»Wer fragt führt«

Rückblick 8. Kamingespräch des STI SIBE Alumni mit Torsten Winterwerber

Bereits zum achten Mal lud das STI SIBE Alumni zu einem Kamingespräch mit einem der Absolventen der SIBE ein. Zu Gast war Torsten Winterwerber MBA-Absolvent des Jahres 2008 und heute Werkleiter der Toyota Boshoku Automotive in Waldbröl.

In einem spannenden Gespräch berichtete Herr Winterwerber über seinen Karriereweg, der ihn über mehrere Stationen, u.a. Siemens und Continental, zu Toyota führte. Herr Winterwerber betonte gleich zu Beginn des Abends: Wer Karriere machen will, der muss dies auch wirklich wollen, denn letztlich bedeutet es harte Arbeit und Durchhaltevermögen. Auf dem Weg nach oben muss man einiges wegstecken und auch Niederlagen ertragen.

Angehenden Führungskräften gab Herr Winterwerber vor allem folgende Tipps mit auf den Weg:
„Wer fragt führt“ – das bedeutet, dass gute Führungskräfte zuhören und Fragen stellen sollten – ein großer Bruch mit der gängigen Überzeugung, dass Chefs ausschließlich Antworten parat haben sollten. Dahinter steckt die Überzeugung, dass angesichts der Dynamik und Komplexität der Welt heute vorgefertigte Lösungen für Probleme immer weniger oder zumindest immer kürzer Bestand hätten. Durch Fragen wird hingegen beim eigentlichen Experten, nämlich dem Mitarbeiter, ein Prozess in Gang gebracht, bei dem die Führungskraft als Coach und weniger als allwissender Guru agiert. Herr Winterwerber fügte dabei hinzu, dass bei jeglichem Problem die erstbeste Lösung vor allem immer dies sei: einfach, naheliegend und meistens falsch.

Projekte werden laut Herrn Winterwerber niemals von Büro aus gemanagt. Gute Führungskräfte gehen an die Produktionslinie, suchen den direkten Kontakt zu den Mitarbeitern, denn letztlich ist dies der Ort, wo Projekte tatsächlich verwirklicht werden. Höflicher und respektvoller Umgang mit allen Hierarchieebenen sei dabei entscheidend.

Bei einem anschließenden Umtrunk beantwortete Herr Winterwerber, der an diesem Abend extra von einem Termin aus Warschau nach Stuttgart angereist kam, weitere Fragen der Teilnehmer. Hier gab er abschließend noch den folgenden Tipp: „Treten Sie sicher auf und drücken Sie sich kurz und prägnant aus.“ Beides traf übrigens exakt auf unseren Sprecher zu.

Wir bedanken uns beim Herrn Winterwerber für diesen tollen Abend!

Die SCHOOL OF INTERNATIONAL BUSINESS AND ENTREPRENEURSHIP (SIBE) ist die internationale Business School der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) mit Sitz in Herrenberg und Berlin – geleitet wird die Hochschule von Prof. Dr. Werner G. Faix, der die SIBE gegründet hat.
Die SIBE steht für erfolgreichen Wissens-Transfer und systematischen Kompetenz-Aufbau zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Sie ist fokussiert auf Unternehmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen und auf kompetente, unternehmerisch global denkende und handelnde High Potentials. Wir sorgen mit unseren Innovations-Projekten und unseren High Potentials bei unseren Partner-Unternehmen für Wachstum und Globalisierung – und für kompetente Führungs- und Nachwuchsführungskräfte.

Mit MBA- und Masterprogrammen (M.A. und M.Sc. im Double-Degree) seit 1994, mit derzeit über 1.074 Studierenden, mehr als 2.262 erfolgreichen Absolventen und mit über 350 Partner-Unternehmen ist die SIBE kompetenter Partner für Wachstum, Globalisierung und Weiterqualifizierung.

Kontakt
School of International Business and Entrepreneurship (SIBE)
Sandra Flint
Gürtelstraße 29a/30
10247 Berlin
0176 – 1945 8015
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

Pressekontakt:
SIBE GmbH
Sandra Flint
Gürtelstr. 29a/30
10247 Berlin
030/49782220
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.