VOLL VIEL WERT – frischer Wind für jede Küche

VOLL VIEL WERT - frischer Wind für jede Küche

 

Auch Großküchen sollen kochen wie bei Mama Zuhause. Zunehmend erlebt der Mensch Sinnestäuschungen durch Geschmacksverstärker, synthetische Aromen, Farbstoffe und sonstige fragwürdige Hilfsmittel, die uns „gesundes Essen“ vorgaukeln. Das Kochbuch VOLL VIEL WERT von Gerhard Kerber und Wolfgang Ponier wurde im Rahmen des Projektes MehrWERT für Körper und Geist konzipiert.

Ponier und Kerber, die beiden Kochprofis, sind mit großer Leidenschaft in der Landesberufsschule für Gastgewerbe in Lochau tätig. Sie fühlen sich verpflichtet, dem Ruf einer guten Küche nachzukommen und vor allem die Jugend in ihrer Ausbildung auf die von der Natur vorgegebenen Produkte vermehrt hinzuführen.

Großküchen von Institutionen aller Art & Gastroküchen
Gesund muss sie sein, cool soll es daherkommen, aus der Region hätten wir es gerne und wenn es nicht so schmeckt wie bei Mama, lassen wir es nicht gelten.
Das alles soll Großküche können? Was nach einem kaum zu schaffenden Spagat klingt, wird plötzlich ganz einfach, sobald eine ebenso ausgeklügelte wie konsequent umgesetzte Strategie am Werk ist: Vom Einkauf in der Region über die sorgfältige Zubereitung, vom raffinierten Anrichten bis zum chilligen Ambiente. So essen und kochen auch junge Menschen mit Vergnügen, wenn das was gesund ist, auch noch gut aussieht!
Das Kochbuch VOLL VIEL WERT ist kein Kochbuch wie es schon tausendfach gibt, es hat einen MehrWERT ( www.koerpergeist.wordpresse.com ). Es ist einerseits eine Aufforderung, sich mit Lebensmittel und deren Herstellung entsprechend auseinanderzusetzen und zu hinterfragen, andrerseits liefert die beigelegte CD ein Rechenmodell, mit dem Rezepte genauso von einem Zwei-Personen-Haushalt angewendet werden können, wie von Großküchen, die für mehrere Tausend Leute kochen müssen. Es wurde in der Praxis bereits mehrfach ausprobiert und es funktioniert. Das Schöne an dem Ganzen ist, dass die Jugend dafür begeistert werden konnte. Wenn heute ein Umdenken in der ganzen Lebensmittelproduktion, Tierhaltung, Einkauf usw. erreicht werden soll, dann muss bei der Jugend angefangen werden, davon ist Küchenchef und Sternekoch Wolfgang Ponier überzeugt und der bisherige Erfolg gibt ihm recht. In dieser Ausbildungsschule in Lochau machen die Jugendlichen begeistert mit.
Das Buch ist im Bucher Verlag www.bucherverlag.com Hohenems erhältlich.

Landesberufsschule für Gastgewerbe & Tourismus Schloss Hofen in Lochau wurde im Herbst 1979 nach einem Zubau wieder Heimat für Gastgewerbelehrlinge (Kellner, Koch und Hotel- und Gastgewerbeassistent).
Mitte der Neunzigerjahre wurden die Räumlichkeiten für den fachpraktischen Unterricht baulich erneuert. Die EDV-Offensive verstärkt. Die Lehrpersonen absolvierten das Lehramtsstudium an der Berufspädagogischen Akademie.
Mittlerweile ist diese Berufsschule auch bestens bekannt für ihre Sonderprojekte.
Eines davon, dass nach dreijähriger Durchführung vor dem Abschluss steht ist das Projekt MehrWERT:

Gesundheit ist uns wichtig!

Da wir uns des Multiplikationseffekts unserer ausgebildeten Lehrlinge und der damit verbundenen hohen Verantwortung bewusst sind, lassen wir nichts dem Zufall über. In einem sehr umfangreichen Projekt versuchen wir unsere jungen Menschen während ihrer Schulzeit überzeugend auf das Thema zu sensibilisieren.
Auf der individuellen Ebene besteht das Ziel in der Förderung eines körperlich, geistig und sozial aktiven Lebensstils mit regelmäßiger Bewegung und gesunder Ernährung unter Meidung von Genussgiften (Nikotin und Alkohol). Auch der richtige Umgang mit Stress und Gewalt soll professionell vermittelt werden.
Weiters sollen Ausgleichsangebote zum Unterricht, sowie eine sinnvolle Freizeitgestaltung mit „Wohlfühlerlebnissen“ angeboten werden. Methoden, die sich bewähren, sollen zukünftig fix in Schule und Internat etabliert werden.
Das Projekt soll das persönliches Gesundheitsbewusstsein der Lehrlinge in der Gastronomie fördern, ihre Eigenverantwortung und ihre Sozialkompetenz steigern, sowie ihnen die erforderlichen Gesundheitskenntnisse und praktischen Fähigkeiten für ihre Aufgabe als Multiplikator in der Gastronomie vermitteln.
Fehl- und Überernährung, Bewegungsmangel, Drogen- und Alkoholkonsum sind die Folgen verschiedener psychosozialer, gesellschaftlicher und umweltbezogener Faktoren, denen speziell auch jugendliche Schülerinnen und Schüler ausgesetzt sind. Um das Bewusstsein und die Eigenverantwortung für ihre Gesundheit zu stärken, beruht das Projekt für die GastgewerbefachschülerInnen auf einem ganzheitlichen Ansatz und trägt den Titel „MehrWERT für Körper und Geist“.

Kontakt
Landesberufschule für Tourismus Schloss Hofen
Wolfgang Ponier
Althofenweg 1
6911 Lochau
43 (0) 5574 42 906 5004
wolfgang.ponier@lbslo1.snv.at
http://www.lbs-lochau.at

Pressekontakt:
götze consulting
Sieglinde Götze
Oberfallenberg 31
6850 Dornbirn
+43 5572 21592
office@goetze-pr.at
http://www.goetze-consulting.at

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.