TECE hilft mit 5000 Euro bayerischen Flutopfern

Motorsport in Verbindung mit Haustechnik – und Hilfe beim Wiederaufbau nach dem Hochwasser in Bayern

TECE hilft mit 5000 Euro bayerischen Flutopfern

Gegen einen Obulus durften die Teilnehmer auf dem Renntaxi von Elia Erhart unterschreiben

Der Haustechnikspezialist TECE pflegt seit Jahren ein inniges Verhältnis zum Motorsport – und lädt seine Kunden regelmäßig zu Events an jene Sportstätten ein, an denen es neben PS-starken Rennwagen interessante Architektur und/oder die neuesten Entwicklungen des Emsdettener Unternehmens zu sehen gibt. Die Teilnehmer aus Handel und Handwerk sowie Planer und Architekten konnten nun den Porsche Carrera Cup auf dem Norisring in Nürnberg erleben. Und sich dabei auch noch für Flutopfer stark machen.

„Wir wollen unseren Gästen immer etwas Besonderes bieten. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass die Verbindung zwischen Haustechnik und Motorsport besonders gut funktioniert“, sagt Robert Schilling, Seminarleiter der TECE Academy. Die Veranstaltung am Norisring verbinde zielgerichtete Produktinformation mit fachlicher Diskussion und motorsportlichen Leistungen.

Wie der Brückenschlag zwischen Haustechnik und Motorsport funktioniert, erklärt Teilnehmer Lars Wittenberg: „Produkte, die für Präzision und schnelle Installation stehen, passen doch gut mit dem Rennsport zusammen.“ Konkret bedeutet das: Beim Motorsport geht es um Technik, die gerade unter starken Belastungen verlässlich arbeiten muss – genau wie bei TECE.

Mit welchen Herausforderungen Planer und Architekten heute konfrontiert werden, darüber referierte Robert Schilling in seinem Vortrag über das Bad im Wandel der Zeit. Vom funktionalen Bad der 1950er Jahre über das Rückzugsgebiet der Gegenwart bis hin zum barrierefreien Generationenbad der Zukunft: Mit seinen Produkten reagiert TECE seit Jahrzehnten auf die steigenden Ansprüche und Anforderungen. So auch bei TECElux: Das WC-Terminal hält heute schon sämtliche Funktionsweisen bereit. Ob Geruchsabsaugung oder Höhenverstellung, ob berührungslose Bedienung oder Vorrichtungen für ein Dusch-WC.

TECE als Sponsor im Rennsport

Für die Gäste aus Handel und Handwerk führte Detlev Lienig (Seminarleiter TECE Technikum) durch die Produktpalette und die aktuellen Neuentwicklungen des Haustechnikspezialisten. Darunter etwa das erweiterte Stecksystem TECElogo, das optimierte TECEfloor und vor allem Seal System – die Zertifizierungsinitiative für Verbundabdichtungen an Punkt- und Linienabläufen in Sanitärräumen.

Im Mittelpunkt des Wochenendes stand neben der Emsdettener Haustechnik vor allem auch der Motorsport. Verkörpert vom fränkischen Porsche-Fahrer Elia Erhart und seinem 450 PS starken Porsche 911 GT3 Cup. Seit 2010 unterstützt TECE den Rennfahrer – jetzt konnten die Teilnehmer ihn persönlich bei seinem „Heimspiel“ am Norisring kennenlernen. Im Fahrerlager erklärte der Motorsportprofi die Grundlagen des Sports und beantwortete Fragen. Die TECE-Kunden durften Erhart bei seinen Vorbereitungen zum Porsche Carrera Cup begleiten und in voller Fahrt erleben. Unter den 35 Piloten landete Elia Erhart nach einer starken Aufholjagd im zweiten Rennen schließlich auf dem guten zehnten Platz. Ein gutes Ergebnis für den Rennfahrer. Und ein gelungener Abschluss des Motorsport-Events seines Partners TECE.

Mit dem Wochenende am Norisring wollte TECE nicht nur fachliche und sportliche Akzente setzen – sondern auch einen wohltätigen. Zusammen mit dem MCN e. V. und Elia Erhart initiierte TECE eine Hilfsaktion für Betroffene des Hochwassers. Klemens Reignault, Leiter Objektmanagement bei TECE: „Wir wollten auch eine gute Sache unterstützen und Hilfe für das Jugendfahrsicherheitszentrum im niederbayerischen Deggendorf leisten.“ Durch das Hochwasser im Frühling war dieses massiv beschädigt worden. Gegen einen kleinen Obolus durften die Teilnehmer auf einem TECE-Renntaxi unterschreiben. Mit dieser Unterschrift sicherte man sich nicht nur die Teilnahme an einer Verlosung (der Gewinn: eine Fahrt im Renntaxi über den Norisring). Zugleich hilft das gespendete Geld – von den Sponsorenpartnern aufgerundete 5000 Euro – für den Wiederaufbau des Fahrsicherheitszentrums.

Die TECE GmbH ist Hersteller und Anbieter von Haustechniksystemen: Spül- und Vorwandtechnik, Entwässerungs- und Abscheidetechnik sowie Rohrsysteme. Das Unternehmen wurde 1987 in Emsdetten, Nordrhein-Westfalen, gegründet und hat hier bis heute seinen Stammsitz. Zur TECE Gruppe gehören 18 Tochterunternehmen weltweit. Das Unternehmen produziert in fünf Werken, zwei davon in Deutschland (Emsdetten und Wuppertal).

Kontakt
TECE GmbH
Norbert Thomas
Hollefeldstraße 57
48282 Emsdetten
2572 928 0
info@tece.de
http://www.tece.de

Pressekontakt:
id pool GmbH
Holger Siegel
Krefelder Straße 32
70376 Stuttgart
0711 95.46.45-50
siegel@id-pool.de
http://id-pool.de

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.