Windwärts GmbH meldet Insolvenz an

Eine Information des Deutschen Verbraucherschutzrings e.V. (DVS)

Windwärts GmbH meldet Insolvenz an

Der DVS hilft geschädigten Anlegern

10. Februar 2014. Und wieder geht es mit einem Energieunternehmen statt aufwärts, abwärts. Die Windwärts Energie GmbH aus Hannover hat am Freitag (7. Februar 2014) beim Amtsgericht Hannover die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Windwärts war als Projektentwicklungsgesellschaft für Windenergie tätig. Der Deutsche Verbraucherschutzring e.V. (DVS) hat eine Arbeitsgemeinschaft für geschädigte Anleger eingerichtet.

Das Unternehmen musste nach eigenen Angaben im vergangenen Dezember die Rückzahlung von Genussrechtskapital in Höhe von 1,9 Millionen Euro aussetzen und auf unbestimmte Zeit verschieben. Im Januar konnte Windwärts die fälligen Zinszahlungen für insgesamt vier aufgelegte Unternehmensgenussrechte in Höhe von 1,3 Millionen Euro ebenbefalls nicht bezahlen. Laut Werbeprospekt von Windwärts haben über 4.100 Anleger in vier Genussrechtsemissionen 20 Millionen und in 20 Fonds rund 46 Millionen Euro investiert. Der Geschäftsbetrieb soll vorläufig fortgeführt werden. Fondsanleger und Genussrechtsinhaber sollten sich – so der Deutsche Verbraucherschutzring e.V. – umgehend um ihre Geldanlage kümmern.

Geschädigte Anleger können sich an den Deutschen Verbraucherschutzring e.V. (DVS) wenden

Der Deutsche Verbraucherschutzring e.V. (Erfurt) hat die für die Anleger eine Arbeitsgemeinschaft „Windwärts“ gegründet. Geschädigte Anleger können sich der DVS-Arbeitsgemeinschaft anschließen. Die Aufnahme in diese DVS-Arbeitsgemeinschaft kostet lediglich eine einmalige Aufnahmegebühr in Höhe von 59,50 Euro (inkl. MwSt.). Die Mitglieder einer DVS-Arbeitsgruppe erhalten eine kostenfreie professionelle Einschätzung (Erstbewertung) ihres Falles bzw. ihrer Unterlagen durch einen vermittelten DVS-Vertrauensanwalt.

Weitere Informationen unter www.dvs-ev.net

Der Deutsche Verbraucherschutzring e.V. (DVS)

Kompetente und effektive Unterstützung im Kampf gegen betrügerische Unternehmen.

Der Deutsche Verbraucherschutzring e.V. (DVS) setzt sich seit Jahren gezielt für die Interessen geschädigter Verbraucher und Kapitalanleger ein. Oberstes Ziel des DVS ist es, einen privaten Verbraucherschutz in Deutschland weiter fest zu verankern, um so die Interessen der Verbraucher konsequent gegen betrügerische Unternehmen durchzusetzen.

Der DVS bündelt unter anderem die Interessen geschädigter Kapitalanleger und setzt diese gegen die schädigenden Unternehmen durch. Als eingetragener Verein arbeitet er mit spezialisierten und erfahrenen Rechtsanwälten zusammen.

Geschäftsstelle Jena
Oberlauengasse 3 a
07743 Jena
Telefon 03641 35 35 04
Fax 03641 35 35 22

Kontakt
Deutscher Verbraucherschutzring e.V. (DVS)
Jana Vollmann
Langer Berg 7
99094 Erfurt
03641 35 35 04
[email protected]
http://www.dvs-ev.net

Pressekontakt:
All4press
Erich Jeske
Martinskloster 3
99084 Erfurt
0361 5506710
[email protected]
http://www.all4press.de

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.