Spannende Architektur mit nachhaltigen Baustoffen

Das Architekturbüro Abel und Abel

Spannende Architektur mit nachhaltigen Baustoffen

Abel und Abel Architekten (Klagenfurt) (Bildquelle: Abel und Abel Architekten)

Klagenfurt (pts/25.09.2018/10:00) – Das kongeniale Architekten-Paar Christoph und Barbara Abel (Abel und Abel Architekten) begeistern mit ihren Umsetzungen.
Kreative und formschöne Architektur, eine wunderbar durchdachte und homogene Linienführung und die Verarbeitung hochwertiger Materialien bilden Wohnträume, die ihren Bauherren den Traum vom perfekten Wohnen erfüllen.

Mit kreativer Konsequenz setzt das Ehepaar Bau-Ideen für ihre Auftraggeber um. Am liebsten planen und bauen Sie diese durchdachten Wohnträume mit Brettsperrholz. „Dieser Baustoff ist unheimlich flexibel und ermöglicht enorm kurze Bauzeiten. Er ist sehr gut mit anderen Baustoffen kombinierbar und flexibel einsetzbar. Das Raumklima und die wunderbare Haptik von Holz ist vor allem bei Massivholzwänden in Sichtqualität unheimlich heimelig“, so Christoph Abel über das nachhaltige Bauelement.
Brettsperrholz ist für Christoph Abel die logische Weiterentwicklung im Holzbau, die Fortsetzung des Holzbaus in Holzriegelbauweise. Und auch im Massivholz-Bau wird sich noch einiges bewegen, ist sich der überlegte Planer sicher.
Das Brettsperrholz von Stora Enso (CLT – Cross Laminated Timber) überzeugt den Architekten mit seiner Flankenverleimung und seiner hohen Qualität – vor allem bei den Sichtoberflächen. Dieser Werkstoff ist auch großzügig in den spannenden Entwürfen der Architekten zu finden. Die natürlichen Holzoberflächen schaffen ein heimeliges Raumklima und holen die Natur ins Haus.
Das dies dann ganz und gar nicht „rustikal“ wirken muss, zeigen die zwei umtriebigen Architekten in zahlreichen Bauwerken, wie zum Beispiel dem wunderbaren Hanghaus am Rücken der Koralm. Umgesetzt hat den kreativen Entwurf Holzbau Loike aus Wolfsberg, die gemeinsam mit den Massivholzbau-Spezialisten von ZMP ( www.massivholzsytem.at) die technische Ausarbeitung, Planung und Logistik ausgearbeitet haben. Als Tochterunternehmen von Stora Enso liegt die Verantwortung von ZMP im Vertrieb von CLT-Massivholzelemten, gleichzeitig dient das Unternehmen als Ansprechpartner für Zimmereien, Architekten oder Bauträger, wenn es darum geht, zukunftsorientierte Holzbaulösungen mit CLT oder Kielsteg umzusetzen.

Rund 70% der geplanten Einfamilienhäuser der Abel und Abel Architekten werden in Massivholzbauweise errichtet. Gemeinsame Exkursionen, das Besuchen von Referenzprojekten und umfassende Informationen zum Bauen mit Massivholz überzeugen die Bauherren von den unzähligen Vorteilen vom Bauen mit Massivholz. Das Architekten Duo setzt bei der Auswahl ihrer hochwertigen Materialien auf die Qualität von CLT des heimischen Herstellers Stora Enso. Wünschen würden sich die Architekten Abel und Abel, dass sich auch im kommunalen Bau sowie im mehrgeschossigen Bauen noch mehr Auftraggeber für den nachhaltigen Baustoff Holz entscheiden. Bei einer fairen Kosten-Nutzen-Rechnung steht der Massivholzbau durchaus dem konventionellen Ziegel oder Betonbau um nichts nach.

ZMP Holzbausysteme ist Ihr kompetenter Partner, wenn es um Holzbau und Tragwerksplanung geht. Als Tochterunternehmen der Stora Enso Gruppe bringen wir die innovativen Holzbauelemente nach Österreich und sind der Ansprechpartner für Zimmereien und Architekten, wenn es um CLT- und Kielstegbauten geht.

Kontakt
ZMP Massivholzsystem
Manuela Gsöll
Parkring 18D
8074 Raaba-Grambach
066488785876
[email protected]
http://www.massivholzsystem.at

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.