Vom Wetterbericht bis zu sensiblen Daten

Interne Kommunikation mit Digital Signage

Vom Wetterbericht bis zu sensiblen Daten

Digital Signage ist über Verschlüsselungstechnologien ein sicherer Kanal für interne Kommunikation. (Bildquelle: @netscreens)

Interne Kommunikation lässt sich standortweit sehr einfach und bequem über Digital Signage-Lösungen realisieren, gerade wenn nicht alle Mitarbeiter am PC arbeiten. Über die Kommunikation über ein eigenes TV-Netzwerk im Unternehmen lassen sich unternehmensweit und abteilungsbezogen Daten in Echtzeit vermitteln. Digital Signage-Lösungen werden vorrangig webbasiert gesteuert. Was heißt das für sensible interne Daten?

Die digitale Beschilderung – Digital Signage – begann ihren Siegeszug vor allem im Einzelhandel. Bildschirme mit Werbespots, Wetterauskunft, Nachrichten oder Unterhaltung gehören hier längst zum üblichen Bild. Die Technologie lässt sich auch optimal für die interne Kommunikation nutzen. Durch solche „digitalen schwarzen Bretter“ lässt sich diese viel bequemer und schneller umsetzen sowie aufmerksamkeitsstärker präsentieren. Die unternehmenseigenen Bildschirme werden gezielt in von Mitarbeitern stark frequentierten Bereichen der Abteilungen oder auch in allgemein zugänglichen Stellen wie Kantine oder Lobby platziert. Von der Anzeige des aktuellen Speiseplans über den ÖPNV-Abfahrtsanzeiger für die Haltestelle vor dem Ausgang, bis hin zum Abspielen von Sicherheitshinweisen, ist in der netscreens DS Abspielschleife an Inhalten alles möglich. Einziger Wermutstropfen scheint bis dato der Umgang mit sensiblen Daten: Vertriebsziele, interne Kennzahlen und deren Erreichung, Ankündigung neuer Projekte oder gar noch geheime Produktlaunches; sollen doch solche Daten selbst verschlüsselt keineswegs über das Internet transportiert werden.

Mit netscreens DS, der Digital Signage-Lösung aus dem Hause netscreens digitale Schaufenster GmbH aus Karlsruhe, ist das kein Problem. Die Lösung ist webbasiert und arbeitet mit Verschlüsselungstechnologien, kann aber auch interne Daten aus dem Intranet oder von einem lokalen Server abrufen und darstellen. So können interne Daten ganz einfach intern belassen werden. Möglich wird das durch Vorlagen, die erst durch die lokalen Daten mit Leben erfüllt werden. Im Online-Redaktionssystem erscheint an ihrer Stelle nur ein Platzhalter als leere Hülle, welcher der DS Redakteur auf den Weg gibt, wo sie intern ihre Informationen erhält.

Damit erfüllt Digital Signage nicht mehr nur die Aufgabe eines modernen, bequemen und schnellen Sprachrohrs für das gesamte Unternehmen – oder einzelner Abteilungen oder Bereiche. Es bietet auch die wichtige Möglichkeit, interne Daten intern zu belassen. Vor allem für die unternehmenseigene Kommunikation mit den Mitarbeitern ist dies ein wichtiger Punkt.

Seit über 10 Jahren bietet netscreens Digital Signage Lösungen für die verschiedensten Branchen. Als Vorteil zu vielen anderen Lösungen ist netscreens DS eine eigenentwickelte DS-Software, die hinsichtlich Flexibilität, Anwenderfreundlichkeit und Skalierbarkeit kaum Wünsche offen lässt. Im Rundum-Service-Paket bietet das Unternehmen die passende Hardware, moderne Tracking- und Monitoring-Tools sowie einen umfassenden Rollout-Service für große Installationen. Die netscreens Digitale Schaufenster GmbH ist in Karlsruhe ansässig und entwickelte eine der ersten DS-Software-Lösungen, die seit ihrer Entstehung stetig weiterentwickelt wird. In der Zwischenzeit wird die Lösung in mehr als 8.500 Installationen in einzelnen Stores und umfassenden Filialnetzwerken eingesetzt.

Firmenkontakt
netscreens digitale Schaufenster GmbH
Michael Soor
Waldhornstraße 49
76131 Karlsruhe
0721/500 550 60
0721/500 550 60
[email protected]
http://www.netscreens.de

Pressekontakt
KOKON – Marketing Profiling PR
Marion Oberparleiter
Gutenbergstraße 18
70176 Stuttgart
0711 69393390
0711 69396105
[email protected]
http://www.kokon-marketing.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.