Wann brauche ich eine Landingpage?

Eine Landingpage ist nichts anderes als eine kleine, spezialisierte Webseite

Wann brauche ich eine Landingpage?

Eine Landingpage sollte übersichtlich und prägnant gestaltet sein. (Bildquelle: © M. Drebinger – Fotolia)

MÜNCHEN. Der Zielgruppe sollen begrenzte, spezifische Informationen zu einem einzigen Thema übersichtlich vermittelt werden? Besucher sollen nicht lange auf einer umfangreichen Website nach diesem Content suchen müssen? Es wird eine zeitlich begrenzte, zielgruppenoptimierte Kampagne mit speziellen Anforderungen durchgeführt? Dann ist eine Landingpage genau das richtige Tool für diesen Zweck.

Nützlich im Content Marketing: Vorteile und Merkmale einer Landingpage

Eine Landingpage ist eine spezialisierte Unterseite einer Webpräsenz mit begrenztem Umfang, auf die der Besucher direkt geleitet wird. Er muss sich nicht durch eine ganze Unternehmenswebsite klicken – stattdessen wird der relevante Content kompakt auf einer Seite präsentiert. Werbematerialien wie Flyer, Anzeigen oder ähnliches, die auf eine Kampagne oder ein spezielles Thema aufmerksam machen, verweisen direkt auf diese Landingpage. Dazu ist eine leicht einprägsame, kurze URL nach dem Muster http://www.unternehmen.de/kampagne oder http://www.kampagne.unternehmen.de nützlich. So lässt sie sich auch über Suchmaschinen leichter finden. Alternativ kann der Interessent über einen Link oder QR-Code auf die Landingpage geleitet werden. Wichtig ist zudem, dass sich der Content der Landingpage auf ein Thema fokussiert und nicht abschweift. Er kann genau auf eine spezielle Zielgruppe und ein eng eingegrenztes Kommunikationsziel ausgerichtet werden, weshalb sich eine Landingpage hervorragend als Werkzeug für das Content Marketing eignet.

Einsatzgebiete für Landingpages

Wenn ein Unternehmen eine Kampagne, eine Umfrage oder ein Gewinnspiel durchführt, kann dazu eine Landingpage entwickelt werden. Auch Rabatte und andere Aktionen lassen sich auf diesem Weg verbreiten. Zudem kann der Content einer Landingpage darauf ausgerichtet werden, bestimmte Nutzerdaten zu sammeln. Das kann zum Beispiel die E-Mail-Adresse für den Newsletter sein oder die Postadresse für den nächsten Katalog. Damit der Besucher die gewünschte Aktion ausführt, ist ein auffälliger und klarer Call to Action nötig. Wer ein besonderes Produkt oder eine spezielle Dienstleistung hervorheben möchte und den Verkauf nicht über einen Shop regelt, kann ebenfalls eine Landingpage nutzen. So lässt sich mehr Aufmerksamkeit generieren und das Produkt beziehungsweise die Dienstleistung muss nicht mit anderen Angeboten konkurrieren. Immer wieder kommen Landingpages bei Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Online Reputationsmanagement (ORM) zum Einsatz. „In einem konkreten Fall war mit der großen und teilweise veralteten Webseite eines Unternehmens aus München keine Sichtbarkeit bei Google & Co. zu erzielen. Hier war die Landingpage eine zentrale Maßnahme der Suchmaschinenoptimierung“, so Andreas Bippes von der Agentur PrimSEO / Baden-Baden.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
[email protected]
http://www.primseo.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.