Social Sabbatical: Das neue Leadership-Programm

Manager für Menschen® schickt gemeinsam mit Unternehmen Berater auf Zeit in Entwicklungshilfe-Projekte nach Afrika, Asien und Südamerika

Social Sabbatical: Das neue Leadership-Programm

Jochen Wild, Berater auf Zeit in Kambodscha, in einer Besprechung mit dem lokalen Projektteam

Haslach, im Februar 2014. Neue Untersuchungen belegen, dass der Anteil psychischer Erkrankungen bei betrieblichen Fehltagen in den letzten 20 Jahren stetig gewachsen ist. Laut „Gesundheitsreport 2013“ der Techniker Krankenkasse beträgt er inzwischen mehr als 17 Prozent. Hinter dieser Zunahme stecken oftmals gestiegene Belastungen am Arbeitsplatz, denen sich vor allem Führungskräfte gegenübersehen. Nicht von ungefähr haben inzwischen auch die Personalabteilungen vieler Unternehmen erkannt, dass sie hier aktiv gegensteuern müssen, um die Beschäftigungsfähigkeit ihrer Manager zu erhalten. Hier setzt auch ein neues, mehrstufiges Programm zur Führungskräfteentwicklung an, dass das Unternehmen Manager für Menschen ( www.managerfuermenschen.com ) im April 2014 startet.

Berater auf Zeit
„Unser Leadership-Programm verfolgt eine doppelte Zielsetzung“, so Elke Dieterich und Pia Himmelsbach von Manager für Menschen. „Unter dem Stichwort „Resilienz“ geht es dabei zum einen darum, die physische und psychische Widerstandsfähigkeit der Teilnehmer präventiv zu stärken, damit sie die gewachsene Komplexität der Anforderungen im Beruf leichter meistern. Zum anderen legen wir damit zugleich die Grundlage dafür, dass die Führungskräfte ihr eigenes Potential besser erkennen und zielgerichtet fortentwickeln.“ Dazu kombiniert das Leadership-Programm ein dreimonatiges Social Sabbatical in einem Entwicklungsland mit einer vorgeschalteten vierstufigen Lernphase, die auf den Auslandseinsatz vorbereitet. Die Trainingsbausteine zu den Themen Selbstführung, Improvisationsfähigkeit, Resilienz, Achtsamkeit und interkulturelle Kompetenzen übernehmen dabei Experten wie Volker Huber, Director Global Marketing bei Lufthansa Airplus International, Chris Tamdjidi, der frühere Boston Consulting-Unternehmensberater und jetzige Initiator eines Forschungsprojektes zum Thema Achtsamkeit im Unternehmensalltag, Prof. Dr. Burkhard Bensmann, Autor des Buches „Die Kunst der Selbstführung“ und Gabriele Amann, Expertin für Resilienz & Improvisation, Geschäftsführerin Resilienz Forum Berlin.

Im anschließenden Auslandseinsatz können die Führungskräfte als Berater auf Zeit in einem sozialen Projekt das zuvor Erlernte anwenden und damit ganz praktische Erfahrungen sammeln. Dabei erfordern diese Projekte, die in einem völlig anderen als dem gewohnten kulturellen Kontext angesiedelt sind, ein hohes Maß an Kreativität, Empathie und Achtsamkeit. „Aus eigenen Einsätzen in Entwicklungsländern wissen wir, dass solch ein Perspektivwechsel wichtige Impulse für die Entwicklung neuer lösungsorientierter Denk- und Handlungsansätze gibt“, erklärt Elke Dieterich. Dabei sieht das Konzept von Manager für Menschen ein regelmäßiges Coaching der Berater auf Zeit sowohl während der Entsendungsphase als auch nach der Rückkehr vor. Eine wichtige Voraussetzung, damit die erarbeiteten Einstellungs- und Verhaltensänderungen von Potentialträgern im Umgang mit schwierigen Herausforderungen auch nachhaltig wirken. Und so auch für die Unternehmen, die Manager in das Programm entsenden, fruchtbar werden.

Mehrwerte für Unternehmen
Tatsächlich profitieren diese Unternehmen aber nicht nur, weil sich Leistungsfähigkeit und Führungskompetenzen ihrer Potentialträger durch die Teilnahme am Leadership-Programm verbessern. „Angesichts des akuten Fachkräftemangels ist ein ebenso wichtiger Aspekt, dass die Entsendung eines sabbatical-willigen Mitarbeiters in solch ein Programm seine Bindung an das Unternehmen deutlich stärkt. Darüber hinaus erhöht sich dessen Attraktivität als Arbeitgeber“, ist sich Pia Himmelsbach sicher. „Die Zahl derer, die sich eine Auszeit wünschen, nimmt zu – vor allem in Großunternehmen. Ausgewählten Managern diese Möglichkeit zu geben, wird zu einer echten Chance, wenn die Firmen den Mehrwert des Social Sabbaticals erkennen und aktiv für sich nutzen.“

Pioniere gesucht
Für den Start des Leadership-Programms im April 2014 sucht Manager für Menschen Unternehmen, die diese neuartige Maßnahme zur Führungskräfteentwicklung zu Vorzugskonditionen nutzen wollen, um sich als attraktiver und innovativer Arbeitgeber zu positionieren. Vorgesehen ist das Programm für fünf bis maximal zehn Teilnehmer. „Wichtig ist uns, dass die entsandten Führungskräfte freiwillig und mit einer hohen Eigenmotivation teilnehmen“, unterstreicht Pia Himmelsbach. Dies sei entscheidend für den Erfolg. „Schließlich ist ein Social Sabbatical keine Urlaubsreise, sondern ein ganz konkreter Beitrag zur aktiven Entwicklungszusammenarbeit.“
Bildquelle:kein externes Copyright

Manager für Menschen versteht sich als Partner für soziales Engagement. Das 2011 gegründete Dienstleistungsunternehmen bietet Unternehmen unterschiedliche Programme zur Führungskräfteentwicklung in Kombination mit einem Social Sabbatical an. Es berät gemeinnützige Organisationen und vermittelt Fach- und Führungskräfte als Berater auf Zeit in Projekte in Afrika, Asien und Südamerika. Geleitet wird Manager für Menschen von Elke Dieterich, die nach Positionen im Management großer mittelständischer Firmen selbst praktische Erfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit in Tansania gesammelt hat. Pia Himmelsbach, Initiatorin des Leadership-Programms, ist Partnerin bei Manager für Menschen.

Kontakt:
Manager für Menschen GmbH
Elke Dieterich
Innerer Graben 40
77716 Haslach
07832-9993421
[email protected]
http://www.managerfuermenschen.com

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.