Verkäufer, KFZ-Mechatroniker, Bürokauffrau – weiterhin wenig Kreativität bei der Berufswahl

Ausbildung.de stellt die Top Ten beliebtesten Ausbildungsberufe 2012/2013 vor

Bochum, 29.08.2013. Fragt man Kinder nach ihren Berufswünschen, so antworten sie mit Feuerwehrmann, Tierarzt oder Pilot. Dass die Realität ganz anders aussieht, zeigt das Ergebnis der Datenerhebung des Bundesinstitutes für Berufsbildung. Das BIBB ermittelte wie in jedem Jahr die häufigsten Ausbildungsberufe in Deutschland. Während man Polizisten oder Feuerwehrmänner vergeblich auf den vorderen Plätzen sucht, findet man dort vor allem die Kaufleute. Generell scheinen die vorderen Plätze wie festgemeißelt, so konnte nur ein neuer Beruf einen Platz in der Top Ten ergattern. Anstelle des Kochs steht nun die Zahnmedizinische Fachangestellte an zehnter Stelle.

Welcher Beruf auf der „Poleposition“ steht und welche Berufe es noch in die Top 10 der beliebtesten Ausbildungsberufe geschafft haben, kann man als Schüler anschaulich auf Ausbildung.de herausfinden. Unter der Rubrik beliebteste Berufe werden die Ergebnisse der Datenerhebung erläutert und die zehn häufigsten Ausbildungsberufe vorgestellt. Wer dem Trend folgen möchte, findet dort auch gleich zahlreiche freie Ausbildungsplätze.

Fast man die Ergebnisse zusammen, so könnte man sagen – weniger Azubis aber kaum Veränderungen. 551.253 Ausbildungsverträge wurden für das Ausbildungsjahr 2012/2013 abgeschlossen – 18.847 weniger als noch im Vorjahr. Die Reihenfolge der ersten 9 Berufe des Ranking blieb dabei unangetastet. Wie auch im Ausbildungsjahr zuvor führen die Einzelhandelskaufleute vor den Verkäufern und Bürokaufleuten das Ranking an.

Trotz der Bandbreite von über 300 verschiedenen Ausbildungsberufen, verteilen sich über 25% aller Azubis auf nur sieben Berufe. Einer der Gründe für diesen klaren Trend ist das Angebot an Ausbildungsplätzen, bei dem einige Berufe klar dominieren. Ein weiterer Grund ist die mangelnde Informationslage über das Ausbildungsangebot. So bleiben jedes Jahr viele Ausbildungsplätze aufgrund geringer Bewerberzahlen unbesetzt. Ausbildung.de möchte dieser Problematik entgegensteuert und stellt viele Berufe in den Fokus zu denen man bislang nur wenige Informationen finden konnte und gibt ihnen damit eine Chance, sich neben Berufen wie dem KFZ-Mechaniker, der Bürokauffrau und dem Verkäufer zu etablieren.

Die Übersicht der Ausbildungsberufe findet Sie unter http://www.ausbildung.de/berufe/glossar/ .

Die Employour GmbH ist ein Start-Up von Studenten aus Witten und betreibt verschiedene Internetportale zum Thema Karriere.

Kontakt:
Employour GmbH
Herr Felten
Kortumstr. 16
44787 Bochum
0234 369 372-12
joschka.felten@ausbildung.de
http://www.ausbildung.de

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.