Veröffentlicht am: Di, Apr 18th, 2017

Reputationsmanagement gehört als Fach an die Hochschulen!

Ein gutes Image entscheidet über Akzeptanz und schafft entscheidende Wettbewerbsvorteile

Reputationsmanagement gehört als Fach an die Hochschulen!

Die Reputation eines Unternehmens ist teilweise sehr gefährdet. (Bildquelle: © dizain – Fotolia.com)

Für den Medienexperten Dr. Thomas Bippes gehört Reputationsmanagement als Fach an die Hochschulen. Ein gutes Image sei heute wichtiger denn je. „Eine gute Reputation macht Akzeptanz überhaupt erst möglich und kann Wettbewerbsvorteile schaffen. Sie ist das Ergebnis einer nachhaltig, systematisch verfolgten Strategie, die das gesamte Unternehmen betrifft. Das Thema Reputationsmanagement ist längst in den Chefetagen angekommen“, meint Dr. Bippes.

Thema Reputationsmanagement ist längst in den Chefetagen angekommen

Die Anforderung der Stakeholder an ein Unternehmen müssen erkannt und Eingang finden in die Strategie des Unternehmens. Diese Strategie muss man sich wie ein Zielbild vorstellen, das über dem Unternehmen steht. Die Verfolgung der Strategie ist vielschichtig, interdisziplinär und Aufgabe aller Mitglieder einer Organisation – vom Geschäftsführer über die Abteilungsleiter bis zum Auszubildenden in der Fertigung. Die Soll-Reputation ist Marke, Identität und Kultur eines Unternehmens.

Soll-Reputation ist Marke, Identität und Kultur eines Unternehmens

Reputation ist also nicht allein Aufgabe der Pressestelle und der Öffentlichkeitsarbeit. „Die Reputation hängt vor allem vom beobachteten Organisationsverhalten eines Unternehmens ab. Handlung und Kommunikation sind unbedingt aufeinander abzustimmen. Es ist nicht nur die Kommunikation über fest definierte Kanäle, die die Reputation ausmacht. Die Gesamtreputation speist sich auch aus der Summe der Reputationen in den Anspruchsgruppen. Gleichzeitig ist die Reputation eines Unternehmens im Internet-Zeitalter so gefährdet wie nie. Wer Online eigene Inhalte klug platziert, der schützt sich vor schlechtem Content und Angriffen von außen“, meint Dr. Thomas Bippes.

Reputation eines Unternehmens im Internet-Zeitalter so gefährdet wie nie

In den vergangenen Jahren hat sich die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema Reputationsmanagement stark entwickelt. Viele Unternehmen tun sich schwer mit der Frage nach der Ausgestaltung eines Reputationsmanagement-Prozesses. Reputationsmanagement ist zentrales Thema für Studiengänge wie Business Administration oder Kommunikationsmanagement. Ein erfolgreiches Reputationsmanagement ermöglicht einem Unternehmen, Chancen und Risiken frühzeitig zu erkennen. Kurzum – Reputationsmanagement entscheidet über Erfolg und Misserfolg eines Unternehmens.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Schreiben Sie einen Kommentar

XHTML: Sie können folgende html tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.