Schleupen AG blickt zuversichtlich in die Zukunft

Die Schleupen AG nähert sich der 60 Mio. Euro Umsatzmarke. Von der anstehenden EEG-Novellierung erwartet das Unternehmen einen deutlichen Investitionsschub. Dr. Ekkehard Rosien löst Heinz Heineke im Vorstand ab.

Schleupen AG blickt zuversichtlich in die Zukunft

Dr. Ekkehard Rosien ist neues Vorstandsmitglied der Schleupen AG

Die Schleupen AG zeigt sich mit der Geschäftsentwicklung für das Jahr 2013 zufrieden. Mit einem Konzernumsatz von 58,3 Millionen Euro und einem Jahresergebnis von nahezu 4 Millionen Euro blieben die Geschäftsergebnisse auf dem hohen Niveau des Vorjahres. Zudem hat die Schleupen AG die Investitionen in die Softwareentwicklung und den Personalausbau im Verhältnis zum Vorjahr erhöht. Die Software-Umsätze konnten trotz der generell eher verhaltenen Marktsituation gesteigert und das Dienstleistungsangebot ausgebaut werden. Die Hardwareumsätze wurden wie im Vorjahr bewusst zurückgefahren, die Handelsware lag unter den Erwartungen.
Insbesondere im Hauptgeschäftsfeld „Utilities“ verspürte das Unternehmen eine deutliche Investitionszurückhaltung, die vor allem auf die unsicheren politischen Rahmenbedingungen und die durch die Bundestagswahl verzögerten Rechtsgrundlagen für die Energiewirtschaft zurückzuführen ist. Die anstehende EEG-Novelle sowie die neuen Aufgaben im Bereich der Smart Meter Gateway Administration und MaBiS 2.0 werden im Laufe des Jahres aber zu einer deutlichen Belebung führen. „Auch wenn wir mit optimistischeren Erwartungen ins vergangene Jahr gestartet sind, konnten wir aufgrund unserer weiterhin guten wirtschaftlichen Situation die Investitionen in unsere Softwareentwicklung – insbesondere in die neue Generation Schleupen.CS 3.0 sowie in das Risikomanagement – gegenüber dem Vorjahr erhöhen, die Qualifizierung unserer Mitarbeiter wie geplant fortführen und Neueinstellungen realisieren. Damit haben wir entscheidende Grundlagen für den langfristigen Unternehmenserfolg gelegt“, so Dr. Volker Kruschinski, als Vorstand für das Geschäftsfeld Utilities verantwortlich.

Wie in den vergangenen Jahren trugen alle Geschäftsbereiche zum erfolgreichen Jahresabschluss der Schleupen AG bei. Im Bereich Utilities profitierte das Unternehmen vom umfangreichen Ausbau seines Service-/Dienstleistungsangebots, das sehr stark nachgefragt wurde. Durch die Mitarbeit im deutschlandweiten Forschungsprojekt eConnect wurde außerdem weitreichendes Know-how zur Gestaltung flexibler Tarifierungs- und Abrechnungsplattform weiter aufgebaut, die in den kommenden Jahren in der Versorgungswirtschaft an Bedeutung gewinnen werden.
Das Tochterunternehmen VISOS GmbH, das mit seinen Beratungsangeboten seit vielen Jahren ein verlässlicher Partner der Versorgungswirtschaft ist, konnte die Geschäftsziele voll erfüllen.
Im Geschäftsbereich Risikomanagement konnte die Schleupen AG 26 Neukunden, darunter auch eine Vielzahl an Unternehmen aus der Energiewirtschaft, gewinnen und seine führende Marktposition weiter ausbauen.

Dr. Ekkehard Rosien neues Vorstandsmitglied
Zu Beginn des Jahres wurde der Rechtsanwalt und Steuerberater Dr. Ekkehard Rosien, der dem Unternehmen bereits seit fünfzehn Jahren als Berater und nahezu zehn Jahren durch sein Aufsichtsratsmandat verbunden ist, in den Vorstand der Schleupen AG berufen. Der bisherige Finanzvorstand Heinz Heineke, der als Unternehmensmitgründer in den vergangenen Jahrzehnten den Erfolg des Softwarehauses maßgeblich mitgestaltet hat, wird zum 01.07.2014 seine Aufgabenfelder an das neue Vorstandsmitglied Dr. Rosien abgeben. Zentrale Arbeitsschwerpunkte von Dr. Rosien werden neben den Geschäftsbereichen Risikomanagement und ECM-Distribution die Bereiche Recht und Personal, insbesondere die Weiterführung des Personalentwicklungsprogramms STEP sein. Ein weiterer Fokus liegt auf den Bereichen Finanzen, Controlling und dessen Ausbau mit dem Ziel, das wirtschaftliche Wachstum der Schleupen AG langfristig weiter abzusichern. Die Schleupen AG stellt damit sicher, dass die strategischen Neuerungen, die der Vorstand Heinz Heineke in den letzten Jahren erfolgreich initiiert hat, weiterhin konsequent umgesetzt werden. Als Aktionär wird dieser im Sommer 2014 nach mehr als 28 Jahren im Unternehmen in den Aufsichtsrat der Schleupen AG wechseln.

Zur Schleupen AG

Die Schleupen AG, gegründet 1970, erwirtschaftete im Jahr 2013 mit rund 430 Mitarbeitern einen Umsatz von knapp 60 Millionen Euro. Der größte Geschäftsbereich „Utilities“ zählt mehr als 300 Unternehmen aus der Energie- und Wasserwirtschaft zu seinen Kunden. Im Segment der Energiewirtschaft ist Schleupen einer der wenigen Softwareanbieter, der über eine durchgängige Komplettlösung verfügt, die von der Abrechnung über die Marktkommunikation, die Energielogistik oder das Finanzwesen bis hin zur betriebswirtschaftlichen Planung aller Ressourcen im Netzbetrieb reicht. Mehr als 15.500 Anwender arbeiten mit dieser Lösung. Das Softwareangebot wird durch weitreichende IT-Services ergänzt, die von Servicedienstleistungen vor Ort über die Abwicklung einzelner Geschäftsprozesse bis zur Gesamtübernahme der kompletten IT-Infrastruktur in die Schleupen.Cloud reichen.
Mit R2C_risk to chance bietet Schleupen darüber hinaus ein Risikomanagement-System an, das heute sowohl von mittelständischen Unternehmen als auch von börsennotierten und international agierenden Unternehmensgruppen eingesetzt wird. Im Marktsegment Enterprise Content Management (ECM) hat sich Schleupen als einer der wichtigsten Distributoren der DMS Lösungen von EASY etabliert. Viertes Standbein der Schleupen AG ist der Bereich IT-Infrastruktur, wo Schleupen das Spektrum vom „High Perfomance Computing“ über hochverfügbare IT-Architekturen bis hin zu Kommunikationslösungen für dezentrale Organisationen abdeckt.

Kontakt
Schleupen AG
Martina Nawrocki
Albert-Einstein-Str. 7
31515 Wunstorf
05031-9631-1410
[email protected]
http://www.schleupen.de

Pressekontakt:
stasskomm
Georg Staß
Belziger Straße 25
10823 Berlin
030-80926472
[email protected]
http://www.stasskomm.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.