Schüleraustausch USA: Wohnort und Schule selbst aussuchen

Highschoolberater ec.se vermittelt Schüler in ausgewählte amerikanische Schulbezirke und Privatschulen

Schüleraustausch USA: Wohnort und Schule selbst aussuchen

(NL/2029504436) Manche Schüler, die ein High School Jahr in den USA erleben wollen, wissen genau was sie wollen: Ein bestimmtes Hobby, die neu angefangene Fremdsprache oder die klimatischen Verhältnisse können Faktoren sein, die für den perfekten Aufenthalt entscheidend sind. Mit dem ec.se Pre-Select Programm oder dem Privatschulprogramm können Familien einen Schulbezirk oder sogar die Schule auswählen, in der der Austauschschüler seine Pläne verwirklichen kann.

Bonn, 22. April 2013. Manche Schüler, die ein High School Jahr in den USA erleben wollen, wissen genau was sie wollen: Ein bestimmtes Hobby, die neu angefangene Fremdsprache oder die klimatischen Verhältnisse können Faktoren sein, die für den perfekten Aufenthalt entscheidend sind. Mit dem ec.se Pre-Select Programm oder dem Privatschulprogramm können Familien einen Schulbezirk oder sogar die Schule auswählen, in der der Austauschschüler seine Pläne verwirklichen kann. Bei beiden Programmen leben die Schüler bei ausgewählten Gastfamilien in Schulnähe. Einen Bewerbungsschluss gibt es nicht, sodass Kurzentschlossene einen USA Aufenthalt noch im Sommer 2013 erleben können. Interessenten sollten sich aber bald bei Highschoolberater ec.se melden, da es nur noch wenige freie Plätze gibt.
Das Pre-Select Programm ist für Schüler interessant, die die Lage ihres Zuhauses auf Zeit selbst bestimmen möchten. Über 30 Schulbezirke stehen in den ganzen USA zur Auswahl. Manche davon liegen an der kalifornischen Küste, andere mitten in Nationalparks oder trendigen Metropolen. Die Schulfächer und außerschulische Aktivitäten entsprechen der Lage und dem Klima. So gehen Jugendliche in Florida häufig Surfen und können das Fach Meeresbiologie wählen. In nördlichen Staaten wie Washington geht man eher Snowboarden oder Skifahren, und Austauschschüler können sich in interessanten Fächern wie Woodwork ausprobieren.
Wer gar nichts dem Zufall überlassen möchte und Wert auf ein hohes akademisches Niveau legt, sollte eine private High School in Betracht ziehen. Beim ec.se Privatschulprogramm können interessierte Schüler neben der Lage der Schule auch zwischen konfessionellen und weltanschaulich ungebundenen Schulen wählen. Auch die Größe der Schule und spezielle Wünsche hinsichtlich der Fächer können berücksichtigt werden. Eine moderne Ausstattung und kleine Kurse runden das erstklassige Profil amerikanischer Privatschulen ab.
In einem persönlichen Gespräch besprechen interessierte Familien gemeinsam mit einem ec.se Berater, welche Kriterien ein passender Schulbezirk beziehungsweise eine geeignete Privatschule erfüllen sollte. Wer den High School Aufenthalt noch in diesem Jahr beginnen möchte, meldet sich schnell zum Beratungsgespräch an unter 02 28/25 90 84-0 oder www.highschoolberater.de.

ec.se educational consulting & student exchange GmbH berät, vermittelt und betreut Jugendliche und ihre Familien, die sich für einen High School Aufenthalt in den USA, in Kanada, Australien oder Neuseeland entscheiden. Zum Angebot von ec.se zählen öffentliche und private Schulen sowie renommierte Internate/Boarding Schools. Darüber hinaus vermittelt die Organisation Schulabsolventen an ausgewählte Colleges und Universitäten in Kanada. Gründer und Geschäftsführer Thomas Eickel verfügt über langjährige intensive Verbindungen zu Partnerorganisationen und Schulen in Nordamerika sowie Australien/Neuseeland. Das Unternehmen, das im Internet unter highschoolberater.de firmiert, feierte 2012 10-jähriges Bestehen.

Kontakt:
ec.se – educational consulting & student exchange GmbH
Ina Ullrich
Adenauerallee 12-14
53113 Bonn
02 28/25 90 84-14
pr@highschoolberater.de
www.highschoolberater.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.