Neuartiges Monitoringsystem leistet Beitrag zur Energiewende

Bundeswirtschaftsministerium bewilligt Förderprojekt NoFaRe

Neuartiges Monitoringsystem leistet Beitrag zur Energiewende

(NL/9297547664) Regensburg, 11. März 2015 Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat das Förderprojekt Noninvasives Facility- und Ressourcenmonitoring (NoFaRe) bewilligt. Im Rahmen dieses Projekts entsteht ein neuartiges Messsystem, das durch die Aufschlüsselung von Energieverbrauchsdaten zuverlässige Aktivitäts- und Verbrauchswerte in Gebäuden liefert. Ziel der zu entwickelnden Technologie ist es, Sensordaten möglichst kostenneutral und ohne Eingriffe in die Gebäudestruktur zu ermitteln.

Um ein ressourcensparendes Energiemanagement in Gebäuden zu installieren, sind heute hohe Ausgaben für die benötigte Sensorik nötig. Insbesondere in schlechter isolierten Bestandsbauten ist eine entsprechende Nachrüstung zwar sinnvoll, die notwendigen Investitionskosten sind aber wirtschaftlich nicht vertretbar. Besonders attraktiv sind daher Lösungen, die ohne Veränderung bestehender Gebäudestrukturen anwendbar sind. Heutige Ressourcenmonitoringsysteme benötigen je nach Gebäudegröße, Struktur und gewünschtem Optimierungsgrad eine Vielzahl von Messpunkten. In dem F&E-Projekt NoFaRe wird ein System aufgebaut, das durch Auswertung vorhandener und einer minimalen Menge zusätzlicher Sensoren Messwerte anhand von Wechselwirkungen und Überschneidungen sammelt und verwertet. Die Vielzahl einzelner über das Gebäude verteilter Messgeräte wird durch eine zentrale Sensorplattform ersetzt. So werden die Investitionsausgaben für Energie- und Facility-Management sowie Sicherheitssysteme minimiert.

Das Projekt wird vom ZIM-Netzwerk S3GEN (Safe and Secure Smart Grid Enabling Network), das bei der R-Tech GmbH im IT-Speicher angesiedelt ist, koordiniert. Der Durchführungszeitraum bis Ende August 2017 wurde vom Projektträger VDI / VDE Innovation Technik GmbH in Berlin genehmigt. Das Projektvolumen liegt bei ca. zwei Millionen Euro.

Projektpartner:
– Technische Universität München (TUM)
– Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH)
– EBSnet | eEnergy Software GmbH
– MergSystems GmbH& Co. KG
– rBITech UG
– Sonixc GmbH

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt
R-Tech GmbH
Tanja Braun
Bruderwöhrdstr. 15 b
93055 Regensbrg
0941/604889-13
tanja.braun@it-speicher.de
www.it-speicher.de

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.