Wilken Gruppe beschäftigt erstmals mehr als 500 Mitarbeiter

Deutliches Wachstum auch bei Umsatz und Investitionen

Wilken Gruppe beschäftigt erstmals mehr als 500 Mitarbeiter

Folkert Wilken, Geschäftsführer der Wilken Unternehmensgruppe

Mit mehr als 56 Millionen Euro Umsatz hat die Wilken Unternehmensgruppe im Geschäftsjahr 2013 das Wachstum der vergangenen Jahre weiter fortgesetzt und ein Plus von rund 9,7 Prozent erzielt (2012: 51,1 Millionen Euro). Dabei beschäftigte Wilken zum Jahreswechsel insgesamt 501 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, 8 Prozent mehr als 2012 (463). Zum Wachstum trugen alle Gruppenunternehmen und Geschäftsbereiche bei. Auch die Verteilung der Umsätze auf die einzelnen Bereiche blieb gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert. Den stärksten Anteil hatte erneut die Energiewirtschaft mit mehr als 40 Prozent. Wichtige Umsatzträger waren 2013 daneben auch die ERP-Lösungen für die Sozialwirtschaft beziehungsweise die Finanz- und Versicherungswirtschaft. Hier setzen inzwischen rund 100 Krankenkassen auf das Finanzmanagement von Wilken. Deutliche Zuwächse konnte Wilken mit seiner SmartCard-Lösung sowie der E-Marketing-Suite in der Tourismusbranche erzielen. Das Geschäftsjahr 2013 stand darüber hinaus im Zeichen umfangreicher Investitionen, die von knapp 6,1 Millionen in 2012 auf mehr als 7,8 Millionen zunahmen. Neben der Softwareentwicklung war dafür in erster Linie der zweite Bauabschnitt des neuen Stammsitzes in Ulm mit weiteren 2.800 Quadratmetern Bürofläche verantwortlich, der zum Jahresende bezogen werden konnte. „Das Wachstum 2013 ist vor allem auch dem herausragenden Einsatz aller Mitarbeiter zu verdanken, die im vergangenen Jahr unter anderem den größten Rollout unserer Firmengeschichte gemeistert haben. Mit der neuen Version 4 unseres ERP-Systems CS/2 sowie der Branchenlösung ENER:GY können wir nun die Anforderungen unserer Anwender noch besser umsetzen. Deswegen bin ich zuversichtlich, dass wir auch 2014 ähnlich erfolgreich abschließen werden“, fasst Folkert Wilken, Geschäftsführer der Wilken Unternehmensgruppe, seine Erwartungen zusammen.

Auch die Internationalisierung wurde im vergangenen Geschäftsjahr vorangetrieben. Über eine Rekrutierungsaktion im spanischen Gijon kommt im Februar diesen Jahres ein 10-köpfiges Team für zwei Jahre nach Ulm, das die künftige Keimzelle für eine Expansion nach Spanien sowie nach Mittel- und Südamerika bilden soll. Parallel dazu startete die Vorbereitung der Software-Systeme von Wilken für die asiatischen Märkte, wo sie ab April 2014 an die ersten Anwender ausgeliefert werden sollen. Zur Internationalisierung wird auch die Wilken Ciwi GmbH beitragen, die 2013 zu 100 Prozent in die Wilken Unternehmensgruppe eingegliedert wurde und sich auf Softwarelösungen und Dienstleistungen für das Projekt- und Finanzmanagement von Nichtregierungsorganisationen (NGO) sowie der Entwicklungshilfe und -zusammenarbeit spezialisiert hat. Positiv entwickelten sich auch die weiteren Unternehmen der Gruppe, die Wilken Neutrasoft GmbH (Greven), die Wilken Entire GmbH (Ulm), die Wilken Prozessmanagement GmbH (Ulm, Greven, Sierksdorf), die Wilken Informationsmanagement GmbH (München), die Wilken Rechenzentrum GmbH (Ulm), die Schweizer Wilken AG (Sankt Gallen/Freidorf) sowie die Wilken Gourmet GmbH, die das Wilken Casino sowie einen hochwertigen Catering Service betreibt.

Das Unternehmen geöffnet
Eines der wichtigsten Ereignisse des Jahres war die Eröffnung des Wilken Neubaus mit einem großen Anwendertreffen Anfang Juni 2013, zu dem mehrere hundert Kunden, Partner und Freunde der Unternehmensgruppe nach Ulm gekommen waren. Damit erfolgte gleichzeitig auch der Startschuss für den „ulmerflieger“, das markant abgehobene oberste Stockwerk des neugebauten Firmensitzes in Ulm, der sich in kürzester Zeit als gefragter Veranstaltungsort etablieren konnte, und dies auch weit über die Region Ulm/Neu-Ulm hinaus. „Damit haben wir das Unternehmen wie geplant geöffnet und zu einem Treffpunkt gemacht, der uns bereichert und immer wieder neue Impulse und Ideen beschert“, so Folkert Wilken.

Bildrechte: Wilken GmbH Bildquelle:Wilken GmbH

Über die Wilken Unternehmensgruppe
Seit 1977 beschäftigt sich Wilken mit der Entwicklung und dem Vertrieb von ERP-Standard­Software. Mit mehr als 460 Mitarbeitern an vier Standorten in Deutschland und der Schweiz hat sich die Unternehmensgruppe als unabhän-giger Hersteller, Anbieter und Integrator von Anwendungen für das Finanz- und Rechnungswesen, die Materialwirtschaft sowie die Unternehmenssteuerung etabliert. Zusätzlich werden Wilken Branchenlösungen in der Energie-, Versicherungs-, Sozial- und Tourismuswirtschaft eingesetzt. Vom Ulmer Stammsitz aus steuert die Wilken GmbH die Unternehmensgruppe und übernimmt zentrale Funktionen wie Software-Entwicklung, Produktmanagement sowie Marketing. Sie führt als „Holding“ die Tochterunternehmen Wilken AG (Freidorf, Schweiz), Wilken Neutrasoft GmbH (Greven, Energiewirtschaft), Wilken Entire GmbH (Ulm, Sozialwirtschaft), Wilken Rechenzentrum GmbH (Ulm, Rechenzentrums-Services) und Wilken Informationsmanagement GmbH (München, Dokumentenmanagement). Die Unternehmensgruppe erzielte 2012 einen Umsatz von über 51 Millionen Euro im Jahr.

Kontakt
Wilken GmbH
Roman Hoffman
Hörvelsinger Weg 25/29-31
89081 Ulm
+49 731 96 50-0
[email protected]
http://www.wilken.de

Pressekontakt:
Press’n’Relations GmbH
Uwe Pagel
Magirusstr. 33
89077 Ulm
+49 731 962 87-29
[email protected]
http://www.press-n-relations.com

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.