UniCarriers übernimmt Crepa Group

UniCarriers übernimmt Crepa Group

Die UniCarriers Europe GmbH wächst: Mit der Übernahme am 3. Februar 2014 gehört der niederländische Gabelstaplerhändler Crepa Group zu der Unternehmensgruppe, die aus der Fusion von Atlet, Nissan Forklift und TCM hervorgegangen ist. Mit der Akquisition stärkt die 2011 gegründete UniCarriers ihre Marktposition und sichert die hohe Auslastung ihrer europäischen Produktionsstandorte langfristig. Crepa war zuvor Bestandteil der Peinemann Holding.

„Die Übernahme von Crepa ist für unsere Strategie im europäischen Markt sehr wichtig. In den kommenden Monaten möchten wir unser Distributoren- und Händlernetz sowohl deutschland- als auch europaweit kontinuierlich durch weitere Akquisitionen ausbauen“, begründet Hans-Georg Hesse, Geschäftsführer UniCarriers Germany GmbH, den Kauf. Die Crepa Group wird als eigenständiges Unternehmen unter der Dachmarke UniCarriers Europe GmbH agieren. Restrukturierungen sind nicht geplant – das Management und alle 175 Mitarbeiter werden mit dem Status quo übernommen. Gründe für die aktuelle Investition waren die gute Marktstellung von Crepa, der damit verbundene Ausbau des Vertriebsnetzes und die langfristige Auslastung der UniCarriers-Werke in Schweden und Spanien. Von dort aus wird Crepa in Zukunft Kommissioniergeräte und Gegengewichtstapler beziehen.

Crepa war seit 2005 als Vertriebspartner für Catlift tätig. Zuvor arbeitete das Unternehmen 19 Jahre für Nissan. Neben dem Handel bietet Crepa umfassende Serviceleistungen rund um Gabelstapler sowie Leasing- und Kurzzeitmiete. Der Hauptsitz ist in Rijswiskk in der Nähe von Rotterdam.
Bildquelle:kein externes Copyright

Die UniCarriers Group ist ein international tätiger Entwickler und Hersteller von Flurförderzeugen. Die angebotenen Lösungen verfügen über Ladekapazitäten von 350 bis 10.000 kg. An den Produktionsstandorten in Schweden, Spanien, Japan, China und den USA entstehen die flexibel einsetzbaren und kundenindividuell konfigurierbaren Transportlösungen für Logistik und Lager. Der Vertrieb erfolgt sowohl über den Fachhandel als auch direkt an Endkunden durch ein erfahrenes Team von Vertriebsexperten.

Die UniCarriers Group entstand 2011 aus dem Zusammenschluss der Marken Nissan Forklift, TCM und Atlet. Heute verfügt das Unternehmen mit Hauptsitz in Tokyo über Niederlassungen in Europa, Amerika und Asien. Die europäische Zentrale befindet sich in Meerbusch bei Düsseldorf. Im Geschäftsjahr 2012 beschäftigte der Konzern weltweit 4.890 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Umsatz von 1,12 Milliarden Euro.

Kontakt
UniCarriers Europe GmbH
Tobias Laxa
Mollsfeld 10
40670 Meerbusch
0170 371 0779
[email protected]
http://www.unicarrierseurope.com

Pressekontakt:
additiv pr GmbH & Co.KG
Stefanie Schoebel
Herzog-Adolf-Straße 3
56410 Montabaur
02602/9509920
[email protected]
http://www.additiv-pr.de

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.