Mobile Folienschweißpresse aus Aluminiumprofil von joke

Konstruktion in Leichtbauweise überzeugt durch Langlebigkeit und Modularität

joke präsentiert eine neue Schweißpresse in Leichtbauweise aus Aluminium. Durch dieses Material ist das Gerät nicht nur kurzfristig lieferbar, sondern sehr viel mobiler einzusetzen. Dank der Konstruktionsweise halbiert sich das Gewicht der Presse – und ihr Preis. Vor allem die Druck- und Verpackungsindustrie sind damit in der Lage, sperrige Güter für den Transport einzuschweißen und so optimal zu schützen.

Ideal für dünnere Folien
Um die Gewichtsverringerung zu erzielen, haben die joke-Entwickler die Presse komplett mit Aluminiumprofilen gebaut. Das Gerät kann, je nach Materialstärke, Bahnen mit einer Breite bis zu drei Metern und eine Naht bis zu zehn Millimetern schweißen. So können Folienstärken bis zu 2 x 0,4 mm PE-Folie oder dünnere Verbundfolien verschweißt werden.

Modulare Bauweise in joke-Qualität
Die neue Folienschweißpresse entspricht in Verarbeitung und Qualität den hohen joke-Standards. Einfache und sichere Bedienbarkeit gehören ebenso dazu wie der modulare und individuell erweiterbare Aufbau. Mittels Laufrollen und mit wenig Aufwand kann die Presse mobil in unterschiedlichen Produktionshallen eingesetzt werden. Die beidseitig beheizten Schweißschienen garantieren eine gleichmäßige und dichte Schweißnaht. Es gibt verschiedene Heizbandgeometrien, abhängig vom Einsatzzweck. Für die Sicherheit am Arbeitsplatz sorgt die Zwei-Hand-Bedienung.

Einsatzbereich
Zum Einsatz kommt die leichte Presse zur Herstellung für Abdeckhauben für den Transport, so zum Beispiel in Druckereien zum Schutz beim Versand von Druckerzeugnissen auf Paletten oder das Einschweißen sperriger Güter wie beispielsweise Matratzen. Überall, wo größere Einheiten mobil und individuell verpackt oder geschützt werden, ist die neue Folienschweißpresse von joke mit der großen Schienenöffnung die richtige Adresse.

Bildmaterial
Das Gerät und druckfähiges Bildmaterial werden auf der FachPack präsentiert.

joke Technology GmbH/joke Folienschweißtechnik GmbH
Die Firma joke Technology GmbH (ehemals Joisten & Kettenbaum GmbH & Co. KG) ist in Europa führender Händler von Materialien und Präzisionswerkzeugen für die Oberflächen-Endbearbeitung. Das Unternehmen, das seinen Hauptsitz in Bergisch Gladbach (bei Köln) hat, existiert bereits seit über 70 Jahren. Für die Kunststoffindustrie und den Werkzeug- und Formenbau bietet joke Produkte und Dienstleistungen rund um die Oberflächen-Endbearbeitung: Polieren, Schleifen, Feilen, Fräsen, Schweißen, Beschichten, Reinigen und Strahlen. In dem zweiten Geschäftsbereich „Folienschweißtechnik“ entwickelt und baut joke spezielle Schweißmaschinen und das entsprechende Zubehör.
joke beschäftigt in den beiden Bereichen 70 Mitarbeiter. Im Bereich Oberflächentechnik erzielte joke 2010 einen Umsatz von rund 10 Mio. Euro, im Bereich Folienschweißtechnik circa 2,5 Mio. Euro.

Kontakt
joke Folienschweißtechnik GmbH
Barbara Lucke
Asselborner Weg 14-16
51429 Bergisch Gladbach
02204 839-547
b.lucke@joke.de
http://www.joke.de

Pressekontakt:
Alpha & Omega Public Relations
Dr. Oliver Schillings
Buchenallee 20
51427 Bergisch Gladbach
022049879930
o.schillings@aopr.de
http://www.aopr.de

(Visited 12 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.