Mit Design zum Erfolg: European Design Business Dialogue 2013

Der European Design Business Dialogue findet heuer von 02. bis 04. Mai 2013 statt und geht erstmals in Wien und Graz über die Bühne. Die internationale Konferenz wartet mit namhaften Vertretern globaler Spitzenunternehmen auf – darunter Airbus-Designer Paul Edwards und Kone-Art-Director Anne Stenros.

Mit Design zum Erfolg: European Design Business Dialogue 2013

Der vierte European Design Business Dialogue (EDBD) findet heuer vom 02. bis 04. Mai 2013 statt und geht dabei erstmals in Wien (designforum Wien) und Graz (Alte Universität) über die Bühne. Die internationale Konferenz für Wirtschaft und Design wird gemeinsam von designaustria und der Creative Industries Styria veranstaltet und wartet mit namhaften VertreterInnen von global agierenden Spitzenunternehmen und Industriekonzernen auf. Im Mittelpunkt stehen Beispiele, wie Unternehmen und Organisationen vom richtigen Umgang mit Design profitieren.

„Auf europäischer Ebene wird Design heute als wesentlicher Faktor für wirtschaftlichen Erfolg anerkannt. Trotzdem herrscht nicht selten Unsicherheit, wie man Design erfolgreich im Betrieb verankert, sodass die Wahrnehmung über Styling hinausgeht“, sagt Eberhard Schrempf, Geschäftsführer der Creative Industries Styria. designaustria-Geschäftsführer Severin Filek ergänzt: „Wir möchten mit hochwertigen Vorträgen und Workshops EntscheidungsträgerInnen entsprechende Anregungen von internationalen ExpertInnen mitgeben.“ Für Christian Buchmann, Landesrat für Wirtschaft, Europa und Kultur, findet die Konferenz in einem wichtigen Jahr statt: Die Steiermark ist 2013 vom Ausschuss der Regionen der Europäischen Union zur Europäischen Unternehmerregion gekürt worden. „Die Konferenz zeigt eindrucksvoll, welche wirtschaftliche Bedeutung Design dabei hat.“

So zeigt Airbus-Chefdesigner Paul Edwards, wie der größte europäische Flugzeughersteller Industriedesign und Innovation kundenorientiert miteinander verbindet, während Kone-Art-Director Anne Stenros (FI) die erfolgreiche Innovationsplanung für den führenden Hersteller von Aufzügen und Rolltreppen erläutert. Ebenfalls am Podium zu sehen sein werden Raymond Turner (IE) für den Sanitärausstatter Roca, Eternit-Design Manager Stefan Berger (AT) und für Pfizer Europe der Senior Brand Manager Réka Pozsár (HU) und Head of Biopharma Péter Vereckei (HU). Unter den Gastvortragenden sind zudem der Produktdesigner Thomas Feichtner (AT) sowie die Autoren des Buchs „Die Wutbürger“, Eugen M. Schulak und Rahim Taghizadegan (AT).

Nach zwei Konferenztagen finden am 04. Mai Workshops zu den Themen Design Management, Design Marketing und Design Measurement and Value statt. Die Teilnahme richtet sich an Wirtschafts- und Industriebetriebe sowie DesignerInnen, die mit Know-how in Sachen Design verschiedene Prozesse, Produkte oder Unternehmeskulturen optimieren wollen. Geleitet werden die Workshops von den internationalen ExpertInnen Eusebi Nomen (AD), Shan Preddy (UK) und Michael Thomson (UK).

Der European Design Business Dialogue findet in der Europäischen Unternehmerregion 2013 statt. Die Europäische Union hat der Steiermark diese Auszeichnung verliehen, mit der jedes Jahr herausragende unternehmerische Visionen und eine besonders zukunftsorientierte Wirtschaftspolitik gewürdigt werden. 2013 erhielt designaustria die Auszeichnung als „European Centre of Competence“ für den Themenbereich „Design and Business“ von BEDA – The Bureau of European Design Associations für seine bisherigen Bemühungen, die Kommunikation zwischen DesignerInnen und ihren AuftraggeberInnen zu optimieren und eine entsprechende Plattform zur Vernetzung in Form des bereits vierten Mal stattfindenden European Design Business Dialogue anzubieten.

