Mitarbeiterbindung, Work-Life-Balance und Entlohnung sind HR Top-Themen 2014

Gesunde Pausen vorteilhaft für die Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiter

Mitarbeiterbindung, Work-Life-Balance und Entlohnung sind HR Top-Themen 2014

(NL/7795910319) Während HR-Entscheider aus Unternehmen eine nachhaltige Unternehmenskultur, Mitarbeiterbindung, Führung und Work-Life-Balance als wichtigste HR-Handlungsfelder für 2014 identifizieren, wünschen sich die Beschäftigten selbst einen Gehaltsanstieg, konkrete Aufstiegsmöglichkeiten oder Bonuszahlungen. Komplementäre Gehaltsextras wie beispielsweise der Sodexo Restaurant Pass unterstützen eine vorteilhafte Lohngestaltung und erweiterten damit Spielräume in der betrieblichen Personalpolitik.

Frankfurt, 19. Februar 2014 [SX190214NM]. Auf den ersten Plätzen der Themen, die Entscheider aus dem betrieblichen Personalwesen für am Wichtigsten halten, gibt es auch 2014 wenig Bewegung: Nachhaltige Unternehmenskultur, Mitarbeiterbindung, Führung und Work-Life-Balance werden als wichtigste HR-Handlungsfelder identifiziert. Das geht aus einer Studie des Instituts für Beschäftigung und Employability (IBE) hervor, die im Auftrag des Personaldienstleisters Hays durchgeführt wurde.

Divergenz zwischen Meinung der Personalentscheider und Erwartungen der Beschäftigten
Mit den Top-Themen haben die Unternehmen richtige und wichtige Handlungsfelder im HR-Bereich erkannt. Dies reflektiert aber teilweise eine sehr operationale und Agenda-ausgerichtete Sicht auf HR-Prozesse, kommentiert George Wyrwoll, Corporate Relations Manager und HR-Experte bei Sodexo das Ergebnis der IBE-Studie: Umfragen unter den Beschäftigten zeigen nämlich, dass die Leistungsträger selbst, einen Gehaltsanstieg, konkrete Aufstiegsmöglichkeiten oder Bonuszahlungen als stärkste Motivation für ihren Einsatz empfinden. Die Herausforderung für die Unternehmen besteht also darin, nicht nur die großen Themen im HR-Bereich zu fokussieren, sondern gleichzeitig die konkreten Erwartungen der Belegschaft nicht aus dem Blick zu verlieren. Mit alternativen Gehaltsextras können Unternehmen hier wichtige Impulse setzen.

Steuerfreie Gehaltserhöhung durch alternative Gehaltsextras
Betriebliche Sozialleistungen sind ein wichtiger Bestandteil der Vergütungspolitik. Damit können Unternehmen auch steuerlich vorteilhafte Spielräume nutzen. So lassen sich mit 44 Euro Sachbezugsgutscheinen und Sodexo Restaurantschecks zusammen jährlich bis zu 1.800 Euro pro Mitarbeiter steuerfrei und ohne Lohnnebenkosten als Gehaltszuschuss realisieren.

Auf der Seite http://www.sodexo-motivation.de finden sich weitere Informationen, zudem können die Sodexo Gutscheinlösungen über das Internetportal auch unkompliziert bestellen werden (SX190214NM).

Sodexo in Deutschland
Sodexo ist seit mehr als 50 Jahren in Deutschland vertreten und beschäftigt heute rund 17.210 Mitarbeiter. Im Geschäftsbereich Benefits and Rewards Services ist Sodexo führender Dienstleistungspartner rund um die Themen Mitarbeitermotivation, betriebliche Sozialleistungen und Incentives – Restaurant Pass, Shopping Pass, Dining Pass, Tank Pass, Sodexo Performance Suite, sowie Leistungen für die staatliche Verwaltung – u.a. Bildungskarte und Wertgutschein Pass. Mit diesen Lösungen erreicht Sodexo täglich mehr als 650.000 Menschen.

Kennzahlen (Stand 31. August 2013)
670 Mio. Euro Umsatz (Servicelösungen vor Ort)
17.210 Mitarbeiter
650.000 Endkunden jeden Tag
10.000 Kunden (Benefits and Rewards Services)
787 Betriebe (Servicelösungen vor Ort)
35.000 Einlösestellen (Benefits and Rewards Services)

Kontakt:
Sodexo
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Straße 22
60326 Frankfurt am Main
069-73996-6211
george.w[email protected]
http://www.sodexo-motivation.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.