Stylishe und neue zweifarbige Kompression bei Ödemen

Die Therapie bei Lymph- und Lipödemen

Stylishe und neue zweifarbige Kompression bei Ödemen

Drei neue Farben und Fashion-Elemente bieten Ödempatientinnen neue Möglichkeiten der Versorgung.

Caroline Sprott ist jung, hat eine Leidenschaft für Mode und lässt sich durch ihr Lipödem – eine chronische Fettverteilungsstörung – nicht ausbremsen. Mit den neuen zweifarbigen Kompressionsstrümpfen mediven 550 kann sie ihre Therapie individuell auf ihre Outfits abstimmen. Denn ihr Motto lautet: „Mode sollte Freiheit schenken!“

Medizinische Kompressionsstrümpfe sind die Basistherapie bei Lymphödemen und Lipödemen. Der Hersteller medi bringt ab 1. Februar 2017 drei Fashion-Elemente für die Beinversorgung und Zehenkappe mediven 550 auf den Markt. Die neuen Farben Beere, Braun und Grau können mit drei Fashion-Elementen Ornaments, Animal und Crosses kombiniert werden. Der Klassiker „Crosses“ steht für zeitlosen Chic und ist ein Tipp für Männer-Versorgungen.

Wie kommt das Muster in den Strumpf? medi strickt es ein. Das bietet und kann nur medi bei medizinischen Kompressionsstrümpfen. Der Hersteller hat das spezielle Fertigungsverfahren mit einem innovativen Garn und dem besonderen Färbeprozess zum Patent angemeldet.

Vielfalt in der Ödemtherapie für mehr Individualität

Die medi World of Compression steht für Produktqualität, zuverlässige indikationsgerechte Versorgungslösungen und eine stylishe Optik. 49 Varianten stehen zur Auswahl: Die neuen Fashion-Elemente und bekannten unifarbenen Design-Elemente geben Anwenderinnen in der Ödemtherapie neue Perspektiven und Freiheit. Die Kompressionsversorgung wird zum Statement, demonstriert Selbstbewusstsein, Lebensfreude und einen offensiven Umgang mit der Ödemerkrankung. Das verkörpert die Lipödem-Patientin und Modebloggerin Caroline Sprott. Sie modelte erstmals für den Hersteller medi. In Ihrem Blog www.lipoedemmode.de gibt sie Tipps und zeigt regelmäßig neue Outfits.

Flachgestrickte medizinische Kompressionsstrümpfe für die Ödemtherapie sind Maßanfertigungen. Sie werden im medizinischen Fachhandel angemessen. Der Arzt kann sie bei Notwendigkeit verordnen. Grundsätzlich übernimmt die Krankenkasse einen Teil der Kosten. Informationsmaterial (Ratgeber Stau im Gewebe, DVD Leben mit Lymphödem, medi Lymphkompass, Informationen zu den neuen Fashion-Elementen) gibt es im medi Verbraucherservice, Telefon 0921 912-750, E-Mail [email protected] und im Internet unter www.medi.de (mit Händlerfinder). https://www.medi.de/produkte/highlights/trendfarben/trendfarben-oedemtherapie/

Zum Hintergrund: Lymphödeme, Lipödeme und die Therapie mit medizinischen Kompressionsstrümpfen

Ist das Lymphsystem in seiner Funktion beeinträchtigt, sind medizinische Kompressionsstrümpfe wie mediven von medi die Basistherapie. Damit fühlen sich die Beine und Arme entspannter an und Schmerzen werden gelindert. Die Strümpfe erhalten den Entstauungserfolg der Lymphdrainage. Diese spezielle Massage aktiviert die Lymphgefäße, um die Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe – das Lymphödem – abzutransportieren. Auch Lipödeme können damit behandelt werden. Bei der chronischen Fettverteilungsstörung sind die Beine oder Arme stark ausgeprägt und schmerzen bei Druck und Berührungen. Obwohl weit verbreitet, ist die Erkrankung in Deutschland wenig bekannt. Durch mehr Sport und weniger Essen baut sich das Reservefett nicht ab. Von der Fettverteilungsstörung, wie den sogenannten „Reiterhosen“, sind fast ausschließlich Frauen betroffen. Flachgestrickte Kompressionsstrümpfe für die Arme werden auch in der Brustkrebs-Therapie angewandt.

