München global gefragter als Berlin

HotelsCombined präsentiert Reisetrends ausländischer Touristen

2012 verzeichnete Deutschland eine Rekordzahl von 407 Millionen Übernachtungen (Quelle: Deutscher Tourismusverband). Doch woher kommen eigentlich die Touristen, die sich hinter dieser Zahl verbergen? Wo übernachten sie am liebsten? Und wie viel geben sie dafür aus? Die Experten des Hotelpreisvergleichsportals HotelsCombined haben die Suchanfragen ausländischer User zwischen Juli 2012 und Juni 2013 analysiert und präsentieren nun die Ergebnisse.

Russische Hotelgäste auf dem Vormarsch
Die mit Abstand meisten Suchanfragen ausländischer Touristen nach Hotels in Deutschland stammen aus Russland – gefolgt von Großbritannien, den Niederlanden, Dänemark und Israel. „Zu Sowjetzeiten hatten viele Russen keine Möglichkeit zu Auslandsreisen. Dank des wachsenden Wohlstands haben inzwischen immer mehr die finanziellen Mittel, dies nachzuholen“, erklärt Carmen Zauss, Market Manager Deutschland bei HotelsCombined. „Da ist Deutschland mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten und Einkaufsmöglichkeiten natürlich ein attraktives Reiseziel.“ Laut Informationen des Radiosenders Stimme Russlands werden russische Touristen 2013 insgesamt über 23 Milliarden Euro im Ausland ausgeben. Diese Einschätzung spiegeln auch die Daten von HotelsCombined wider: So gaben russische Touristen beispielsweise für einen Hotelaufenthalt in München durchschnittlich stolze 468 Euro aus.

Katarische Touristen geben fünf Mal so viel aus wie Holländer
Damit sind die russischen Touristen aber bei weitem nicht diejenigen, die am meisten für Hotelübernachtungen aufwenden. Getoppt werden sie von Touristen aus Saudi Arabien (735 Euro), Kuwait (927 Euro), den Vereinten Arabischen Emiraten (1.110 Euro) und Katar (1.356 Euro). Am wenigsten ausgegeben haben dagegen Touristen aus Slowenien (189 Euro), Tschechien (221 Euro), Österreich (231 Euro) und den Niederlanden (251 Euro). „Egal für welche Preisklasse – bei einer Auswahl von mehr als 400.000 Hotels weltweit wird bei uns jeder fündig“, so Zauss.

München und Frankfurt: Besuchermagneten für Kosmopoliten
Die drei beliebtesten deutschen Destinationen unter ausländischen Touristen sind Berlin, München und Frankfurt am Main. Während die Bundeshauptstadt vor allem Touristen aus anderen europäischen Ländern anzieht, verzeichnen München und Frankfurt am Main auffallend viele Besucher von anderen Kontinenten. So sind unter den Top 10 Nationen, die die meisten Suchanfragen für München gestellt haben, u.a. Saudi Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Taiwan, Australien und die USA. „München ist die einzige deutsche Stadt, bei der es mehr Suchanfragen von internationalen Usern gab als von Deutschen“, verrät Zauss. Ein ähnliches Bild zeichnet sich für Frankfurt am Main: Dort befinden sich u.a. Taiwan, Japan, Saudi Arabien, die USA und Australien unter den Top 10.

Top 10 Nationen für Berlin (Juli 2012 – Juni 2013)
1.Russland
2.Israel
3.Großbritannien
4.Dänemark
5.Italien
6.Schweden
7.Polen
8.Niederlande
9.Norwegen
10.Frankreich

Top 10 Nationen für München (Juli 2012 – Juni 2013)
1.Russland
2.Großbritannien
3.Italien
4.Israel
5.Saudi Arabien
6.Vereinigte Arabische Emirate
7.Taiwan
8.Spanien
9.Australien
10.USA

Top 10 Nationen für Frankfurt a. M. (Juli 2012 – Juni 2013)
1.Italien
2.Großbritannien
3.Russland
4.Taiwan
5.Spanien
6.Japan
7.Saudi Arabien
8.Israel
9.USA
10.Australien

Über HotelsCombined
HotelsCombined ist eines der weltweit führenden Vergleichsportale für Hotelpreise. Mit ihrem unabhängigen Preisvergleich bietet die Suchmaschine Transparenz bei der Hotelsuche und ermöglicht es Reisenden so, einfach und schnell die besten Hotelangebote der größten Online-Reiseanbieter aufzuspüren. HotelsCombined durchsucht Hunderte von Partnerseiten und Hotelketten, wie z.B. Expedia, HRS, ebookers.com, hotel.de und Best Western, in Echtzeit und aggregiert so aktuelle Preise und Verfügbarkeiten. Jährlich nutzen mehr als 200 Millionen User HotelsCombined, die dort Angebote von über 400.000 Hotels in mehr als 120.000 Reisezielen auffinden und von Rabatten von bis zu 80 Prozent profitieren. HotelsCombined ist in 39 Sprachen verfügbar und bietet Bezahlmöglichkeiten in 120 Währungen. www.hotelscombined.de

Kontakt:
Pressebüro HotelsCombined c/o public link GmbH
Eva Genzmer, Anita Carstensen
Albrechtstraße 14
10117 Berlin
+49(0)30 4431 8814
hotelscombined@publiclink.de
http://www.hotelscombined.de

(Visited 4 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.