Optimale Patientenbetreuung dank Clinical Review Displays von Philips

MMD kündigt die Markteinführung der brandneuen, besonders ergonomischen Clinical Displays der Marke Philips an – mit antimikrobieller Gehäusebeschichtung gegen pathogene Risiken und überragender Darstellungsgenauigkeit für höchste Diagnosesicherheit im klinischen Umfeld

Optimale Patientenbetreuung dank Clinical Review Displays von Philips

Amsterdam, 28. August 2013: Bakterienbelastete Geräte und Oberflächen sind im klinischen Umfeld ein ernstzunehmendes Risiko für Patienten. MMD, führendes Technologieunternehmen und Lizenzpartner für Monitore der Marke Philips, stellt deshalb mit den Clinical Review Displays eine brandneue Produktlinie mit spezieller antimikrobieller Beschichtung vor. Die drei Monitore mit Bildschirmdiagonalen von 54,6 cm (21,5″), 61 cm (24″) und 68,6 cm (27″) schränken nicht nur die Keimbelastung ein, sondern liefern für eine hohe Diagnosesicherheit auch außergewöhnliche Bildqualität. Mit der DICOM-konformen D-Image-Technologie stehen diese hochmodernen Displays für präzise Farb- und Grautonwiedergabe und unterstützen so klinisches Fachpersonal bei der Diagnostik.

Prävention hat oberste Priorität
Der Kampf gegen Krankheitserreger ist im klinischen Umfeld eine große Herausforderung – technische Ausstattung, die Belastungen vermeiden hilft, spielt deshalb eine eminent wichtige Rolle. Die Clinical Review Displays von Philips sind mit einem einzigartigen antimikrobiellen Schutzschild ausgestattet, der die Vermehrung von Bakterien und anderen Mikroorganismen hemmt und so vor gefährlichen Infektionen schützen hilft. Ein der japanischen Industrienorm Z2801 entsprechender Zusatz wird direkt in das Gehäusematerial der Monitore eingebracht. So wird nicht nur die Verbreitung von Mikroorganismen verhindert, das antimikrobielle Material ist dadurch auch äußerst robust und kann pflegeleicht mit Standardprodukten gereinigt werden – entscheidend für klinische Umgebungen, die regelmäßig und effizient gesäubert werden müssen.

Erstklassige Bildwiedergabe für beste Diagnosesicherheit
Die drei neuen Clinical Review Displays verfügen über hochwertige Panels für ultra-scharfe Bilder mit ausgezeichneter Farbreproduktion und großer Blickwinkelstabilität. MMD bietet mit den Clinical Review Displays Lösungen für eine ganze Reihe möglicher Anwendungen im klinischen Umfeld an, für welche die Monitore auch zertifiziert wurden. Das 61 cm (24″)-Modell C240P4QPYEW mit IPS-Panel und das 68,6 cm (27″)-AMVA-Modell C270P4QPJEW setzen beide Clinical-D-Bildtechnologie ein, die die für sichere Diagnosen im klinischen Umfeld nötige Darstellungsgenauigkeit gewährleistet. Die Clinical Review Displays sind ab Werk kalibriert und liefern eine überragend genaue Graustufenskalierung. Damit entsprechen sie dem DICOM-Standard 14 (DICOM ist ein internationaler Standard zur Herstellung, Speicherung und Wiedergabe von Bildern im klinischen Bereich). Beide Monitore können dank einer Leuchtstärke von bis zu 300 cd/m² auch sehr gut in hellen Umgebungen eingesetzt werden, was das mögliche Einsatzspektrum zusätzlich verbreitert. So profitiert das Fachpersonal etwa in der Pathologie, Radiologie, Zahnheilkunde oder Orthopädie davon, durch klar erkennbare Details auch kleinste Abweichungen mit Leichtigkeit zu erkennen.

Das innovative Line-up umfasst auch den 54,6 cm (21,5″)-Monitor C221S3UCW. Dieser tragbare Monitor wird über ein einziges USB-Kabel sowohl mit Bilddaten als auch mit Strom versorgt und bietet sich für den mobilen Einsatz in Umgebungen an, wo eine Versorgung mit normaler Netzspannung nicht unbedingt gewährleistet ist.

Smart im Alltag
Alle neuen Clinical Review Displays von Philips erleichtern das effiziente Arbeiten im klinischen Umfeld durch intelligente Produkteigenschaften. Für Sicherheit in puncto Spannungsversorgung sorgen speziell für das klinische Umfeld zertifizierte Netzteile. Die Monitore eignen sich zudem für eine Schwenkarm- oder Wandmontage und lassen sich dank Neige-, Schwenk- und 90°-Rotationsfunktion (Pivot) den Anwendern ergonomisch anpassen – durch den stets optimalen Blickwinkel unterstützen die Monitore so ein ermüdungsfreies Arbeiten. Die 24″- und 27″-Modelle verfügen über den Philips PowerSensor, der eine automatische Abschaltung oder Dimmung des Displays vornimmt, sobald der Nutzer sich vom Bildschirm entfernt. Mit vorinstallierten Menüpunkten wie SmartText und SmartImage Clinic verfügen die Monitore zudem über für verschiedene Anwendungen optimierte intelligente Einstellungen. Über ein individuell anpassbares OSD (On-Screen Display) können Anwender bequem und rasch zwischen klinischen und Büroanwendungen wechseln.

Die Clinical Review Displays von Philips werden im Laufe des Jahres erhältlich sein.

Über MMD
MMD wurde 2009 durch einen Lizenzvertrag mit Philips als hundertprozentige Tochter von TPV gegründet. MMD vermarktet und vertreibt ausschließlich Displays der Marke Philips. Durch die Kombination des Markenversprechens von Philips mit der Kompetenz von TPV in der Displayfertigung nutzt MMD einen schnellen und zielgerichteten Ansatz, um innovative Produkte auf den Markt zu bringen. MMD hat sein europäisches Hauptquartier in Amsterdam und verfügt über eine Dependance in Prag, um den osteuropäischen Markt zu bedienen. Dank seines Netzwerks lokaler Vertriebspartner arbeitet MMD mit allen bedeutenden europäischen IT-Distributoren und Fachhändlern zusammen. Die Design- und Entwicklungsabteilung des Unternehmens befindet sich in Taiwan. www.mmd-p.com

Kontakt
MMD Multimedia Displays
Fani Yaneva
Prins Bernhardplein 200, 6th floor
1097 JB Amsterdam
+31 20 5046950
Fani.Yaneva@mmd-p.com
http://www.mmd-p.com

Pressekontakt:
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstr. 19
10245 Berlin
+49 30 78 90 76 – 0
Philips.Displays@united.de
http://www.united.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.