Mitglied des Ofenrats gewinnt begehrten Designpreis

Ofenbaumeister Jürgen Henrichs freut sich für Ofenratkollegen Andreas Zapfe

Mitglied des Ofenrats gewinnt begehrten Designpreis

Ofenbaumeister Jürgen Henrichs, Zeltingen-Rachtig, freut sich mit dem Ofenratkollegen Andreas Zapfe.

Ein selbstständiger Ofenbauer des Ofenrats (http://www.ofenrat.de) gewann den ausgelobten Preis der Ofenflamme 2015 (http://www.ofenwelten.de/ofenflamme) . Die Preisverleihung auf der ISH 2015 unterstreicht bestes Ofendesign.

BERLIN, März 2015 – Andreas Zapfe aus Altdorf bei Landshut gewann seine Auszeichnung in der Kategorie „Trend“. Zum ersten Mal seit 20 Jahren standen wieder Designpreise für Kachelöfen an. Jeder Ofenbauer konnte sich an diesem hochwertigem Wettbewerb beteiligen. So ergriffen mehr als 240 Teilnehmer aus sieben Ländern diese wichtige Chance.

Drei Partnern verdankten alle Ofenbauer die erstmalige Auslobung der Preise zur „Ofenflamme“. Der Wettbewerb ist eine Initiative des Zentralverbands Sanitär Heizung Klima (ZVSHK). Dazu engagierte sich ebenfalls „Kamine & Kachelöfen“ als Fachzeitschrift. Weiter half die Vereinigung Europäischer Verbände des Kachelofenbauer- und Hafner-Handwerks (Veuko).

Ofenflamme 2015 betrifft Design und Funktionalität handwerklich gefertigter Öfen. Im Mittelpunkt des Wettstreits steht die Steigerung der Wertigkeit von Gebäuden. Preisgelder von 3.000 Euro fließen auf der International Sanitary and Heating 2015 (ISH), Frankfurt. Auf dem dortigen Ofenforum nahm Andreas Zapfe seinen Preis am 11. März entgegen. Als Weltleitmesse fokussiert auch die ISH konsequent auf modernste Technik. Dabei kommt den Bereichen von Gebäuden, Energie und Klima höchste Bedeutung zu. Erneuerbare Energien spielen auf dieser Fachmesse ebenfalls eine zentrale Rolle.

Der prämierte Kombiofen besitzt einen unbeschränkt drehbaren Brennraum von Firetube.de. Die Ofeneinfassung besteht aus Sichtbeton und integriert Polstermöbel. Dieses Produkt zeigt eindrucksvoll den Geist des Ofenrats (ofenrat.de): In jener freien Vereinigung finden sich kreative Ofensetzer zusammen. Ihr ständiger Austausch lässt laufend hochwertige Feuerstellen entstehen. Dabei treffen technisch exzellente Schöpfungen auf ausgemachte Exklusivität.

Alle Mitglieder des Ofenrats verbindet die tiefe Zuneigung zu ihrem Handwerk. Auf dieser robusten Basis entwickeln sie außergewöhnliche Strukturen: Kompositionen aus Metall und Beton sowie Keramik und Glas entstehen. So verfolgen Mitglieder des Ofenrats auf vielfältige Arten ihr oberstes Ziel: zukunftsweisende Öfen mit höchster handwerklicher Güte zu produzieren. Dazu gehören beste Materialien und innovatives Design – Ofenräte gelten als die guten Gestalter moderner Öfen. Diese hohe Qualität erkennen Käufer sofort am eingetragenen Markenzeichen des Ofenrats. Jenes Gütesiegel für Gestaltung im Ofenbau setzt sich zunehmend durch.

Seit 25 Jahren entwirft und realisiert Henrichs Ofenbau Kachelöfen und Kamine als Einzelstücke. Die Entwicklung einer formalen Lösung in bestehender Architektur ist ein Prozess, der im Dialog mit den Bauherren, dem Architekten beziehungsweise dem Innenarchitekten geschieht. Zeitgemäße Technik und eine Auswahl hochwertiger Materialien sind für Henrichs Ofenbau selbstverständlich.

Kontakt
Henrichs Ofenbau
Jürgen Henrichs
Kehlenbachstr. 14
54492 Zeltingen-Rachtig
06532 – 3514
06532 – 5117
holzheizer@t-online.de

Moderner und puristischer Kachelofen und Kamin aus der Region Trier / Luxemburg

(Visited 10 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.