Neuer russischer Bildband beleuchtet die Geschichte europäischer Architektur

Ein neuer Bildband über die Geschichte und Architektur bekannter europäischer „Staaten in Schlössern“ wird auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellt.

Neuer russischer Bildband beleuchtet die Geschichte europäischer Architektur

Megastegos of Europe: Louvre, Hofburg, Kremlin

(21. Oktober 2016, Frankfurt am Main/Moskau)
Auf der Frankfurter Buchmesse 2016 wird am Samstag, 22. Oktober, um 12 Uhr im Rahmen der Kulturmesse THE ARTS+ der erste Bildband der Reihe „Megastegos of Europe: Louvre, Hofburg, Kremlin“ vorgestellt.

Für alle Geschichts- und Architekturliebhaber dürfte die neue Buchreihe der Russischen Historischen Gesellschaft „Megastegos of Europe: Louvre, Hofburg, Kremlin“ (Megastegosi Evropi. Pervij tom, auf Russisch, Verlag „Strelka Press“, Russland, 2016) von Interesse sein. Die von internationalen Partnern unterstützte Publikation ist der Geschichte und Architektur bekannter europäischer „Staaten in Schlössern“ gewidmet. Das Buch beschäftigt sich mit den Konzepten der Architektur der Macht und Macht der Architektur.

Autor des Bandes ist Dr. Wladimir Kokorew, Mitglied der Russischen Historischen Gesellschaft. „Für diese Architekturbuchreihe wurde ein besonderer Typ von Architekturbauten definiert und aus diesem Standpunkt heraus erforscht“, so Wladimir Kokorew über den ersten Bildband der Buchreihe. „Es geht um Schlösser, die zum Sinnbild ihrer Nation geworden sind, wie z. B. der Kreml in Moskau/ Russland oder die Hofburg in Wien/ Österreich. Diese sogenannten Megastegos haben eine besondere Eigenschaft: Sie besitzen eine gewisse „Vitalität“. Das bedeutet, dass sie in ihrer architektonischen Entwicklung nie stehen bleiben und sich stets verändern.“

Die Bände 2 „Münchener Residenz und Eremitage“ und 3 „Prager Burg und Vatikan“ sind bereits in Planung. Der erste Band soll in den nächsten zwei Jahren in weitere europäische Sprachen übersetzt werden.

Vor Kurzem wurde der Bildband bereits auf der Moskauer Internationalen Buchmesse 2016 präsentiert. Mit dabei waren neben dem Vorsitzenden der Russischen Historischen Gesellschaft Sergej Naryschkin auch der Direktor und Geschäftsführer der Frankfurter Buchmesse Juergen Boos. „Die Frankfurter Buchmesse wird die Anstrengungen zur Übersetzung des Buches in andere Sprachen unterstützen“, so Boos nach der Präsentation.

„Die Frankfurter Buchmesse ist eine der wichtigsten Content-Messen und eine der größten Kulturveranstaltungen in Europa. Da liegt es nahe, auf dieser Basis auch den ersten Bildband aus der neuen Buchreihe einem internationalen Publikum vorzustellen“, betont der Herausgeber Konstantin Kokorew.

Die Frankfurter Buchmesse ist mit 7.100 Ausstellern aus mehr als 100 Ländern, rund 275.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 anwesenden akkreditierten Journalisten, darunter 2.000 Blogger, die größte Fachmesse für internationale Publikationen aller Art.

Strelka Institute is a non-governmental institution with an experimental approach to education. Its 5-month study programme is aimed at young international specialists with backgrounds in architecture, design, the social sciences, and other fields. Strelka“s multidisciplinary education programme was shaped specifically to develop human capital and boost students“ creative energy.

Firmenkontakt
Ansprechpartner Projekt Megastegos, Strelka Press
Konstantin Kokorew
Bersenevskaja nab., 14, bld. 5A
119072 Moskau
+7 (916) 989 25 13
[email protected]
http://megastegos.com/

Pressekontakt
KaiserCommunication GmbH
Olga Vaulina
Zimmerstraße 79-80
10117 Berlin
030-726188435
[email protected]
www.kaisercommunication.de

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.