Sachsenhausen: Exklusives Wohnen mit Flair

NH ProjektStadt baut am Sachsenhäuser Berg auf 1.650 Quadratmetern / Bis April 2015 entsteht „Elégance“: zwei elegante Solitär-Gebäude mit 16 exklusiven Eigentumswohnungen

Sachsenhausen: Exklusives Wohnen mit Flair

Elégance – Eigentumswohnungen in Frankfurt Sachsenhausen

Frankfurt (hds).- Sachsenhausen, am südlichen Mainufer gelegen, ist seit jeher eines der interessantesten und begehrtesten Wohngebiete Frankfurts. Attraktive Grünflächen, kulturelle sowie gastronomische Vielfalt und nicht zuletzt das Museumsufer mit seinen einzigartigen Gründerzeitvillen verleihen diesem Stadtteil einen ganz eigenen und unverwechselbaren Charme. Hier, direkt am Grüngürtel von Frankfurt, fiel in der vergangenen Woche der Startschuss für den Bau von „Elégance“: Bis April 2015 will die NH ProjektStadt, eine Marke der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt, zwei Solitäre mit je acht exklusiven Eigentumswohnungen in der Esperantostraße – nahe dem Stadtwald – errichten. „Wir verzeichnen bereits jetzt eine starke Nachfrage potentieller Käufer“, resümiert Viktor Fuchs, innerhalb der NH ProjektStadt für den Immobilienvertrieb in Sachsenhausen zuständig. „Schließlich ist Sachsenhausen ein beliebter Standort, der Frankfurter Historie, extravagantes Wohnen und urbanes Leben vereint.“

Schwerpunkt: hohe Energie-Effizienz
Die beiden Gebäude werden in bewährter Stein-auf-Stein-Qualität gebaut, kombiniert mit einer äußerst wärmedämmenden Fassade, hochwertigen Fenstern mit erhöhtem Schallschutz und einer modernen, energiesparenden Gasbrennwerttechnik bei der Heizanlage. Die von den Planern favorisierten extensiv begrünten Flachdächer sprechen nicht nur eine attraktive Formensprache: Sie verbessern die mikroklimatischen Bedingungen und schonen Ressourcen, indem sie das Niederschlagswasser aufnehmen. Erneuerbare Energien kommen ebenfalls zum Einsatz. So sind die Dächer mit Sonnenkollektoren ausgestattet, die Sonnenenergie zur Unterstützung der Warmwasseraufbereitung und Heizung einspeisen.

Purismus und Luxus harmonisch vereint
Die beiden Solitäre, in zeitloser Architektur mit klaren puristischen Linien errichtet, verfügen zudem über eine hochwertige Ausstattung: lichtdurchflutete, bodentiefe Fenster, werthaltiges Eichenholzparkett, elegante Tageslichtbäder und Gäste-WCs, Fußbodenheizung mit Einzelraum-Temperaturreglern, elektrische Rollläden, komfortable Aufzüge sowie großzügige Stellplätze in der Tiefgarage. Damit bieten die 16 Eigentumswohnungen zwischen 63 und 148 Quadratmetern Wohnfläche viel Raum für individuelle Wohnbedürfnisse. Besonderes Highlight: die Penthouse-Etagen mit Dachterrasse und Panoramablick auf die Frankfurter Skyline. Fuchs ist überzeugt: „Sowohl Singles, Paare als auch Familien finden hier stadtnah ein passendes Zuhause.“

Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt
Die Nassauische Heimstätte Wohnungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH, Frankfurt/Main, bietet seit 90 Jahren umfassende Dienstleistungen in den Bereichen Wohnen, Bauen und Entwickeln. Sie beschäftigt rund 660 Mitarbeiter. 2005 erwarb die Nassauische Heimstätte die Anteile des Landes Hessen an der Wohnstadt Stadtentwicklungs- und Wohnungsbaugesellschaft Hessen mbH, Kassel. Durch den Zusammenschluss avancierte sie zu einem der führenden deutschen Wohnungsunternehmen: der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt mit 62.000 Mietwohnungen in 150 Städten und Gemeinden. Diese werden aktuell von rund 260 Mitarbeitern – in vier Regional- untergliedert in 13 Service-Centern – betreut. Aus der gestiegenen Nachfrage heraus entwickelte sich im folgenden Jahr die Marke „NH ProjektStadt“. Dort werden Kompetenzfelder gebündelt, um nachhaltige Stadt- und Projektentwicklungsaufgaben sowie Consulting-Aktivitäten im In- und Ausland durchzuführen.

Kontakt:
Nassauische Heimstätte Wohnungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH
Jens Duffner
Untermainkai 12-13
60311 Frankfurt am Main
069 6069-1321
jens.duffner@naheimst.de
http://www.naheimst.de

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.