Nach bewährtem Rezept abgedichtet

Triflex ProPark schützt Parkhaus Dr. Oetker vor Feuchtigkeit

Nach bewährtem Rezept abgedichtet

Optisch aufgewertet und dicht bis ins Detail präsentiert sich das Parkhaus Dr. Oetker in Bielefeld.

Das Unternehmen Dr. Oetker legt bei der Lebensmittelproduktion Wert auf geprüfte Rohstoffe und sichere Rezepturen. Auch bei der Sanierung seines Parkhauses am Firmenstandort Bielefeld setzt der Hersteller auf zertifiziertes und qualitativ hochwertiges Material. Deshalb hat er sich für eine Instandsetzung des Topdecks sowie sämtlicher Auf- und Abfahrtsrampen mit der Systemlösung Triflex ProPark entschieden. Das vliesarmierte Abdichtungssystem auf Basis von Polymethylmethacrylatharzen (PMMA) wurde präventiv auf die Parkfläche appliziert. Der vorhandene Systemaufbau hatte bereits Anzeichen von Undichtigkeiten, Hohlstellen und Abnutzungen aufgewiesen. Dank der Flüssigkunststoffabdichtung konnten Folgeschäden in Form von Feuchteeintrag in die Zwischendecks oder Bewehrungskorrosion vermieden werden. Die Kosten für die Sanierung reduzierten sich aufgrund der nicht benötigten Betoninstandsetzung auf ein Minimum. Nahtlos bis ins Detail ausgeführt und dauerhaft dicht sorgt die neue, widerstandsfähige Oberfläche in Zukunft für sicheres Parken bei Dr. Oetker.

Die neue Lösung sollte dauerhaft sein, thermische sowie mechanische Einwirkungen aufnehmen und dem Leistungsspektrum gemäß Klasse OS 10 Rili-SIB entsprechen. Um Delaminationen einzelner Lagen zu vermeiden und langfristig nutzbar zu sein, sollte der Systemaufbau zudem aus einem durchgehenden Werkstoff bestehen.

Für diese Anforderungen hat sich das Topdeck Abdichtungssystem Triflex ProPark Variante 2 als maßgeschneiderte Lösung erwiesen. Der Systemaufbau weist ein allgemein bauaufsichtliches Prüfzeugnis nach Bauregelliste A Teil 2, Nr. 2.24 der Klasse OS 10 auf. Speziell für frei bewitterte Park- und Topdecks hat Triflex die Abdichtung entwickelt. Das System ist mechanisch hoch belastbar und daher verschleißbeständig. Dank dieser Eigenschaften eignet es sich auch als Belag für stark frequentierte Bauteile. Hoch elastisch und dynamisch rissüberbrückend, nimmt Triflex ProPark Bewegungen aus der Bauwerkskonstruktion schadlos auf. Damit ist eine hohe Abdichtungssicherheit gewährleistet. Der spezielle, hoch abriebbeständige Fahrbelag sorgt für dauerhafte Griffigkeit und Rutschsicherheit.

Innerhalb von drei Wochen hat das Fachunternehmen Großmann & Stühmeier GmbH das 1.500 Quadratmeter große Topdeck und die 600 Quadratmeter große Rampenfläche mit Triflex ProPark Variante 2 abgedichtet. Markus Ochs, verantwortlicher Ingenieur aus dem Büro apd architekten ingenieure, zeigt sich sehr zufrieden mit den Eigenschaften der Triflex Systeme. Auch die einwandfreien Bauausführung durch die Verarbeiter der Fa. Großmann & Stühmeier GmbH überzeugte alle Beteiligten.

Nach der Sanierung mit dem Abdichtungssystem Triflex ProPark präsentiert sich das Parkhaus Dr. Oetker langzeitsicher gegen Feuchtigkeit geschützt und in neuem Glanz. Die nahtlose Abdichtungsebene sichert die Dichtigkeit auch in stark gefährdeten Bereichen. Das Erfolgsrezept aus qualitativ hochwertigem Triflex Flüssigkunststoff, vertrauensvoller Beratung vor Ort und einwandfreier Bauausführung durch geschulte Sanierungsspezialisten erfüllt die hoch gesteckten Vorgaben von Dr. Oetker und dem mit der Instandsetzung beauftragten Ingenieur Markus Ochs.

Triflex, ein Unternehmen der Follmann Gruppe, ist ein international erfolgreiches Unternehmen der bauchemischen Industrie. Triflex ist europaweit führend in der Entwicklung, Beratung und der Anwendung von qualitativ hochwertigen Abdichtungs- und Beschichtungssystemen für Flachdächer, Balkone, Parkdecks und Spezialprojekte (z.B. dem Abdichten der Fundamente bei Windkraftanlagen) sowie von Straßen- und Radwegemarkierungen auf Basis von Flüssigkunststoffen. Als anerkannter Spezialist mit mehr als 30-jähriger Erfahrung arbeitet Triflex ausschließlich im Direktvertrieb mit geschulten Verarbeitungsbetrieben zusammen. Auf diese Weise entsteht eine Vielzahl von Referenzobjekten, werden Gebäude dauerhaft sicher geschützt und die Sicherheit im Straßenverkehr verbessert.
Weitere Informationen finden Sie unter www.triflex.com.

Firmenkontakt
Triflex GmbH & Co. KG
Sarah Opitz
Karlstraße 59
32423 Minden
0571 38780-731
sarah.opitz@triflex.de
http://www.triflex.com

Pressekontakt
presigno Unternehmenskommunikation
Isabell Reinecke
Konrad-Adenauer-Allee 10
44263 Dortmund
0231 5326252
ir@presigno.de
http://www.presigno.de

(Visited 25 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.