apps gedacht: durch den Einsatz eines Software Development Kits (SDK) können Apps einfach für den Zugang mit dem Smartphone upgegradet werden. So kann jede App, die auf einem der weit verbreiteten Smartphone-Betriebssystemen wie Apple iOS und Google Android basiert, Features für den physischen Zugang anbieten.

Einwichtiger Aspekt, der – neben Innovativität und Einfachheit – für baimos technologies bei der Entwicklung von Lösungen und Anwendungen im Fokus steht, ist die Sicherheit. So bietet BlueID eine weitaus höhere Sicherheitsstufe und Verschlüsselungsstärke als herkömmliche Schließsysteme. Als Experte für IT-Sicherheit engagiert sich baimos technologies auch im Bayerischen IT-Sicherheitscluster, wo aktuellgerade das Thema Sichere Rechenzentren bearbeitet wird. baimos technologies mit seiner BlueID-Technologie bietet enormes Kooperationspotenzial für eine Vielzahl unserer Mitglieder, unterstreicht Clustermanagerin Sandra Wiesbeck.

Die BlueID-Technologie:
Die BlueID-Technologie von baimos technologies macht das Smartphone zum Schlüssel: Sie erlaubt den Einsatz des Smartphones zur Nutzeridentifikation und zur sicheren Steuerung physischer Objekte. In Sharing-Szenarios ermöglicht BlueID das Teilen von Objekten wie Fahrzeugen oder beschranktem Parkraum. Dazu wird die BlueID-Technologie mit dem BlueID Software Development Kit (SDK) einfach in bestehende Smartphone-Apps integriert. BlueID Access erlaubt dem Benutzer die Steuerung von Schranken, Türen und anderen physischen Objekten mit dem Smartphone. BlueID Drive ist der Fahrzeugschlüssel auf dem Smartphone und wird von baimos technologies in Partnerschaft mit dem Automobilzulieferer Marquardt entwickelt. Die patentierte BlueID-Technologie ermöglicht die weltweite, digitale Verteilung von Berechtigungen an Smartphone-Apps über eine Trust-Center-Infrastruktur. Für die Kommunikation werden das mobile Internet sowie Technologien wie Bluetooth 4.0 Low Energy, NFC, RFID und OSGi eingesetzt.
www.baimos.de

Kontakt:
baimos technologies gmbh
David Schmidl
Marcel-Breuer-Strasse 15
80807 München
49/ 89/ 809-9026-31
david.schmidl@baimos.com
www.baimos.de

(Visited 7 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.