Studie: Franzosen und Deutsche misstrauen Unternehmen

Erhebung zur öffentlichen Wahrnehmung und Glaubwürdigkeit von Unternehmen in Deutschland und Frankreich

50 Prozent der Deutschen und 48 Prozent der Franzosen schenken den Äußerungen von Unternehmen kein Vertrauen. Handelt es sich allerdings um Unternehmen, in denen sie selbst arbeiten, geben die Deutschen mit 58 Prozent eine positivere Meinung ab als ihre Nachbarn mit 47 Prozent. Das ist laut Uwe Schmidt von der PR-Agentur IC AG eines der Ergebnisse einer Erhebung, die von der Agenturinitiative „L’Observatoire de l’Authenticité“ in diesem Jahr zum dritten Mal in Auftrag gegeben wurde. Allgemein angekreidet werden mangelnde Transparenz und Ehrlichkeit. Zu den zehn glaubwürdigsten Unternehmen zählen auf beiden Seiten des Rheins deutsche Firmen: Adidas, BMW, Mercedes und Volkswagen.

Für Stephan Billiet von der französischen We Agency, einer Partneragentur der IC AG, die die Initiative unterstützt, ist es „besorgniserregend, dass in Frankreich nur 54 Prozent der Mitarbeiter der Unternehmenskommunikation ihres Arbeitgebers vertrauen und dass sich diese Zahlen bei jeder Umfrage der L’Observatoire de l’Authenticité wieder bestätigen. Die Deutschen jedoch, auch wenn sie der Kommunikation ihres Unternehmens gegenüber kritisch sind, vertrauen ihr dagegen zu 65 Prozent.“

Erstaunlicherweise hält eine Mehrheit der Franzosen (56 Prozent) die Kommunikation deutscher Unternehmen für glaubwürdig, nur 26 Prozent sind auch hinsichtlich französischer Firmen dieser Meinung. 40 Prozent der Deutschen schenken der Kommunikation deutscher Unternehmen Vertrauen, nur 20 Prozent den französischen.

Sowohl die Mehrzahl der Franzosen als auch der Deutschen prangert Intransparenz, das Fehlen von Ehrlichkeit, von Vertrauens- und Glaubwürdigkeit bei der Unternehmenskommunikation an. Öffentliche Medien, darunter vor allem Hörfunk, Print und Internet, werden als Informationsübermittler nicht weniger geschont. Nur 30 Prozent der Franzosen und 40 Prozent der Deutschen schenken Informationen über Unternehmen Glauben, die über firmeninterne Kanäle verbreitet werden.

Deutsche Unternehmen dominieren die Hitparade der Glaubwürdigkeit

Die Erhebung ist ein Maßstab für die negative Meinung der beiden Nationen zur Unternehmenskommunikation: 66 Prozent der Franzosen und 69 Prozent der Deutschen vertrauen keinem einzigen Unternehmen. Unter den zehn Unternehmen, deren Kommunikation als am meisten glaubwürdig bewertet wird, finden sich in beiden Ländern deutsche Firmen wieder: BMW, Adidas, Mercedes und Volkswagen werden in Frankreich genannt, Adidas, Volkswagen, BMW und Mercedes in Deutschland.

Edouard Rencker, Präsident der Makheia Group: „Der große Verlierer ist die Unternehmenskommunikation. Man kannte bislang Misstrauen gegenüber Politikern und der Presse, doch große Unternehmen blieben größtenteils verschont. Heute nähren auch sie die allgemeine Empfindung der Manipulation. Die Verantwortlichkeit liegt voll und ganz in der Kommunikation: Das ist das Signal für eine Überarbeitung der strategischen Überlegungen, vor allem in den Agenturen.“

Über die Agenturinitiative „L’Observatoire de l’Authenticité“

Wie werden unsere Unternehmen wahrgenommen? Wie ist deren Glaubwürdigkeit? Welche Lehren können wir aus dieser Erhebung ziehen? Welche Unternehmen stehen auf Platz 1 der Glaubwürdigkeit? Um diese Fragen zu beantworten, haben die Makheia Group und Occurrence im Jahr 2010 in Frankreich „L’Observatoire de l’Authenticité“ ins Leben gerufen, eine Initiative zur Erhebung von Glaubwürdigkeit von Unternehmen. Im Jahr 2013 schloss sich die We Agency, ein über das Public Relations Global Network (PRGN) verbundener Partner der deutschen IC AG, dieser Initiative an.

Die aktuelle Erhebung wurde von Occurrence in der Zeit vom 24. Februar bis 6. März 2013 bei zwei repräsentativen nationalen Internetumfragen unter Erwerbstätigen umgesetzt. Befragt wurden 1.010 französische und 1.092 deutsche Internetnutzer nach dem Quotenverfahren (stichprobenartig).

Über Makheia Group: http://www.makheia.com
Über We Agency: http://www.we-agency.fr
Über IC AG: http://www.ic-gruppe.com
Über PRGN: http://www.prgn.com

Link zur Studie (französisch): http://bit.ly/ZfXvdJ

Die Industrie-Contact AG (IC AG) ist eine 1979 gegründete inhabergeführte Full Service PR-Agentur. Namhafte Kunden (B2C und B2B) aus dem In- und Ausland – darunter zahlreiche Marktführer in ihrem jeweiligen Geschäftsbereich – vertrauen ihr seitdem anspruchsvolle Kommunikationsaufgaben mit ganz individuellen und unterschiedlichen Ausprägungen an. IC ist seit 2002 über das Public Relations Global Network, das seine Mitglieder nach strengen Kriterien prüft und selbst auswählt („invitation-only“), mit 44 Agenturen auf allen Kontinenten eng vernetzt.

Kontakt
Industrie-Contact AG (IC AG)
Uwe Schmidt
Bahrenfelder Marktplatz 7
22761 Hamburg
040.899666.0
uwe.schmidt@ic-gruppe.com
http://www.ic-gruppe.com

Pressekontakt:
Industrie-Contact AG
Uwe Schmidt
Bahrenfelder Marktplatz 7
22761 Hamburg
040.899666.0
uwe.schmidt@ic-gruppe.com
http://www.ic-gruppe.com

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.