Programm 02. Mai 2013, designforumWIEN, MuseumsQuartier

16:00 Uhr: Begrüßung, Severin Filek, designaustria (AT), Eberhard Schrempf, Creative Industries Styria (AT), Eröffnung: Brigitte Jank, Präsidentin Wirtschaftskammer Wien (AT), Moderation: Michael Thomson, Design Connect (UK)
16:30 Uhr: Die Ökonomie & Philosopie des Designs, Eugen Maria Schulak (AT) und Rahim Taghizadegan (AT), Autoren des Bestsellers „Vom Systemtrottel zum Wutbürger“
17:45 Uhr: Design als Unterstützer für rheumatische Arthritis-PatientInnen, Réka Pozsár, Senior Brand Manager Pfizer Europe (HU), Péter Vereckei, Head of Biopharma Pfizer Europe (HU)
18:15 Uhr: Cisco Systems, Die Gestaltung von Kundenerfahrung im digitalen Zeitalter, Clive Grinyer, Director Customer Experience (UK)

Programm 03. Mai 2013, Alte Universität Graz

13:00 Uhr: Begrüßung, Eberhard Schrempf, Creative Industries Styria (AT), Severin Filek, designaustria (AT), Moderation: Michael Thomson, Design Connect (UK), Eröffnung: Christian Buchmann, Landesrat für Wirtschaft, Europa und Kultur (AT)
13:30 Uhr: Wie kann man den Wert von Design maximieren? – AIRBUS Paul Edwards, Head of Industrial Design Airbus (UK)
14:00 Uhr: Die Zukunft steuern – Die Kunst der vorausschauenden Aktivitäten für Design – KONE Anne Stenros, Design Director Kone (FI)
15:00 Uhr: Design Dialogue I – ETERNIT, Von der ersten Skizze bis zum fertigen Produkt – von der Intuition bis zur Designstrategie, Thomas Feichtner, Designer (AT), Stefan Berger, Designmanager Eternit (AT)
15:40 Uhr: Design Dialogue II
16:45 Uhr: Design Leadership – ROCA Raymond Turner, Berater für Design Leadership und Design Management (IE)

Programm 04. Mai 2013, Alte Universität Graz

10:00-15:00 Uhr: Workshop I | Design & Management, Designmanagement als Strategie – Schaffung von Wettbewerbsvorteilen, Michael Thomson, Design Connect (UK), Workshopsprachen: Deutsch und Englisch
10:00-15:00 Uhr: Workshop II | Design & Marketing, Marketing für Designunternehmen: Wie man Kunden findet, gewinnt, behält und „erzieht“ Shan Preddy, Teilhaberin und Konsulentin Preddy & Co (UK), Workshopsprache: Englisch
10:00-15:00 Uhr: Workshop III | Design & Innovation, Neue Erkenntnisse über den wirtschaftlichen Wert von Innovation, Eusebi Nomen, Innovationsmanager und Patentberater (AD), Workshopsprache: Englisch

Tickets sind erhältlich unter www.amiando.com/EDBD2013
www.cis.at
www.designaustria.at

Bildrechte: Thomas Feichtner

Creative Industries Styria was initiated in 2007 as a network organisation. It creates awareness for the creative sector on a regional and on an international level. As an active co-creator of the structural change to a knowledge-based manufacturing society, it initiates and coordinates key projects and initiatives of the creative industries. It is a cooperation and contact partner for institutions and companies, which want to implement creative concepts. The realization of those concepts is supported through project-related consulting and networking. With Design being an integrated process for product and service innovation, the creative industry takes over a cross-section function in terms of strengthening the innovation processes of companies. It also plays a crucial role for the site development and for the emergence of innovative milieus.

Kontakt
CREATIVE INDUSTRIES STYRIA
Office Creative Industries Styria
Marienplatz 1
8020 Graz
+43316 890 598
office@cis.at
http://www.cis.at

Pressekontakt:
doppelpunkt PR- und Kommunikationsberatung GmbH
Office doppelpunkt
Maygasse 11
8010 Graz
0316908800
office@doppelpunkt.at
http://www.doppelpunkt.at

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.