Das sagt der Fachhandel
Barbara Wessels vom Sanitätshaus Arnold, Leonberg: „Die Scheu vor dem ‚Oma-Strumpf‘ ist schnell genommen, wenn unsere Kunden die Farben und Muster im Flachstrickbereich sehen. Die Patienten reagieren sehr gut auf das Angebot von Trendfarben und Mustern.“

Das sagt die Design-Expertin
Professorin Martina Glomb von der Hochschule Hannover, Studiengang Modedesign: „Ich habe viele Menschen kennengelernt, die sehr offensiv mit der Kompressionstherapie umgehen. Da ist Farbe gewünscht, viele Patientinnen wollen die Strümpfe auch als modisches Accessoire wahrnehmen und nicht nur als Hilfsmittel. Es ist wichtig, mehr Farbigkeit, Muster und Lebensfreude zuzulassen.“

Das sagt die Patientin
Caroline Sprott, Ödempatientin und Modebloggerin: „Am Anfang war ich verunsichert, begriff aber schnell, dass Kompressionsstrümpfe mir helfen, mit weniger Schmerzen durch den Alltag zu gehen. Mit einem Lipödem ist es eine große Herausforderung, sich jeden Tag aufs Neue zu motivieren und die Therapie durchzuziehen. Dabei können wir uns ruhig mit einem fantastischen Look wappnen! Wer zum Animal-Muster greift, tankt pure Energie für den Tag und verleiht dem Outfit Ausstrahlung. Ob zum Shoppen oder für die Party – ein absoluter Hingucker.“

medi – Menschen hinter der Masche

Das sagt Peter Hoffeins, Leitung Forschung und Entwicklung Bandagen und Lymphologie bei medi: „Als Premiumhersteller will medi seinen Fachhändlern und Anwendern immer neue und innovative Produkte bieten. Auf Messen, in Gesprächen mit unseren Kunden und Lieferanten sowie bei unseren Recherchen möchten wir wissen: Was sind die Trends, was gibt es Neues? Jetzt geben wir dem medizinischen Hilfsmittelmarkt, was er noch nicht hat: gemusterte Flachstrick-Kompression, zweifarbig gefärbt. Wir übertragen diesen Trend aus dem Strumpfmarkt auf ein medizinisches Hilfsmittel. Es ist ein komplexer Entwicklungsprozess, bis das Verfahren und die Technik marktreif sind. Die Strümpfe werden gemustert in Rohweiß mit zwei unterschiedlichen Garnen gestrickt. Diese Garnkombination bedingt das zweifarbige Ergebnis in einem Färbevorgang. Die unterschiedliche Materialzusammensetzung der Strickfäden führt zu dem spektakulären Farbergebnis, schont Ressourcen, spart Wasser, Zeit und Energie. Patentwürdig, wie wir bei medi finden. Die Anmeldung dazu läuft.

medi – ich fühl mich besser. Das Unternehmen medi ist mit Produkten und Versorgungskonzepten einer der führenden Hersteller medizinischer Hilfsmittel. Weltweit leisten rund 2.400 Mitarbeiter einen maßgeblichen Beitrag, dass Menschen sich besser fühlen. Die Leistungspalette umfasst medizinische Kompressionsstrümpfe, adaptive Kompressionsversorgungen, Bandagen, Orthesen, Thromboseprophylaxestrümpfe, Kompressionsbekleidung und Schuh-Einlagen. Darüber hinaus fließen mehr als 65 Jahre Erfahrung im Bereich der Kompressionstechnologie in die Entwicklung von Sport- und Fashion-Produkten der Marken CEP und ITEM m6. Das Unternehmen liefert mit einem weltweiten Netzwerk aus Distributeuren und eigenen Niederlassungen in über 90 Länder der Welt.

Kontakt
medi GmbH & Co. KG
Nadine Kiewitt
Medicusstraße 1
95448 Bayreuth
0921 912-1737
[email protected]
http://www.medi-corporate.com/presse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.