Privatleute als Darlehensgeber für die Energiewende

Investition in erprobte Technik steigert Energieeffizienz von Biogasanlagen

Privatleute als Darlehensgeber für die Energiewende

Ab dem 1. August 2013 gibt die Pareli-Beteiligungs GmbH die zweite Tranche des Investments „KWK-Invest“ heraus. Bei dieser Investition in konkrete Sachanlagen auf dem Gebiet der Kraft-Wärme-Kopplung wird es erstmals auch Privatanlegern ermöglicht, sich als Darlehensgeber individuell zu beteiligen. Eine Mindestzeichnung ist jetzt bereits ab 1.000 Euro ohne Agio möglich. Als partiarisches Darlehen ist dabei eine Grundverzinsung von 5,5 Prozent p.a. garantiert und weitere Bonuszahlungen bis zu 2,0 Prozent p.a. möglich. Weitere Spezifikationen sowie die ausführliche Informationsbroschüre sind auf www.pareli-gmbh.com einzusehen. Hier geht es auch direkt zur Online-Zeichnung.

Die Investition in alternative Energietechniken gilt als attraktive und bankenunabhängige Geldanlage. Das Modell der Pareli-Beteiligungs-GmbH baut auf die Einnahmen aus dem Gesetz zum Vorrang Erneuerbarer Energien (EEG): Die eingesetzten Mittel werden nur zum Kauf und Betrieb von Gärrestetrocknern verwendet, – technische Systeme, die den Betreibern von Biogasanlagen überlassen werden. Während der Laufzeit verpflichtet sich die Pareli-GmbH, die vereinbarten Zinsen halbjährlich an die Darlehensgeber zu zahlen. Am Ende der Laufzeit gibt es das eingesetzte Kapital zurück, weil sich der Betreiber der Biogasanlage zur schon zu Beginn zur Übernahme der Gärrestetrockner verpflichtet. Ein ausserordentlich gutes Geschäft und ein Gewinn für alle: Umwelt, Unternehmen und Darlehensgeber.

Individuelle und gemeinschaftliche Investitionen in die Energiewende werden immer populärer. Bürgerbeteiligungen zum direkten Nutzen: Das Engagement des Einzelnen wird in der Summe zu einem weiteren Schritt zu mehr und besserer Energieeffizienz jenseits von Atomkraft und konventioneller Stromerzeugung. Die Etablierung erneuerbarer Energien ist in Deutschland politisch gewollt und findet gesellschaftlich immer breiteren Rückhalt.

Zugleich bieten Investitionen in alternative Energietechniken hohe und sichere Renditen, denn für jede Kilowattstunde aus erneuerbaren Energien gibt es eine gesetzlich festgelegte Einspeisevergütung – auf Jahre hinaus. Immer mehr Landwirte schaffen sich mit Biogas-Anlagen ein weiteres wirtschaftliches Standbein, während Gärrestetrockner die Effizienz von vorhandenen Anlagen weiter steigern. Rund 8.000 Anlagen gibt es derzeit in Deutschland. Das Ziel der Pareli-Beteiligungs-GmbH ist es, bis Jahresende 2013 zunächst rund 20 Anlagen mit Gärrestetrocknern aufzurüsten. Die Laufzeit der ab August emittierten Fonds-Tranche dauert bis 31.12.2017. Infos und Kontakt im Internet unter www.pareli-gmbh.com .

Die PARELI GmbH ist eine Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Hamburg. Investiert wird in Gärrestetrockner, die auf landwirtschftlichen Biogasanlagen betrieben werden. Alle Anlagen befinden sich in Deutschland. Das Biogas wird i.d.R. in sogenannte Blockheizkraftwerke (BHKW) geleitet, wo daraus Strom erzeugt wird und als Nebenprodukt Wärme entsteht. Die PARELI Beteiligungs-GmbH nutzt die Wärme im Sinne des EEG-2009.

Kontakt:
PARELI Beteiligungs-GmbH
Martin Rinck
Valentinskamp 24
20354 Hamburg
040-180248677
mr@pareli-gmbh.com
http://www.pareli-gmbh.com

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.