OVH setzt seinen weltweiten Expansionskurs fort: mit einem neuen Rechenzentrum in den USA

Der Global Player im Bereich IaaS setzt weiterhin auf Wachstum in Nordamerika und bringt innovative umweltfreundliche Rechenzentren mit

OVH setzt seinen weltweiten Expansionskurs fort: mit einem neuen Rechenzentrum in den USA

OVH, der europäische Marktführer im Cloud-Sektor, hat heute den Kauf eines Geländes für ein neues Rechenzentrum in den USA bekannt gegeben. Am Standort in Hillsboro, Oregon, soll das zweite Rechenzentrum nach dem in Vint Hill, Virginia, eröffnet werden. Ein drittes nordamerikanisches Rechenzentrum besteht bereits in Beauharnois, Kanada. Mit diesen neuen Infrastrukturen will OVH die Bedürfnisse seiner weltweit mehr als 1 Million Kunden erfüllen, die verstärkt nach globaler Präsenz und der Möglichkeit zum Outsourcing digitaler Infrastrukturen auf der ganzen Welt verlangen.

Die unabhängigen Analysten von 451 Research haben im vergangenen Jahr vorausgesagt, dass die Ausgaben für Cloud-Produkte 2016 einen Betrag von 20,8 Milliarden Euro erreichen und bis 2020 sogar auf 42 Milliarden Euro anwachsen werden. Wer die Cloud bereits verwendet, erweitert bestehende IT-Infrastrukturen, andere Unternehmen streben durch die erstmalige Migration in die Cloud eine Modernisierung ihrer IT an. Und die Experten von Global Industry Analysts schätzen, dass der Bedarf hier auf dem US-Markt am größten ist – Schätzungen belaufen sich auf mindestens 7,1 Milliarden Euro bis 2020.

OVH setzt in den unternehmenseigenen Rechenzentren eine patentierte umweltfreundliche Kühltechnologie ein und verbraucht so weit weniger Ressourcen als üblich. Die firmeneigenen Server mit Wasserkühlung sparen aber nicht nur Energie, sondern zeichnen sich dank effizienter Wärmeübertragung zugleich durch verbesserte Verfügbarkeit und Effizienz aus.

Auch in den Rechenzentren in Vint Hill und Hillsboro wird natürlich die OVH-eigene Kühltechnologie zum Einsatz kommen und dem Unternehmen einen klaren Wettbewerbsvorteil auf dem nordamerikanischen Markt bescheren. „Jahrelang haben führende Unternehmen versucht herauszufinden, wie sie ihre Rechenzentren wirkungsvoll kühlen und gleichzeitig Energie und Geld einsparen können“, sagt Pascal Jaillon, Vizepräsident für Forschung und Entwicklung bei OVH US. „Klassische Rechenzentren verwenden teure Klimaanlagen für die Kühlung der Server. OVHs neue Kühltechnologie ist nur die erste von zahlreichen Innovationen, die wir auf diesem wachsenden Markt einbringen möchten.“

Gemeinsam mit Vint Hill, dem Standort an der Ostküste, wird das neue Rechenzentrum an der Westküste der Vereinigten Staaten für Unternehmen in den USA Redundanz und Skalierbarkeit sicherstellen. Das Rechenzentrum in Hillsboro ist nur 20 Meilen von Portland entfernt und soll auf einer Fläche von gut 10.000 m² rund 80.000 Server beherbergen. Das bereits im Oktober angekündigte Rechenzentrum in Vint Hill befindet sich derzeit im Bau, und auch die Suche nach Personal läuft schon. Erste Discover-Angebote für Unternehmen, die ihre IT auf die US-amerikanischen Rechenzentren ausweiten wollen, sollen schon im Sommer 2017 in Vint Hill verfügbar sein.

Wenn die aktuellen Pläne von OVH umgesetzt sind, werden die rund 1 Million Kunden für ihre IT zwischen Rechenzentren in elf Ländern auf vier Kontinenten wählen können. Auch das neue Rechenzentrum ist verständlich an das unternehmenseigene weltweite Glasfasernetzwerk angebunden, das mit einer Kapazität von 10+ Tbit/s optimale Latenzzeiten und Sicherheit bietet. Um eine konstante Service-Qualität zu gewährleisten, verfügt OVH außerdem über 32 Points of Presence auf der ganzen Welt. Und selbstverständlich ist auch bei allen neuen Rechenzentren der bewährte OVH DDoS-Schutz inklusive.

Mit rund 260.000 Servern ist OVH europäischer Marktführer und einer der führenden Anbieter von IT-Infrastrukturen weltweit.* Das nach ISO/IEC 27001 und SOC zertifizierte Unternehmen betreibt 20 hochmoderne Rechenzentren in Europa und Nordamerika sowie ein eigenes Glasfasernetzwerk mit einer Gesamtbandbreite von 7,5 TB/s und 32 Präsenzpunkten auf drei Kontinenten. Außerdem unterhält OVH eine eigenständige Server-Produktion. OVH wurde 1999 in Frankreich von Octave Klaba gegründet. Das inhabergeführte Familienunternehmen ist in 19 Ländern weltweit vertreten und beschäftigt derzeit rund 1.500 Mitarbeiter. In Deutschland ist OVH seit 2006 am Markt. Sitz der deutschen Niederlassung ist Saarbrücken. *Quelle: Netcraft

Firmenkontakt
OVH GmbH
Jens Zeyer
Dudweiler Landstraße 5
66123 Saarbrücken
+49 (681) 90673216
[email protected]
http://www.ovh.de

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Michael Hatemo
Schloßstraße 86
51429 Bergisch Gladbach
+49 (2204) 9879930
+49 (2204) 9879938
[email protected]
http://www.aopr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.