Optiker Bode schließt 2013 mit Rekordumsatz ab

Erfolgreichstes Jahr der Firmengeschichte mit knapp 10 Prozent Wachstum

Optiker Bode schließt 2013 mit Rekordumsatz ab

Carsten Bode_Geschäftsführer Optiker Bode GmbH

Bereits im Vorjahr konnte Optiker Bode eine fünfprozentige Steigerung verzeichnen und dadurch einen Gesamtumsatz von 42,5 Millionen Euro verbuchen. Im Jahr des 75-jährigen Bestehens legte das Unternehmen mit einem überdurchschnittlichen Wachstum von knapp zehn Prozent um fast das Doppelte zu. „Wir freuen uns, unser selbst gestecktes Ziel erreicht zu haben. Das Ergebnis zeigt, dass unsere Strategie des maßvollen Wachstums aufgeht – und die Kunden uns vertrauen. Gerade im Jubiläumsjahr ist das ein sehr schönes Ergebnis“, sagt Carsten Bode, Geschäftsführer von Optiker Bode.

Die Zahlen zum Gesamt-Branchenumsatz in der Augenoptik liegen noch nicht vor. Es wird jedoch von einem Wachstum im unteren einstelligen Prozentbereich ausgegangen, womit Optiker Bode das Jahr überdurchschnittlich abgeschlossen hätte. Als Referenz dienen die bereits vorliegenden Ergebnisse der deutschen Brillenindustrie, die sich ähnlich entwickeln: Hier lag das Umsatzplus 2013 bei 2,3 Prozent.

Auch 2014 auf Wachstumskurs
Optiker Bode betreibt bundesweit derzeit 73 Filialen. Mittelfristig ist eine Ausweitung auf 100 Standorte geplant. In diesem Jahr stehen zunächst neue Geschäfte und ein Ausbau der Arbeitsplätze in Nordrhein-Westfalen, Berlin und Hamburg auf der Agenda, mit Schwerpunkt auf Nordrhein-Westfalen und Berlin. So soll in Nordrhein-Westfalen, wo Optiker Bode seit 2008 vertreten ist, die Zahl der Mitarbeiter von 70 auf 150 Beschäftigte wachsen.

Neben einer maßvollen Expansion mit gesundem Wachstum beruht der Erfolg Optikers Bode auf einem Leitgedanken, den das Unternehmen seit Langem konsequent verfolgt: Service und Kundenzufriedenheit stehen im Mittelpunkt. Dafür wurde das Unternehmen von Stiftung Warentest ausgezeichnet. Aus einem Vergleich der neun größten Unternehmen der Branche ging der Hamburger Traditionsoptiker 2011 als aktueller Testsieger hervor.

Investition in die Zukunft: 40 weitere Ausbildungsplätze
Auch für Auszubildende will Optiker Bode weitere Plätze schaffen: Die Nummer vier der deutschen Optikerbranche zählt zu den bundesweit größten Ausbildern. Derzeit lernen 90 junge Menschen im Unternehmen das Handwerk des Augenoptikers. Für das Jahr 2014 sucht das Hamburger Familienunternehmen 40 weitere Auszubildende. Bildquelle:kein externes Copyright

Über Optiker Bode
Die Optiker Bode GmbH zählt zu den vier größten Augenoptik-Unternehmen in Deutschland. Der 1938 in Hamburg-Barmbek gegründete mittelständische Familienbetrieb wird bereits in dritter Generation von der Familie Bode geleitet. Mit 73 Filialen und 450 Mitarbeitern in den Bundesländern Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern ist Optiker Bode branchenprägend in Norddeutschland. Optiker Bode bietet von der professionellen Beratung über Augenprüfungen bis zu einem breiten Produktportfolio das komplette Leistungsspektrum eines modernen, qualitätsorientierten Optikers. Im unabhängigen Test der Stiftung Warentest wurde Optiker Bode als einziges Unternehmen mit der Note „gut“ als Testsieger ausgezeichnet. Weitere Informationen unter: www.Optiker-Bode.de, www.facebook.com/OptikerBode

Kontakt
Optiker Bode
Tina Fahrenbach
Kirchentwiete 37-39
22765 Hamburg
040 398035564
[email protected]
http://www.optiker-bode.de

Pressekontakt:
Straub & Linardatos GmbH
Tina Fahrenbach
Kirchentwiete 37-39
22765 Hamburg
040/398035-564
[email protected]
http://www.sl-kommunikation.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.