Potentiale durch SMED erkennen

Produktionssteigerung mit Mehrwert

Potentiale durch SMED erkennen

Potentialerkennung

Viele Arbeitsplaner fragen sich, wie sie die Maschinenlaufzeit erhöhen und die Produktivität damit deutlich steigern können? Dabei gleichzeitig die Motivation der Mitarbeiter und einen ergonomisch gesunden Arbeitsplatz im Blick behalten.

Dazu bietet die TimeStudy GmbH für 10 Teilnehmer einen Forumstermin am 16.04.2015 von 14.00 – 15.00 Uhr an. Nach der Anmeldung unter info@timestudy.de erhält der Teilnehmer die Zugangsdaten direkt per Mail. Hier kann man sich gewinnbringend austauschen und über Erfahrungen diskutieren. Außerdem wird die Ausbildung zum SMED-Spezialisten vorgestellt, durch diese werden Mitarbeiter bei gleichzeitiger Projektumsetzung im Unternehmen geschult.
„Perfekte Vorbereitung, Standardisierung des Ablaufs und eine klare Rollenverteilung – das sind die Geheimnisse des Schnellen Rüstens.“, so Ulrich Eul, Geschäftsführer der TimeStudy GmbH. Wer seine Rüstvorgänge überprüft, kann die Produktivität erhöhen, die Produktionskosten senken, seine Kunden schneller und flexibler bedienen und den Umsatz steigern.
Weitere Informationen unter www.timestudy.de.

Die TimeStudy GmbH wird von zwei erfahrenen Unternehmensberatern geführt – Ulrich Eul und Heide Fischer. Beide Berater sind Spezialisten im Industrial Engineering.
Die Software TimeStudy T1 ist ein innovatives und zukunftsweisendes System zum Erschließen von Kosteneinsparungspotentialen. Sie besteht aus mehreren Modulen – dem Basismodul, der Videoanalyse, den Modulen Zeitbausteine, Mobile und Austaktung sowie der Multimomentstudie. Aus Zeitaufnahmen nach der REFA-Methodenlehre können Planzeiten gebildet werden. Mit der Software können Produktions- und Fertigungsprozesse per Drag und Drop modelliert und mit den wichtigsten Parametern versehen werden.
Die Videoanalyse ist ein effizientes Werkzeug zur Potentialanalyse. Hier verschmelzen die REFA-, MTM- und die Lean-Philosophie miteinander. Gefilmte Prozesse können am Bildschirm sekundengenau gemessen werden. Der Beobachter kann offene und verdeckte Verschwendung glasklar identifizieren. Im integrierten Maßnahmenplan werden die Ideen zur Verbesserung der Prozesse sofort festgehalten. Das Ergebnis ist ein genauer Fahrplan zur Prozessoptimierung.
Das Spektrum von TimeStudy wird mit Weiterbildungs- und Qualifizierungsangeboten abgerundet. In praxisorientierten Workshops lösen die Teilnehmer konkrete Probleme und erhalten gleichzeitig das Rüstzeug für die zukünftige und nachhaltige Prozessoptimierung. Last but not least unterstützt TimeStudy die Unternehmen auch in komplexen Restrukturierungs- und Optimierungsprojekten.

Kontakt
TimeStudy GmbH
Heide Fischer
Am Brambusch 24
44536 Lünen
+49 (0) 2306 9254 001
+49 (0) 2306 9254 031
pressekontakt@timestudy.de

Home

(Visited 6 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.