Wiedererlangung digitaler Technologiesouveränität

DENKHAUS®-Akademie bietet die Strategieplattform für digital datensichere, individuelle IT-Strategien und Geschäftsmodelle

Wiedererlangung digitaler Technologiesouveränität

Strategie-Workshops, SzenarienSpielwiesen

„Vor knapp 30 Jahren hat Deutschland seine staatliche Souveränität wieder erlangt. Jetzt muss es darum gehen, unsere Technologiesouveränität zurückzugewinnen“. „Gegenseitige Abhängigkeiten sind akzeptabel, einseitige Abhängigkeiten müssen vermieden werden“. Achim Berg, Präsident Bitkom. „Deutsche Unternehmen befürchten, dass die Vereinigten Staaten und China, wo viele Cloud-Speicher stehen, willkürlich auf sensible Unternehmensdaten zugreifen oder zumindest damit drohen“. Reinhold von Eben-Worlée, Familienunternehmerpräsident. Die DENKHAUS®-Akademie, die private Unternehmerakademie im Süden, zeigt Unternehmern und Führungskräften Wege auf, wie die digitale Technologiesouveränität erlangt, erreicht oder ausgebaut werden kann.

Das Gespenst Dominanz geht in Form von Handelskrieg und Digitalisierung in der Wirtschaft um. Der deutsche Mittelstand ist strategisch, technologisch, finanziell, gesellschaftlich nicht gut genug auf die digitalen Herausforderungen eingestellt und einiges von Technologiesouveränität entfernt. Die unangefochtenen Vorreiter der digitalen Technologieisouveränität sitzen in den USA, in China. Europa wird politisch, wirtschaftlich, medial mit Hilfe von Datenabflüssen, Datenanalysen, durch die Cloud, mittels Influencern, mittels Malware filetiert. Russische, chinesische, amerikanische Spezialisten sollen sich gut damit auskennen. Gutgläubige Europäer, private, Unternehmen geben indes Daten unter Hurra, Bequemlichkeit und Effizienzsteigerung freiwillig ab.

Daten bilden unsere Erziehung, Ausbildung, Charaktereigenschaften und Persönlichkeit, unser Wissen ab, sonst würde google und facebook nichts unversucht lassen, an noch mehr Daten zu gelangen. Google & Co. sind unmittelbar nicht in der Lage, Erfahrung und Know-how direkt herauszulesen. Dies ist nicht nötig. Andere Heran- und vorgehensweisen können überlegene Lösungen kreieren.

Was wäre, wenn Szenarien wie Informationsklau von Cloud-Daten oder Zugangssperrung zu Cloud-Diensten aus politischen oder wettbewerblichen Gründen hiesige Firmen ertragen müssten?

„Noch vor Gründung der DENKHAUS® für NEUE MÄRKTE GmbH im Jahre 1999 habe ich begonnen, eine eigene digitale Infrastruktur aufzubauen“, erläutert Jürgen Göhl, Leiter der DENKHAUS®-Akademie, einer süddeutschen Unternehmerakademie, Geschäftsführer der DENKHAUS® für NEUE MÄRKTE GmbH und ehemals Dozent für Automatisierungstechnik und Projektmanagement sowie Unternehmer für Fahrerlose Transportsysteme und Intralogistiklösungen. „1988 wurde mir als Verkaufsingenieur eines international tätigen Maschinen- und Anlagenbauers bewusst, dass auf die Globalisierung, eine Monopolisierung bzw. Oligarchisierung und eine Nationalisierung folgen wird und die verlängerten Werkbänke ihre Dominanz in der Digitalisierung sehen. China sah und sieht sich als die Mitte der Welt – daneben die USA. Bei DENKHAUS® haben wir heute ein eigenes, verzahntes, wissendes und datensicheres ERP-, CRM-, CMS-, DMS-, MES-, FiBu-, ,Lager-, PR-, E-Mail-System, viele weitere effektive Applikationen. Jederzeit haben wir die Kontrolle über Bits und Daten“.

Für Jürgen Göhl ist klar: „Deutsche Firmen können Technologiesouveränität zurückgewinnen“. Wie, das schiebt Göhl gleich hinterher: „Keine Google-Suchmaschinen und Dienste, keine Microsoft-Dienste mit Office 365, OneDrive etc., kein WordPress usw., da von diesen Daten abfließen. Weiterhin ein Umdenken in den firmeneigenen IT-Abteilungen bezüglich Strategie und technischer Einstellungen, Hardware und Software. Manchem IT-ler ist nicht bekannt, dass der DNS-Dienst 8.8.8.8 in den Netzwerkeinstellungen ein Google-DNS-Dienst ist. So weiß Google immer, weltweit, über diese Einstellung, über den Datenverkehr jedes einzelnen bescheid. Oder, dass Google mittlerweile in der Lage ist, den Datenverkehr über Proxies (Proxies sind ein Sicherheitsmerkmal das eigentlich verschleiern soll) mitzuverfolgen. Die Datenleckaufzählung ließe sich beliebig fortsetzen.

„Nach einhelliger Auffassung der DENKHAUS®-Akademie-Referenten und Mitarbeiter“, so Jürgen Göhl, „sind Anstrengungen zu unternehmen, dass die Abhängigkeit von Monopolisten, Oligarchisten inkl. deren deutlich kleineren Subunternehmen und Dienstleistern drastisch reduziert wird und dabei jedes Unternehmen seine Strategie aufgrund seines Geschäftsmodells und der sich bietenden Chancen der Digitalisierung individuell findet bzw. überprüft. Genau dafür bietet die DENKHAUS®-Akademie als Unternehmerakademie das Wissen, die Erfahrung und Individualität in den Strategieveranstaltungen zur Wiedererlangung der digitalen Technologiesouveränität deutscher Unternehmen in Seminaren und speziellen Workshops“.

Lösungsansätze innerhalb von wenigen Tagen für Unternehmer und Führungskräfte. Akademisches und Unternehmerwissen, Exzellenzwerkzeuge für den täglich praktisch/pragmatischen Unternehmensalltag für Führungskräfte und Mitarbeiter. Talentförderung und Probierspielwiese zu unternehmerischen Herausforderungen für Unternehmen und Startup’s inkl. Businessplan.

Kontakt
DENKHAUS® für NEUE MÄRKTE GmbH
Jürgen Göhl
Dorfstraße 10
88260 Argenbühl
07566 940430
24
pr@denkhaus-akademie.de
https://denkhaus-akademie.de

(Visited 9 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.