VAMED AG setzt auf iET ITSM für Optimierung des IT-Bestands

Service Management Lösung von iET Solutions für Configuration-, Change- und Incident Management

Aschheim, 13.02.2014 – Die VAMED AG ist ein international tätiger Dienstleister im Gesundheitsbereich mit Hauptsitz in Wien. Mit der IT Service Management Lösung iET ITSM von iET Solutions unterstützt Vamed ihre ISO 27001-Zertifizierung und optimiert das Management des IT-Bestands. iET ITSM wurde in Zusammenarbeit mit dem österreichischen iET Solutions Partner Softpoint electronic implementiert.

Configuration Management
VAMED verwaltet rund 7.000 Configuration Items in ihrer Configuration Management Database. Dazu zählen Notebooks, Desktops, Monitore, Drucker, kostenpflichtige Software oder Tokens. Die Client Management Lösung von Altiris wurde über eine Schnittstelle an iET ITSM angebunden. So können Abweichungen zwischen dem Ist-Zustand laut Altiris und dem Soll-Zustand laut iET ITSM kontrolliert werden.

„Ein großer Mehrwert von iET ITSM ist die Historie der IT-Assets. Jetzt können wir die Änderungen an jedem Asset einfacher nachvollziehen und wissen genau, wann an wen Geräte weitergegeben wurden. Dies gilt auch für die zugeordneten Kontakte – wir sind stets darüber informiert, wer welche Assets einsetzt und was mit ausgemusterten Geräten geschah. Durch die Schnittstelle zur Client Management Software ist sichergestellt, dass wir in iET ITSM immer mit aktuellen Daten arbeiten“, erklärt Thomas Gallistl, Leiter IT-Services bei Vamed.

Change Management
Das Change Management von iET ITSM unterstützt die IT-Abteilung bei der Beschaffung, Einrichtung und Ausmusterung von IT-Assets. Jede Beschaffung wird als Change abgewickelt. Die zum Asset gehörenden Bestell- und Lieferscheine, Rechnungen etc. werden an den Change angehängt und sind jederzeit abrufbar. Beim Eintritt eines neuen Mitarbeiters werden alle Schritte vom Anlegen eines neuen Users, über den Erwerb und das Einrichten der Hard- und Software oder die Bestellung eines Handys kontrolliert abgearbeitet. Die zuständigen Bearbeitergruppen arbeiten mit Change Templates, denen Abhängigkeiten und Autorisierungen zugewiesen sind.

„Durch die Dokumentation der Ausgabe und Rücknahme von IT-Equipment bzw. sämtlicher Aktionen rund um Vergabe und Entzug von User-Berechtigungen in iET ITSM wurde ein wichtiges Kernstück für ein funkti-onierendes Access Management geschaffen. Dies war eine Anforderung, die sich aus unserer ISO 27001-Zertifizierung ergab“, berichtet Christina Haas, Information Security & Risk Manager der Vamed Management und Service.

Incident Management
Der First Level Support für Vamed wird durch einen externen Dienstleister erbracht, welcher mit einer eigenen Installation von iET ITSM arbeitete. Der Second- und Third Level Support erfolgt durch die interne IT-Abteilung der Vamed selbst. Dies führte dazu, dass Services mit zwei verschiedenen Systemen erbracht wurden. Mit der Implementierung von iET ITSM bei Vamed wurde dieser Prozess vereinfacht, sodass First-, Second- und Third Level Support nun alle mit derselben Installation von iET ITSM arbeiten. So können die Vorteile der Verknüpfung von Incidents mit den aktuellen Daten der Configuration Management Database genutzt werden.

Weitere Informationen über dieses Projekt erhalten Sie hier.

Über Vamed
Vamed ist weltweit im Projekt- und Managementgeschäft von Gesundheitseinrichtungen tätig. Dazu zählen Krankenhäuser, Gesundheitszentren sowie Thermen- und Wellnesszentren. Das Unter-nehmen mit Sitz in Wien, Österreich, beschäftigt über 5.800 eigene Mitarbeiter. Inklusive aller Projekte ist Vamed weltweit für über 13.000 Mitarbeiter verantwortlich. Insgesamt hat das Unternehmen seit seiner Grün-dung 1982 in mehr als 70 Ländern mehr als 600 Gesundheitsprojekte realisiert.

Über Softpoint electronic
Das oberösterreichische IT-Systemhaus Softpoint electronic mit Sitz in Steyregg bei Linz wurde 1987 gegründet und beschäftigt 29 Mitarbeiter. Die Schwerpunkte liegen in der Umsetzung von IT Service Management Lösungen sowie in der Implementierung und dem Betrieb von IT-Systemen. Regelmäßige Mitarbeitertrainings und Zertifizierungen (z. B. ITIL) garantieren, die hohen qualitativen Anforderungen der Kunden zu erfüllen. Zur Zielgruppe des Unternehmens im ITSM-Geschäftsbereich gehören Industrie, Handel, Banken und öffentliche Unternehmungen in Österreich.
Bildquelle: 

iET Solutions (www.iet-solutions.de), ein Unternehmen der UNICOM Global Group, ist führender globaler Anbieter von Software-Lösungen für das Service Management sowie für Software Asset Management. Mit den flexiblen Lösungen von iET Solutions können Unternehmen Compliance-Anforderungen erfüllen, Audit-Risiken minimieren und Business Value realisieren, indem sie ihre Services managen, automatisieren und kontinuierlich verbessern. Die Service Management Suite iET ITSM ist an den ITIL Best Practices ausgerichtet. iET Solutions ist sowohl mit den Zertifizierungen des OGC, heute Teil des Cabinet Office, und der APM Group sowie dem glenfisPassed™ Gütesiegel für 12 ITIL®-Prozesse ausgezeichnet worden. Für die Verwaltung des IT-Bestands (CMS/CMDB), der Lizenzen und Nutzungsrechte sowie zur Prozessanalyse und -optimierung bietet iET Solutions Add-on-Software an. Weltweit arbeiten in 26 Ländern über 600 Unternehmen mit einer Software-Lösung von iET Solutions.

Kontakt
iET Solutions GmbH
Shulangani Buchholz
Humboldtstr. 10
85609 Aschheim
08974858944
[email protected]
http://www.iet-solutions.de

Pressekontakt:
am Ball Marketing
Simone Sulzmann
Spitzwegstr. 2
85435 Erding
0176/78014352
[email protected]
http://www.amball-marketing.de

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.