Neues Konzept für die BAU 2019

Ein Stand aus Käuferle-Produkten

Neues Konzept für die BAU 2019

Das horizontal teilbare HT-Tor von Käuferle ist individuell gestaltbar und platzsparend. (Bildquelle: Sven Rahm fotografie)

Mit einem neuen Standkonzept präsentiert sich Käuferle auf der BAU 2019. In Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Arnold / Werner aus München hat der Hersteller von Toren, Trennwänden, Fenstern und Türen ein neues Standkonzept erarbeitet. Dabei sind die verschiedenen Käuferle-Produkte in den gesamten Aufbau des Standes integriert und in Aktion zu sehen. Käuferle zeigt auf der Messe das mit dem German Design Award ausgezeichnete HT-Tor, das bewährte Kipptor NA, seine UTS-Trennwandsysteme zur Abtrennung von Kellern und Dachböden sowie die neue Variobox. „Unser Messestand überzeugt durch seine besondere architektonische Gestaltung“, erklärt Sebastian Käuferle, Geschäftsführer der Käuferle GmbH und Co. KG. „Wir möchten unsere Kunden nachhaltig für unserer Marke gewinnen und mit unseren Produkten begeistern.“ Käuferle ist auf der Messe in Halle B3 an Stand 311 zu finden.

Ausgezeichnetes Tor zur individuellen Gestaltung
Käuferle präsentiert auf der BAU 2019 unter anderem sein prämiertes und speziell auf den Privatbereich zugeschnittenes HT-Tor. Die Torkonstruktion vereint die Vorteile von Kipp- und Sektionaltoren: Wie ein Sektionaltor schwenkt es während des Öffnungs- und Schließvorgangs nicht über die Torebene hinaus. So können Bewohner dicht an das Tor heranfahren oder dort parken. Gleichzeitig ist durch die horizontale Teilung der Schwenkradius im Inneren der Garage sehr gering. Durch die horizontale Teilung reduziert sich außerdem im Vergleich zur Sektionaltorkonstruktion das Fugenbild. Dadurch ist eine individuelle Beplankung des Torflügels möglich, was zusätzliche Freiheiten in der Gestaltung eröffnet. Da Zarge und Torflügel flächenbündig angelegt sind, lässt sich die Toranlage nahtlos in Fassaden einfügen. 2018 hat das Unternehmen dafür den German Design Award in der Kategorie „Excellent Product Design, Building and Elements“ entgegengenommen. Zudem ist am Käuferle-Stand das bewährte, nicht-ausschwenkende Kipptor NA in Aktion zu sehen. Diese Tor-Lösung ist ideal für alle Sammelgaragen mit geringem Platzangebot bei der Ein- und Ausfahrt. Durch die Alu-Leichtbauweise ist es verschleiß- und geräuscharm und bietet zudem fast uneingeschränkte Einbau- und Gestaltungsmöglichkeiten.

Flexibel und sicher: Einhausungen und Trennsysteme
Ein weiteres Messehighlight ist die neue Variobox. Sie kann nun noch flexibler an die Anforderungen verschiedenster Bauprojekte angepasst werden: Die optisch ansprechende Lösung lässt sich in nahezu jegliche Umgebungsarchitektur integrieren, da beliebige Materialien als Wandfüllungen verwandt werden können. Damit ist das System im Bestands- und im Neubau vielfältig einsetzbar, egal ob als Wertstoffsammelstelle, Fahrradabstellraum oder Carport. Die UTS-Trennwände sind ebenfalls Teil des Standes. Sie eignen sich vor allem dafür, Keller und Dachböden abzuteilen. Die Elemente können den verschiedenen Räumen individuell angepasst werden. Das bewährte System von Käuferle lässt sich schnell und einfach montieren, ist stabil und bietet die Möglichkeit, Regalkonsolen anzubauen. Auf der BAU zu sehen ist zum einen der UTS-Typ LB, mit Elementen aus verzinktem Stahllochblech sowie die Typen S und H, aus Stahllamellen und Holz.

Neues Konzept – Von Architekten für Architekten
Mittelpunkt des Standes bildet ein Kubus, in dessen Mitte sich ein Besprechungsbereich befinden. Zwei gegenüberliegende Seiten des Kubus bestehen aus dem nicht-ausschwenkenden Kipptor NA sowie dem horizontal teilbaren HT-Tor. An den Außenseiten des Standes sind die UTS-Trennwandsysteme sowie die Variobox angebracht. Der Blick durch die unterschiedlichen Materialien, wie Holz, verzinkter Stahl oder Lochblech, ermöglichen den Besuchern immer wieder eine neue Sicht auf den Stand. „Wir haben den Stand ausschließlich mit Käuferle-Produkten konzipiert. Klare, transparente Formen mit großen Öffnungen machen den Stand einladend und offen für Besucher“, erklärt Steffen Werner, Geschäftsführer von Arnold / Werner. Der besondere Eyecatcher ist eine LED-Wand, die auf dem Kubus befestigt ist. Auf der LED-Wand werden unter anderem Produktvideos gezeigt.

Als mittelständisches Familienunternehmen mit rund 200 Mitarbeitern hat die Käuferle GmbH & Co KG im bayrisch-schwäbischen Aichach die gesamte Produktpalette konsequent auf die Bedürfnisse der Baubranche ausgerichtet. Käuferle bietet dem Wohnungs-, Gewerbe- und Kommunalbau in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein umfassendes Programm von Toren und Trennsystemen bis hin zu Fenstern und Türen aus Kunststoff und Aluminium. Weitere Informationen unter www.kaeuferle.de

Firmenkontakt
Käuferle GmbH & Co. KG
Sebastian Käuferle
Robert-Bosch-Straße 4
86551 Aichach
08251/9005-0
[email protected]
http://www.kaeuferle.de

Pressekontakt
HEINRICH Agentur für Kommunikation
Katharina Riepl
Gerolfinger Straße 106
85049 Ingolstadt
0841/99 33 955
[email protected]
http://www.heinrich-kommunikation.de

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.