Wer wahrgenommen werden will, kommt an PR nicht vorbei

Die Chancen der Pressearbeit für die eigene Reputation sind vielen Unternehmen noch gar nicht bekannt

Wer wahrgenommen werden will, kommt an PR nicht vorbei

psv relations macht Themen zum Thema

Der Mittelstand in Südwestfalen braucht Experten, die auf Public Relations, Pressearbeit und wirkungsvolle B2B-Kommunikation für den Mittelstand spezialisiert sind. psv marketing bietet genau das mit seiner Unternehmenseinheit psv relations. „Unsere Aufgabe ist es, Leistungen authentisch sichtbar zu machen – für jeden, der für ein Unternehmen zählt. Vom Auszubildenden und Mitarbeiter, über Politik und Fachleute bis hin zu Entscheidern im Einkauf oder der Geschäftsführung“, erklärt Guido Müller, Leiter von psv relations. Der erfahrene Experte für Public Relations weiß, dass in vielen Unternehmen noch nicht erkannt worden ist, wie mit den vergleichsweise günstigen Mitteln der Public Relations und Pressearbeit überaus aufmerksamkeitsstark und strategisch kommuniziert werden kann.

Dazu gehört eine aktive Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Produkte, Dienstleistungen, Unternehmenswerte, Unternehmenskultur und Marke. Als Redaktionsbüro und Pressestelle kümmert sich psv relations beispielsweise darum, dass Journalisten gezielt die Firmen auf Messen aufsuchen. Die Spezialisten für Public Relations und Pressearbeit organisieren Pressekonferenzen sowie Hintergrundgespräche, vereinbaren Medienkooperationen und verfassen Pressemeldungen und Online-News, die ankommen. „Mit uns sind Unternehmen in Fachmagazinen, lokalen Medien, Online-Branchen-Portalen oder uber Social Media präsent: z.B. mit Interviews der Geschäftsfuhrung, Produkt-PR oder der Vermittlung von Speziallösungen in exklusiven Anwenderberichten“, weist Guido Müller auf einige Bereiche wirksamer Public Relations und Pressearbeit hin.

Pressearbeit und Public Relations helfen den Bekanntheitsgrad eines Unternehmens zu steigern, neue Kundengruppen zu gewinnen oder bestehende an sich zu binden, Produkte und Services an die Öffentlichkeit zu bringen und die Auffindbarkeit im Internet, z.B. über das Google-Ranking, zu verbessern. Mehr Informationen stehen auch im Whitepaper von psv relations zum direkten Herunterladen als PDF bereit .

Wirkungsvolle Kommunikation fur die Arbeitgebermarke
Als attraktiver Arbeitgeber positionieren sich nach wie vor zu wenige Unternehmen mit einer klaren PR-Strategie. Dabei bieten sich gerade hier ganz neue Chancen zum wertvollen Handeln. Das Thema Human Resources Public Relations (HR-PR) ist eine spezialisierte Kommunikationsdisziplin, die auf Mitarbeitergewinnung und -bindung jenseits des angestaubten Personalmarketings setzt. Vertrauen ist hier entscheidend: im internen und externen Dialog. Vor allem kommt es auf eine authentische Kommunikation der eigenen Werte an. Ohne die Kommunikation dieser sogenannten weichen Faktoren funktioniert keine Arbeitgebermarke erfolgreich. Wo es in der Arbeitswelt Veränderungen gibt, entstehen interessante Nachrichten. Gute Public Relations und Pressearbeit macht daraus persönliche Geschichten aus Sicht der Mitarbeiter. „Auch der Kommunikationsprozess ins Unternehmen hinein, zu den Mitarbeitern, gehört zu unseren Aufgabenschwerpunkten“, betont Guido Müller. PR und Pressearbeit wirkt in alle Richtungen erfolgreich.

Mehr Informationen gibt es auf psv-relations.de und auf facebook.com/Wertekommunikation

psv relations
psv relations sind Experten für Wertekommunikation im Mittelstand und schaffen strategisch Wahrnehmung, Verständnis und Reputation für Marken und Produkte im Markt und in der Öffentlichkeit. psv relations ist die PR-Unit der südwestfaelischen Markenexperten von psv marketing.
www.psv-relations.de
www.facebook.com/Wertekommunikation

Kontakt:
psv relations
Guido Müller
Ruhrststraße 9
57078 Siegen
0271 . 770016-09
g.mueller@psv-marketing.de
http://www.psv-relations.de


(Visited 6 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.